Devils wehren sich - Graz II gewinnt

Pinzgaus Timi Adesanya zeigte einige schöne Läufe.Die Pinzgau Devils fieberten nach dem intensiven Wintertraining mit einem Trainingslager in Kroatien und einigen Trainingsspielen dem Saisonauftakt entgegen. Gegner im ersten Heimspiel war aber ausgerechnet ein Angstgegner, den man noch nie bezwingen konnte, auch wenn man manchmal schon knapp dran war. Die Rede ist von der zweiten Mannschaft der Graz Giants. Und auch dieses Mal sollte es trotz allem Engagements nicht klappen. Schon in der ersten Halbzeit geriet man deutlich in Rückstand. Ein Handicap nicht mehr ausgleichen konnte. Graz entführte mit einem 33:20-Sieg die Punkte aus dem Pinzgau. Bemerkenswert war die erfreuliche Zuschauerzahl von rund 200 Interessenten auf dem Sportplatz Uttendorf und dies, obwohl zeitgleich auf dem ansonsten angestammten Sportplatz Piesendorf das beliebte Salzburger Eröffnungsranggeln und internationales Alpencupranggeln (mit alleine über 150 aktiven Teilnehmern) stattfand.

Das Spiel zwischen Pinzgau und Graz fand wie auch bereits im Vorjahr in Uttendorf auf dem Sportplatz statt. Auch der Schiedsrichter wurde mit dem allseits bekannten Bojan Savicevic wie im Vorjahr besetzt. So sollte es ein interessanter und auch spannender Gameday werden, bei dem die Devils zuerst den Ball in Empfang nehmen sollten. Zwei gut vorgetragene Spielzüge später befanden sich die Devils bereits in der Hälfte der Giants. Doch dann segelte ein viel zu hoher Snap weit über den Quarterback Hannes Riedlsperger hinweg. Sein Versuch, den Ball noch zu sichern misslang, der Fumble wurde von den Giants recovered - und das an der 20-Yard--Linie der Devils. Diese Chance ließen sich die erfahrenen Grazer nicht entgehen und konnten erstmals die Endzone der Devils zum Touchdown besuchen – PAT no good und damit 0:6 aus der Sicht der Heimmannschaft.

Auch der nächste Drive der Devils begann erfolgversprechend, doch musste dann doch bei 3 and out gepuntet werden. Der Ball ging an der gegnerischen 40 out of bounds und die Giants begannen also dort ihren nächsten Drive. Diese endete trotz tapferer Gegenwehr der Devils Defense wieder mit einem Touchdown, womit beim Stand von 0:12 erstmals die Seiten gewechselt wurden. Mitte des zweiten Drittel ein weiter Pass der Giants, welcher von Manuel Mittermeier intercepted und an die gegnerische 30 zurückgetragen wurde. Per Lauf von Hannes Riedslperger selbst in die Endzone der Giants bedeutete den ersten Saisontouchdown der Devils, so stand es kurz vor Ende des zweiten Viertels 6:12. Unnötige Fouls der Devils brachten die Giants in eine gute Feldposition. Die Defense der Gastgeber hielt aber dagegen und konnte die Grazer noch einmal zurückdrängen. Knapp außerhalb der Red Zone spielten die Giants einen vierten Versuch aus – und deren Running Back fand eine Lücke in der Abwehr zum Halbzeitstand von 6:19.

Der erste Drive der Giants in der zweiten Halbzeit führte die Gäste bis an die Endzone und sie spielten einen vierten Versuch aus. Die Hausherren konnten den Ball in der Endzone abwehren und sicherten sich somit wieder das Angriffsrecht. Auch hier war aber nach drei versuchen erneut Schluss und der Return der Giants landete an der Devils 40. Ein absolut unnötiger Late Hit brachte die Grazer in eine ausgezeichnete Feldposition und diese ließen sich die Chance nicht entgehen und zogen auf 6:26 davon. Auch der nächste Drive der Devils endete mit einem Punt, aber auch die Giants konnten keinen zählenden Erfolg verbuchen. Sie spielten einen vierten Versuch und inches aus – doch die Defense der Devils war hellwach und konnte abwehren.

An der eigenen 40 übernahmen die Devils den Ball und Running Back Dominic Strassegger konnte erst kurz vor der Endzone gestoppt werden. Die Devils ließen sich nun auch diese Chance nicht entgehen und Dominic Strassegger vollendete sein Big Play mit einem Lauf in die Endzone. Da der PAT good, stand es nur mehr 13:26. Doch schon im Gegenzug stellten die Grazer den alten Abstand wieder her. Nach dem Return der Devils konnte Timi Adesanya zwei schöne Läufe zu einer guten Feldposition nutzen. Mit einem Pass auf Maylan Bacher erzielte Quarterback Hannes Riedlsperger den Schlusspunkt zum 20:33.

Bernhard Schützunger, Head Coach der Devils: "Viele Spielzüge konnten sehr gut umgesetzt werden. Das Passspiel ist leider nicht so aufgegangen, wie erhofft. Die Läufe haben aber doch sehr gute Yards und auch entsprechende First Downs gebracht. Leider sind es immer wieder Kleinigkeiten, die uns in Rückstand geraten lassen. So sind wir zu oft gezwungen, mehr Risiko zu nehmen, wodurch es natürlich auch zu mehr Turnovers kommen kann. Ich bin sehr stolz auf die Jungs, sie haben gezeigt, was Ehrgeiz und Fleiß in der Vorbereitungszeit ausmacht. Sie haben viel Zeit investiert und das hat sich auf jeden Fall gelohnt, da es schon im ersten Spiel Früchte trug. Es gilt noch ein bisschen an der Feinabstimmung zu arbeiten aber wir blicken sehr positiv in die Zukunft. Wir sind auf den richtigen Weg sind."

Stephan Taxer, Obmannstellvertreter der Devils: "Wir haben leider mit der Defense zu lange gebraucht um uns auf das Spiel der Giants einzustellen. Aber im dritten und vierten Quarter hat das dann schon besser funktioniert, leider zu spät. Im ersten Spiel der Saison ist es aber immer schwierig sich wieder an den Game Speed und die Härte zu gewöhnen. Sehr positiv bin ich von unserer Offense überrascht, unser neuer Quarterback, Hannes Riedlsperger, unterstützt durch eine starke O-Line, ist mit seiner Unit super über das Feld marschiert. Für das erste Spiel gegen einen starken Gegner wie die Giants 2 können wir zufrieden sein, jetzt müssen wir uns aber weiter steigern um, in den nächsten Spielen noch besser auszusehen."

Pinzgaus Obmann Nils Gödde: "Schade um diese Chance. Wir haben den Rückstand aus dem ersten Quarter nicht aufholen können, einige entscheidende Szenen wurden leider durch unnötige Fouls zugunsten der Giants entscheiden. Wir bedanken uns jedenfalls bei fast 200 Zusehern – und das bei der Konkurrenz durch die Ranggler in Piesendorf. Es war ein tolles Spiel und wir freuen uns schon auf die nächsten Aufgaben. Selbstverständlich laden wir auch weiterhin alle Unternehmen des Pinzgaus ein, unser Projekt eines Kunstrasenplatzes samt Gebäude in Piesendorf zu unterstützen und hoffen auf zahlreiche Rückmeldungen, egal ob als Groß- oder Kleinsponsor, für Banden- oder Dressenwerbung."

Wittig - 18.04.2016

Pinzgaus Timi Adesanya zeigte einige schöne Läufe.

Pinzgaus Timi Adesanya zeigte einige schöne Läufe. (© Pinzgau Devils)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Pinzgau Devils - Graz Giants II (Pinzgau Devils)mehr News Division 3football.atmehr News Graz Giantsgrazgiants.atmehr News Graz Giants IIgrazgiants.atmehr News Pinzgau Celticswww.celtics.atSpielplan/Tabellen Division 3League Map Division 3Spielplan/Tabellen Graz Giants IIOpponents Map Graz Giants IISpielplan/Tabellen Pinzgau CelticsOpponents Map Pinzgau Celticsfootball-aktuell-Ranking Europa
Pinzgau Celtics

Spiele und Tabelle Pinzgau Celtics

15.04.

Styrian Hurricanes - Pinzgau Celtics

42

:

7

Gmunden Rams

1.000

1

1

0

0

42

:

7

Styrian Hurricanes

1.000

1

1

0

0

42

:

7

Pinzgau Celtics

.000

1

0

1

0

7

:

42

Carinthian Eagles

.000

1

0

1

0

7

:

42

28.04.

Pinzgau Celtics - Gmunden Rams

15:00 Uhr

21.05.

Carinthian Eagles - Pinzgau Celtics

14:15 Uhr

26.05.

Pinzgau Celtics - Carinthian Eagles

15:00 Uhr

09.06.

Pinzgau Celtics - Styrian Hurricanes

15:00 Uhr

23.06.

Gmunden Rams - Pinzgau Celtics

17:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Pinzgau Celtics
Pinzgau Celtics
Pinzgau Celtics
Styrian Hurricanes
Flag
Flag
Division 1
Division 1

Austria

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Graz Giants

4

Ljubljana Silverhawks

5

Danube Dragons

6

Mödling Rangers

7

Vienna Knights

8

Amstetten Thunder

9

Traun Steelsharks

10

Hohenems Blue Devils

Amstetten Thunder

Traun Steelsharks

Vienna Knights

Upper Styrian Rhinos

Styrian Bears

Salzburg Bulls

Carinthian Lions

Maribor Generals

Tirol Raiders II

Traun Steelsharks II

zum Ranking vom 15.04.2018
AFL
Division 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE