Monarchs gewinnen auch das zweite königliche Duell der GFL

WR Cheikhou Sow und die Dresden Monarchs blieben auch im Rückspiel gegen Potsdam Sieger.Im Saison-Rückspiel der GFL zwischen den Dresden Monarchs und den Potsdam Royals blieben die Sachsen erneut Sieger. Mit 38:7 schickten sie die Gäste zurück nach Brandenburg.

Das drohende und angekündigte Unwetter blieb am Nachmittag glücklicherweise aus, stattdessen gab es ein Touchdown-Gewitter der Dresden Monarchs im zweiten Viertel. Den Auftakt machte aber Running Back Yazan Nasser im ersten Viertel, der bereits in der vierten Spielminute für die frühen Dresdner Punkte sorgte. Potsdams Angriffsbemühungen wurden von DB Jonas Gacek beendet, der einen Pass von QB Tim Knüttel, der den verletzten Quarterback Sam Straub ersetzen musste, abfing und Dresden in Ballbesitz brachte. Doch auch die Monarchs mussten sich nach einem verheißungsvollen Drive wieder vom Ball trennen, weil Dustin Illetschko zugriff und sich einen Greenlee-Pass schnappte.

Im zweiten Viertel schlossen die Gäste aus Potsdam zunächst durch Neuzugang Tight End Kevin Mwamba auf. Der Franzose fing einen Pass von Tim Knüttel zum 7:7. Der Ausgleich schien die Dresdner wach zu rütteln, denn diese antworteten beeindruckend. Monarchs-Spielmacher Zack Greenlee brauchte nur 47 Sekunden reine Spielzeit, um seine Receiver KeVonn Mabon, Chris Genau und Cheikhou Sow in drei Drives Richtung Endzone zu schicken. Möglich war das, weil in dieser Phase den Royals entscheidende Fehler unterliefen. Erst fumbelte John Kenyon einen Kickoff-Return, den Antoni Omondi für die Goldhelme in aussichtsreicher Position eroberte und dann war es Omari Williams, der seine achte Interception der Saison fing und sie weit nach vorn trug. Dresden nutzte diese Situationen gnadenlos aus und schuf sich damit ein kleines Polster, ehe es in die Kabinen ging.

Im zweiten Durchgang war die Partie ausgeglichener, auch weil die Monarchs nicht mehr so fehlerfrei agierten wie im vorangegangenen Viertel. Insgesamt drei Interceptions unterliefen dem sonst so sicheren Zack Greenlee in diesem Spiel. Potsdam war allerdings nicht in der Lage daraus Kapital zu schlagen. Stattdessen punkteten im dritten Quarter noch einmal die Gastgeber durch einen Greenlee-Pass auf KeVonn Mabon. Kicker Patrick Finke sorgte im letzten Viertel dann für den Endstand von 38:7, während Dresden bereits seine Backups auf dem Feld hatte. Hier fiel vor allem Running Back Tim Knopf auf. Einer von mehreren hochgerückten Nachwuchsspielern, die im GFL-Kader ihre Chance bekommen und auf sich aufmerksam machen durften.

In Anbetracht der personellen Situation der Potsdamer war der Dresdner Sieg nicht überraschend, aber ein weiterer Schritt Richtung Playoffs. Allerdings wurde der Erfolg auch bei den Sachsen getrübt, denn die ohnehin gewichtige Verletztenliste mit Toonga, Emos, De Falcis und Raji wurde noch länger. Jonas Gacek verletzte sich bei seiner Interception zu Beginn des Spieles und auch DL Pascal Schrader schied mit einer Knöchelblessur aus. Inwieweit sich diese Schwächung auf das bevorstehende Duell bei den New Yorker Lions in Braunschweig auswirken wird, bleibt die aktuelle Frage. Zumindest im Angriff hat man mit der Verpflichtung von WR Jordan Bouah den Ausfall von Martin Emos abfangen können.

Brock - 07.08.2019

WR Cheikhou Sow und die Dresden Monarchs blieben auch im Rückspiel gegen Potsdam Sieger.

WR Cheikhou Sow und die Dresden Monarchs blieben auch im Rückspiel gegen Potsdam Sieger. (© Brock)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum SpielFotoshow Dresden Monarchs vs Potsdam Royals (Brock)Fotoshow Dresden Monarchs vs. Potsdam Royals (Miladinovic)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Dresden Monarchswww.dresden-monarchs.demehr News Potsdam Royalswww.potsdamroyals.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Dresden MonarchsOpponents Map Dresden MonarchsSpielplan/Tabellen Potsdam RoyalsOpponents Map Potsdam Royalsfootball-aktuell-Ranking GFL
Dresden Monarchs

Spiele Dresden Monarchs

22.09.

Dresden Monarchs - Marburg Mercenaries

39

:

22

28.09.

Schwäbisch Hall Unicorns - Dresden Monarchs

30

:

13

04.05.

Dresden Monarchs - Düsseldorf Panther

49

:

13

11.05.

Kiel Baltic Hurricanes - Dresden Monarchs

14

:

42

25.05.

Cologne Crocodiles - Dresden Monarchs

0

:

17

01.06.

Dresden Monarchs - Braunschweig NY Lions

31

:

34

15.06.

Hildesheim Invaders - Dresden Monarchs

31

:

27

22.06.

Dresden Monarchs - Cologne Crocodiles

42

:

7

29.06.

Potsdam Royals - Dresden Monarchs

13

:

33

27.07.

Düsseldorf Panther - Dresden Monarchs

7

:

38

03.08.

Dresden Monarchs - Potsdam Royals

38

:

7

10.08.

Braunschweig NY Lions - Dresden Monarchs

19

:

3

18.08.

Dresden Monarchs - Kiel Baltic Hurricanes

34

:

0

25.08.

Berlin Rebels - Dresden Monarchs

16

:

13

31.08.

Dresden Monarchs - Hildesheim Invaders

31

:

14

07.09.

Dresden Monarchs - Berlin Rebels

20

:

14

Spielplan/Tabellen Dresden Monarchs
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE