Letzte Chance für die Rams?

Todd Gurley ist wichtiger Schlüssel zum Sieg über die Seahawks.Die Los Angeles Rams haben immer noch leise Hoffnungen auf die Playoffs. Dafür muss aber ein Sieg gegen die Seattle Seahawks im Sunday Night Game her. Sollte es jedoch wie im Hinspiel eine Niederlage geben, dann schwinden die Chancen, eine schwierige Saison noch positiv abzuschließen.

Die Rams sind mit ihrem 7-5 Record aktuell nur ein Sieg hinter den Minnesota Vikings, die den zweiten Wild Card Spot belegen. Diesen Rückstand gibt es aus Rams-Sicht zu verkleinern, was angesichts des Spiels gegen die starken Seattle Seahawks eine große Herausforderung ist. Die Seahawks stehen mit 10-2 aktuell an der Spitze der NFC West und wollen diesen Platz entsprechend verteidigen.

Die Offense der Seahawks wird dabei angeführt von Russell Wilson, der einer der zwei Favoriten auf den MVP-Award ist. Er produziert mit seiner Offense dabei mit 27,4 Punkten pro Spiel die fünfmeisten aller Teams. In Running Back Chris Carson, Wide Receiver Tyler Lockett und Rookie Receiver D.K. Metcalf verfügt er über sehr starke Spieler, die es für die Rams Defense zu bewachen gilt. Im Hinspiel in Woche 5 gelang es der Rams Defense nicht, diese Offensivpower einzudämmen, erzielten die Seahawks doch 30 Punkte.

Davor muss sich die Rams Offense aber nicht verstecken. Sie besitzt mit Todd Gurley, Cooper Kupp, Robert Woods und Brandin Cooks viel Potenzial, doch dieses wurde in dieser Saison zu selten abgerufen. Nach schwächerem Beginn war aber in den letzten Wochen ein Aufwärtstrend erkennbar. Das liegt auch daran, dass Gurley nun wieder vermehrt den Ball bekommt und somit auch Quarterback Jared Goff entlastet. Somit können sie sich auch wieder auf das gefürchtete Play Action, welches die Rams letzte Saison so stark gemacht hat, verlassen.

Im Hinspiel gelangen den Rams trotz ihrer damaligen Probleme schon 29 Punkte gegen die Seahawks und hätten sogar 32 Punkte geschafft, wenn Greg Zuerlein kurz vor Schluss das Field Goal aus 44 Yards verwandelt hätte. Der damalige Receiving Leader, Gerald Everett, wird seine Performance aber nicht wiederholen können, denn Everett wird aufgrund einer Knieverletzung fehlen. Besser sieht es bei Right Tackle Rob Havenstein aus, der wohl spielen wird. Für die Rams wäre ein Einsatz von Havenstein sehr wichtig, wird er doch der direkte Gegenspieler von Jadeveon Clowney, dessen Einsatz aber auch auf der Kippe steht, sein.

So oder so zählt für die Rams im heimischen Stadion nur ein Sieg, um weiterhin einen Wild Cat Spot erreichen zu können. Die Seahawks hingegen wollen ihren ersten Platz in der Division verteidigen und schielen mit einem Augen auch auf den ersten Platz in der NFC, den aktuell die New Orleans Saints innehaben. Bei einer Niederlage der Saints gegen die San Francisco 49ers könnte dieser Traum bei einem Sieg über die Rams Realität werden.

Sebastian Mühlenhof - 08.12.2019

Todd Gurley ist wichtiger Schlüssel zum Sieg über die Seahawks.

Todd Gurley ist wichtiger Schlüssel zum Sieg über die Seahawks. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Los Angeles Ramswww.therams.commehr News Seattle Seahawkswww.seahawks.comSpielplan/Tabellen Los Angeles RamsOpponents Map Los Angeles RamsSpielplan/Tabellen Seattle SeahawksOpponents Map Seattle Seahawksfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Seattle Seahawks

Spiele Seattle Seahawks

05.01.

Philadelphia Eagles - Seattle Seahawks

9

:

17

13.01.

Green Bay Packers - Seattle Seahawks

28

:

23

Spielplan/Tabellen Seattle Seahawks
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE