Vereine der SportRegion Stuttgart messen sich

Der RegioCup der SportRegion Stuttgart wird von den Silver Arrows auch 2017 veranstaltet.Am 14. Oktober veranstalten die Stuttgart Silver Arrows im Stadion Festwiese den 2. Flag Football RegioCup. In 26 Spielen werden 12 teilnehmende Teams in zwei Kategorien ihren "Meister" ausspielen. Die Einnahmen aus dem Eintritt und dem Spendenhelm werden dem Förderverein Helfende Hände aus Stuttgart gespendet. Parallel zu den Einnahmen kann auch Winterkleidung für Notleidende Herren und Damen abgegeben werden. Die Teilnehmer kommen aus Backnang, Fellbach, Holzgerlingen, Kornwestheim, Pattonville, Reutlingen, Schwäbisch Hall und Stuttgart.

In 2016 hatten die Footballer des AFC Stuttgart Silver Arrows in Zusammenarbeit mit der SportRegion Stuttgart erstmals den Flag Football RegioCup veranstaltet und Ziel war es, ein dauerhaftes Event zu positionieren. Nun ist der 2. Flag Football RegioCup am Start und die Vereine sind in den Startlöchern. "Zwar mussten wir anfangs etwas bangen, aber inzwischen können wir im Ü15 Bereich mit 8 Teams antreten", freut sich Organisator Klaus Krauthan. Aber es ist noch Luft nach oben. "Immerhin konnten wir dieses Jahr auch den frisch gebackenen Deutschen Meister aus Schwäbisch Hall motivieren!"

Neu auch dabei, die Footballer aus Fellbach und die Jugend aus Backnang. "Wenn wir nächstes Jahr dann alle bei der Stange halten können, dann sollten wir im Starterfeld keine Probleme mehr haben." Immerhin vier Jugendteams sind gemeldet. Neben den Gastgebern treten auch die U15 Teams von den Backnang Wolverines, den Holzgerlingen Twister und den Pattonville Generals an. In dieser Kategorie wird jeder gegen jeden gespielt. "So kommt jedes Team auf drei Spiele und am Ende steht ein Sieger fest. Bei einem Gleichstand haben wir noch Luft für ein Finalspiel", weiß Krauthan.

Bei den Ü15er ist das Feld breiter. Wie im Vorjahr, sind neben dem Titelverteidiger Holzgerlingen Twister die Kornwestheim Cougars und die Reutlingen Eagles dabei. "Die Teams hatten es im Vorjahr beide ins Halbfinale geschafft. Das zeigt, dass Flag Football keinen Klassenunterschied kennt." Krauthan ist sich sicher, dass es wieder enge Spiele geben wird. Die neuen Teams, die Fellbach Warriors, Pattonville Generals und Schwäbisch Hall Unicorns werden am Anfang vielleicht etwas erstaunt sein, wie viele Punkte in einem Spiel fallen können. "Das ist aber das, was es für die Zuschauer so spektakulär macht", sagt Krauthan. "Im Flag Football kann jederzeit ein Touchdown passieren, das Feld ist mit einem Wurf überbrückbar!"

Für die siegreichen Teams wird es den Wanderpokal der jeweiligen Kategorie geben. Bei den Jugendteams bekommen alle Teams eine Medaille, bei den Herren immerhin die ersten vier Plätze. "Im Jugendbereich ist es uns wichtig, dass es keine Verlierer gibt, die Erwachsenen können das besser verkraften", schmunzelt Krauthan. Der Aspekt Football wird zusätzlich durch einen Stand von Doc.A-Sports beleuchtet, der die neusten Produkte in Sachen American Football ausstellen wird.

Der Eintritt liegt mit 2 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder unter 18 und Ermäßigte unter einer jeglichen Schmerzschwelle. "Wir wollen aber auch nicht für Umme auftreten", sagt Krauthan, der auch gleich hinzufügt, dass die Einnahmen aus dem Eintritt und dem Spendenhelm an eine gemeinnützige Einrichtung gehen. "Dieses Jahr haben wir uns den Förderverein Helfende Hände aus Stuttgart ausgesucht." Beim letzten Turnier kamen so 500 Euro für das Kinderhospiz Sterntaler in Mannheim zusammen. Nun sind die Arrows lokaler unterwegs und bieten den Zuschauern auch an, dass Winterkleidung für Obdachlose abgegeben werden kann. "Das sammeln wir dann auch und geben es beim Helfende Hände ab."

Die ersten Spiele starten um 11 Uhr. Es wird auf teilweise 3 Plätzen parallel gespielt. Die Arrows treten selber mit drei Teams an. Das U15 Team wird dabei von zwei Ü15 Teams flankiert. Letztes Jahr scheiterten beide Ü15er vor dem Halbfinale, während es die Jugend mit dem zweiten Platz deutlich besser machte. "Für uns ist aber am Ende nicht unsere Platzierung relevant, sondern der Erfolg des Events. Wenn alle viel Spaß haben, viele Punkte fallen und es um 17 Uhr eine tolle Siegerehrung gibt, sind wir vollauf zufrieden", lächelt Krauthan.

Klaus Krauthan - 08.10.2017

Der RegioCup der SportRegion Stuttgart wird von den Silver Arrows auch 2017 veranstaltet.

Der RegioCup der SportRegion Stuttgart wird von den Silver Arrows auch 2017 veranstaltet. (© Klaus Krauthan)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Junior Flagwww.flagfootball.demehr News Senior Flagwww.flagfootball.demehr News Stuttgart Silver Arrowswww.silverarrows.deSpielplan/Tabellen Junior FlagLeague Map Junior FlagSpielplan/Tabellen Senior FlagLeague Map Senior Flagfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Stuttgart Silver Arrows
Stuttgart Scorpions
Hessen
Hessen
Hessen
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Niedersachsen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Bayern
Bayern
Berlin
Berlin

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Marburg Mercenaries

8

Ingolstadt Dukes

9

Allgäu Comets

10

Cologne Crocodiles

Münster Mammuts

Wolfsburg Blue Wings

Hamburg Blue Devils

Stuttgart Silver Arrows

Haßloch 8-Balls

Kiel Baltic Hurricanes II

Aachen Vampires

Oldenburg Outlaws

Flensburg Sealords

Hamburg Heat

zum Ranking vom 15.10.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE