Alabama zeigt Schwächen

Ole Miss arbeitet sich langsam ab sicher wieder an die Top 25 heran. Head Coach Nick Saban kann eine persönliche Serie weiter ausbauen. Bisher durfte kein ehemaliger Assistant Coach ihn bei einem Match schlagen. Auch Lane Kiffin, Ole Miss Head Coach muss noch etwas warten, bis sich dieser kleine persönliche Traum erfüllen kann. In Oxford, Mississippi, verlor Ole Miss in einer Shootout Partie gegen die Crimson Tide mit 48:63 und Alabama bleibt somit ein Top Team der FBS Klasse mit großen Ambitionen, die CFP Playoffs zu erreichen.

Najee Harris gelang es dabei im vierten Viertel einen 16 Yard Touchdownrun zu starten und erfolgreich abzuschließen, während Alabamas Defense im Gegenzug Ole Miss stoppen konnte und die Gastgeber zu einem Field Goal zwang. Zuvor hatte Harris sich als ein echtes Biest entpuppt und bereits drei Touchdowns produziert, die seine Ansprüche auf eine Heisman Trophy Endrunden Qualifikation nur noch verstärkten. Eine Minute vor dem Ende rushte er noch einmal für 39 Yards und besiegelte das Schicksal von Ole Miss. Insgesamt sicherte Harris seinem Team an diesem Samstag 206 Yards und fünf Touchdowns.

Anders sah es auf Seiten der Defense von Alabama aus. Die Rebels eroberten sagenhafte 647 Yards, so dass das Match zeitweise wie "Basketball auf Rasen" glich. Diese hohe Punkteausbeute erstaunt in der Langzeitbetrachtung, da während der letzten 65 Spiele, Alabama nur dreimal mehr als 42 Punkte dem jeweiligen Gegner erlaubte. Gleichzeitig hat Alabama seit 1936 erstmals gegen ein ungeranktes Team mehr als 42 Punkte abgegeben. Und in der Kurzzeitbetrachtung bedeutet es wiederum, dass Sabans Team während der letzten acht Spiele dieses dreimal akzeptieren musste.

Der Nimbus einer starken Alabama Defense ist somit zunächst einmal nicht mehr aktuell und ein Relikt der Vergangenheit geworden. Last but least hat sich Kiffin somit eine Menge Respekt verdient. Seine neuen jungen Spieler sind hungrig und er hat sich mit erfolgreichem Recruiting bereits viel Talent gesichert, wozu auch ein Elijah Moore gehört. Kiffin verfolgt natürlich das Ziel, aus dem Schatten seines ehemaligen Chefs und Lehrmeisters herauszutreten. Wenn nicht heute, dann morgen.

Schlüter - 12.10.2020

Ole Miss arbeitet sich langsam ab sicher wieder an die Top 25 heran.

Ole Miss arbeitet sich langsam ab sicher wieder an die Top 25 heran. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Alabama Crimson Tidewww.rolltide.commehr News Ole Miss Rebelswww.olemisssports.comSpielplan/Tabellen Alabama Crimson TideOpponents Map Alabama Crimson TideSpielplan/Tabellen Ole Miss RebelsOpponents Map Ole Miss Rebelsfootball-aktuell-Ranking College
Booking.com
Alabama Crimson Tide

Spiele Alabama Crimson Tide

27.09.

Missouri Tigers - Alabama Crimson Tide

19

:

38

03.10.

Alabama Crimson Tide - Texas A&M Aggies

52

:

24

11.10.

Ole Miss Rebels - Alabama Crimson Tide

48

:

63

18.10.

Alabama Crimson Tide - Georgia Bulldogs

41

:

24

24.10.

Tennessee Volunteers - Alabama Crimson Tide

17

:

48

01.11.

Alabama Crimson Tide - Mississippi St. Bulld.

01:00 Uhr

14.11.

LSU Tigers - Alabama Crimson Tide

23:59 Uhr

21.11.

Alabama Crimson Tide - Kentucky Wildcats

28.11.

Alabama Crimson Tide - Auburn Tigers

05.12.

Arkansas Razorbacks - Alabama Crimson Tide

Spielplan/Tabellen Alabama Crimson Tide
Tennessee Volunteers
Big 12
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE