Lions müssen sich nach hartem Kampf geschlagen geben

Danny Amendola #80 eröffnete mit einem Trickspielzug TD Pass den Punktereigen.Teuer verkauft haben sich die Detroit Lions in ihrem letzten Spiel der Saison.
Obwohl sich die IR Liste der Lions gefüllt hat, mit Namhaften Namen (Stafford, Hockenson, Jarrad Davis, Marvin Jones Jr. u.a.), wollte man den Packers das Feld nicht kampflos überlassen. Der Gegner ist immerhin noch mitten drin um Kampf um die NFC Krone.

Da es für die Lions um nichts mehr ging, war dies eventuell auch der Grund warum sie eine Menge Spektakel ablieferten. In ihrem zweiten Drive packte man die Trickkiste aus, und vollführte eine Variante des berühmtgewordenen Philly Specials. QB Blough, der wieder mangels alternativen starten durfte, übergab den Ball an Receiver Danny Amendola und lief weiter in die Endzone. Dort fand ihn dann Amendola mit einem 19 Yard Pass, die Packers wurden kalt erwischt.

Danach verrichteten die Defense Seiten ihre Arbeit. Die Lions Defense ließ dabei kaum entscheidende Aktionen zu. Bis tief in das zweite Viertel war Aaron Rodgers nur ein angekommender Pass gelungen und der zweite war sehr Kontrovers, da der Receiver beim Fang mit einem Fuß im Aus war, die Schiedsrichter gaben den Pass aber als complete.

Dies verunsicherte die Lions aber nicht, ganz im Gegenteil über Golladay und Johnson näherten sie sich der ein Yard Linie, Kerryon Johnson beendet dies mit einem ein Yard Lauf, es bahnte sich eine Überraschung an. Erst kurz vor der Halbzeit gelang es Rodgers seinen Rhythmus zu finde. Mehr als ein FG sprang aber nicht heraus. Im Gegenteil konnte Detroit es kurz vor der Halbzeit sogar ebenfalls mit einem FG beantworten.

In der zweiten Halbzeit kam dann Rodgers immer besser ins Spiel und die junge Secondary der Lions bekam zunehmend Probleme, vor allem mit Devante Adams. Ging dies beim ersten Drive der Packers noch gut, war es dann beim zweiten ein 20-Yard-Pass auf Adams, welcher den Anschluss herstellte.

Die Lions wehrten sich weiter tapfer. Field Goal wurde mit Field Goal beantwortet. Dann Unterlief QB Blough aber sein einziger Fehler des Tages. Bei einem tiefen Ball unterwarf er seinen Receiver Chris Lacy völlig und der Ball landete in den fangbereiten Armen von Blake Martinez. Diese Chance ließen sich die Packers nicht entgehen.
Im direkten Anschluss Drive fand Rodgers Allan Lazard für 28 Yards in der Endzone, der Ausgleich war hergestellt, ein bisschen konnte man die Overtime riechen.

Als dann aber kurz vor Ende Lions Rookie Oruwariye Rodgers interceptete und noch 100 Sekunden zu spielen war, lag eine Überraschung in der Luft.
Dann folgte aber unverständliches Coaching. Mit drei Pass versuchen ging es nur 5 Yards vorwärts, aber was am schlimmsten war, man hatte nur 20 Sekunden von der Uhr genommen.

Für Aaron Rodger eine Sache der Ehre, das er seine Packers in FG range führte. Der 31 Yard Pass auf Aaron Jones war dann der Sargnagel. Das anschließende 33-Yard-Field-Goal für Crosby war dann nur noch rein Formsache, die Packers setzten sich doch noch durch. Sie müssen jetzt noch die anderen Ergebnisse abwarten, mit welchem Seed es in die Playoffs geht. Für die Lions heißt es nun schnell einen Schlussstrich unter diese missratene Saison zu setzen.


Jan Sawicki - 30.12.2019

Danny Amendola #80 eröffnete mit einem Trickspielzug TD Pass den Punktereigen.

Danny Amendola #80 eröffnete mit einem Trickspielzug TD Pass den Punktereigen. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Detroit Lions - Green Bay Packers (Getty Images)mehr News Detroit Lionswww.detroitlions.commehr News Green Bay Packerswww.packers.comSpielplan/Tabellen Detroit LionsOpponents Map Detroit LionsSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay Packersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Detroit Lions

Spiele Detroit Lions

08.09.

Arizona Cardinals - Detroit Lions

27

:

27

15.09.

Detroit Lions - Los Angeles Chargers

13

:

10

22.09.

Philadelphia Eagles - Detroit Lions

24

:

27

29.09.

Detroit Lions - Kansas City Chiefs

30

:

34

15.10.

Green Bay Packers - Detroit Lions

23

:

22

20.10.

Detroit Lions - Minnesota Vikings

30

:

42

27.10.

Detroit Lions - New York Giants

31

:

26

03.11.

Oakland Raiders - Detroit Lions

31

:

24

10.11.

Chicago Bears - Detroit Lions

20

:

13

17.11.

Detroit Lions - Dallas Cowboys

27

:

35

24.11.

Washington Redskins - Detroit Lions

19

:

16

28.11.

Detroit Lions - Chicago Bears

20

:

24

08.12.

Minnesota Vikings - Detroit Lions

20

:

7

15.12.

Detroit Lions - Tampa Bay Buccaneers

17

:

38

22.12.

Denver Broncos - Detroit Lions

27

:

17

29.12.

Detroit Lions - Green Bay Packers

20

:

23

Spielplan/Tabellen Detroit Lions
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE