Georgia weiterhin ungeschlagen

#98 Kicker Rodrigo Blankenship (Georgia Bulldogs)In Athens hat sich Favorit Georgia mit 23:17 über Notre Dame hinweg gesetzt und damit den vor zwei Jahren stattgefundenen Erfolg über die Irish erneut bestätigt. Damals gewannen die Bulldogs mit 20:19 in South Bend. Georgia kann sich nach diesem Erfolg über ein Top 10 Team weiterhin Hoffnungen auf eine Teilnahme an den CFP-Playoffs machen, während für die Fighting Irish der Traum von einer erneuten Teilnahme in dieser Saison frühzeitig ausgeträumt sein dürfte. Das Independent Team kann und will an keinen Conference Championship Game teilnehmen, entsprechend müssen sie eine tadellose Regular Season spielen, um vom Selection Committee überhaupt für einen der vier Plätze berücksichtigt zu werden.

Dabei hätte es Notre Dame durchaus in der eigenen Hand gehabt, im Laufe der vier Viertel das Spiel an sich zu reißen. Quarterback Ian Book warf 48 Sekunden vor dem Ende einen Pass auf Chase Claypool, der aber im vierten Versuch über die kurze Distanz an der fünf Yard Line von Georgia nicht den Receiver erreichte.

Auch besaßen die Gäste aus Indiana bereits im ersten Viertel ihre Chancen. Cole Kmet fing zunächst im ersten Viertel einen acht Yard Touchdown-Pass. Zuvor wurde ein geblockter Punt von Claypool recovert. Georgia antwortete auf seine Art. Nach einem 75 Yards Drive, der 13 Spielzüge umfasste, führten eine Reihe von Third Downs in die Irish Red Zone und D’Andre Swift sollte sehr schnell die letzten Yards im zweiten Viertel überwinden, um das 7:7 zu erzielen. Trotzdem sollten die Bulldogs mit einem Rückstand in die Pause gehen, was unter der Ära von QB Jake Fromm bisher noch nicht passiert war. Ein 28-Yard-Field-Goal zum 10:7 zu Gunsten der Irish kickte Jonathan Doerer und folgte nach zwei präzise ausgeführten 28 Yards Pässen von Book auf Cole Kmet und Lawrence Keys.

Zu Beginn des dritten Viertels schlug schließlich die große Stunde der Bulldogs Defense. Chris Finke konnte einen Pass von Book nicht sicher fangen und Linebacker Divaad Wilson retournierte den Ball zurück bis an die Irish 22 Yards Line. Zwar sollte eine unsportliche Aktion durch Georgias Justin Shaffer sein Team wiederum um 15 Yards zurück werfen, doch immerhin sprang für Georgia ein 40-Yard-Field-Goal zum 10:10 heraus, dass die Partie zunächst in der Waage hielt.

Sechs Minuten später schlug Georgia noch einmal mit einem Field Goal durch Kicker Blankenship zu, nachdem die Irish Defense erneut ihre Red Zone in einem dritten Versuch des Gegners verteidigte. Die Vorentscheidung zu Gunsten von Georgia fiel letztlich zu Beginn des vierten Viertels. Im dritten Versuch schaffte es Lawrence Cager, der selbst ein Transfer von Miami ist, einen 15-Yard-Pass von QB Fromm zu fangen. Als dann auch noch anschließend Notre Dames QB Book eine Interception warf und Kicker Blankenship am Ende des Drives von Georgia sein nächstes Field Goal zum 23:10 kickte, war der Beweis angetreten, dass die Bulldogs, wie schon von den meisten Experten vor dem Spiel vermutet, das komplettere Team wären. Der Anschlusstouchdown, ein vier Yards Catch von Claypool während der letzten drei Spielminuten half zudem den Irish nicht weiter, die Niederlage noch abzuwenden.

Georgia eroberte am Ende des Matches insgesamt 339 Offense Yards, davon 187 passing Yards. 321 Yards schafften die Gäste, die das Spiel aufgrund der schlechteren Chancenausbeute ihrer Offense am Ende verloren. Die Irish Defense wiederum verschaffte mit einem geblockten Punt eine echte Goalchance und mit dem dreimaligen Verteidigen ihrer Red Zone verhinderte sie eine größere Führung der Bulldogs, so dass mit etwas mehr Präzision und einer besser schützenden Offensive Line, QB Book auch mehr als nur einmal zu einem zusätzlich Touchdown-Pass hätte kommen müssen. Wenn die eigene Defense den Gegner von der Red Zone bis an die 48 Yard Line zurück wirft und die eigene Offense dann nur noch 14 Yards Raumgewinn erzielt und anschließend einen incompleted pass abliefert, dann sind das schon grenzwertige Momente, die jedem Offensive Coordinator zu Denken geben müssten.

Schlüter - 22.09.2019

#98 Kicker Rodrigo Blankenship (Georgia Bulldogs)

#98 Kicker Rodrigo Blankenship (Georgia Bulldogs) (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Georgia Bulldogswww.georgiadogs.commehr News Notre Dame Fighting Irishwww.und.comSpielplan/Tabellen Georgia BulldogsOpponents Map Georgia BulldogsSpielplan/Tabellen Notre Dame Fighting IrishOpponents Map Notre Dame Fighting Irishfootball-aktuell-Ranking College
Booking.com
Notre Dame Fighting Irish

Spiele Notre Dame Fighting Irish

12.09.

Notre Dame Fighting Irish - Duke Blue Devils

27

:

13

19.09.

Notre Dame Fighting Irish - South Florida Bulls

52

:

0

11.10.

Notre Dame Fighting Irish - Florida State Seminoles

01:30 Uhr

17.10.

Notre Dame Fighting Irish - Louisville Cardinals

20:30 Uhr

24.10.

Pittsburgh Panthers - Notre D. Fighting Irish

31.10.

Georgia Tech Yellow Jackets - Notre D. Fighting Irish

08.11.

Notre Dame Fighting Irish - Clemson Tigers

01:30 Uhr

14.11.

Boston College Eagles - Notre D. Fighting Irish

27.11.

North Carolina Tar Heels - Notre D. Fighting Irish

05.12.

Notre Dame Fighting Irish - Syracuse Orange

12.12.

W. Forest Demon Deacons - Notre D. Fighting Irish

Spielplan/Tabellen Notre Dame Fighting Irish
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE