Spiders Defense bekommt mehr Erfahrung

Tillmann Morton im Dress der Würzburg PanthersEs bewegt sich viel in Straubing, die Spiders arbeiten im Front Office, als auch auf dem Feld hart für die Zukunft des Programms. Und wie schon oft betont - nicht in erster Instanz für eine Saison 2020, sondern eben auch für eine Saison 2021. Man bereitet sich auf alles vor. Nach dem Wunsch einer Bedenkzeit und einigen Einheiten in Straubing bekam die Coaching Staff um Max Macek das erhoffte Signal - Tillmann Morton wechselt in den "Süden" zu den Spiders. Der hochtalentierte Linebacker verstärkt das "Herzstück" der Defense und hat in den Trainings, an denen er teilnehmen konnte, schon ordentlich für Furore gesorgt: "Till ist unglaublich variabel, er ist verdammt schnell, hat sehr gute Technik und kann über die Außenseite der Offensive Line ordentlich Druck machen. Das gepaart mit seiner Größe macht es für jeden Quarterback unangenehm, in seinen Radius zu werfen", so Max Macek.

Der hochgewachsene Linebacker begann seine Karriere in der GFL 2 bei den Franken Knights, wechselt dann nach dem erneuten Abstieg in die Regionalliga zu den Würzburg Panthers. Dort traf er dann auch auf die Spiders, als die Mannschaft vom damaligen Head Coach Roland Ertl die Meisterschaft holte und bekanntlich danach in die GFL 2 aufgestiegen sind. Nach zwei Jahren bei den Panthers entschloss er sich für einen Wechsel zum Ligakonkurrenten Nürnberg Rams, die nach der Saison 2018 in der GFL 2 sich ja dafür entschieden hatten, in die Regionalliga Süd zurückzugehen. Dort erreichten die Rams auch die Playoffs zur Regionalliga-Meisterschaft und konnten sich für eine Niederlage in der regulären Saison bei den München Rangers revanchieren, ehe dann das Finale deutlich verloren ging.

Nun also der Weg zurück in die GFL 2 zu den Straubing Spiders: "Mir gefällt, was Coach Macek hier aufbaut. Ich durfte beim ersten Camp dabei sein und wie schon viele andere Spieler, die vor mir vorgestellt wurden, bestätigt haben, fühlt man sich sofort wohl. Coaching, Competition - hier bekommt man alles. Ich möchte der beste Linebacker werden, der sich sein kann und da sehe ich die größten Chancen in Straubing. Ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen auf solch hohem Niveau", so Till Morton.

Vor allem sein Coach ist sehr glücklich über den Wechsel: "Solche Spieler wie Mario (Wokocha) oder eben Till sind absolut wichtig für unser System, da sie so vielseitig sind und im Grunde alle Positionen auf den Außenseiten der Box spielen können. Dazu kommt der Wille, in jedem Training alles abzuliefern und sich so aufzudrängen, um zu spielen. Das macht den Coaches schon enorm viel Spaß", so Max Macek.

Wittig - 31.07.2020

Tillmann Morton im Dress der Würzburg Panthers

Tillmann Morton im Dress der Würzburg Panthers (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Straubing Spiderswww.straubing-spiders.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Straubing Spiders
Straubing Spiders
GFL 2 Nord
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE