RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Flag Footballhöhepunkte 2012

Sebastian SchumacherDieses Jahr werden die Flag Footballer wieder viel beschäftigt sein. Im Sommer reisen die beiden Flag Football Nationalmannschaften zur WM nach Schweden und wollen sich gut auf die Weltmeisterschaft vorbereiten. Im Bundesgebiet werden auf regionaler Ebene sowohl 5on5 Meisterschaften als auch die 9on9 Variante in der DFFL wieder durchgeführt. Über die kommenden Ereignisse gibt der Teammanager Sebastian Schumacher nachfolgend Auskunft. Die Fragen stellte
Jörg Schlüter.


football-aktuell.de: 

Hallo Herr Schumacher. Der Winter neigt sich dem Ende zu und das Jahr 2012 scheint für den Flag Football wieder viele Höhepunkte zu bieten. Der Weltverband lädt nach Stockholm zur WM ein. Werden die Deutschen mit von der Partie sein?

S. Schumacher:
Ja die deutschen Teams sind dabei. Alle Beteiligten haben es geschafft die Reise, sowohl für die Frauen, als auch für die Männer zu finanzieren. Es war nicht ganz einfach, aber AFVD, Sponsoren und auch Spieler, sowie Coaches haben einen soliden Budgetplan erarbeitet, um die Reise zu finanzieren. Ganz besonders freut es mich, dass die Damen sich mit neuen Spielerinnen weiter verstärken konnten und zudem bis auf wenige Ausnahmen alle Spieler und Spielerinnen der 2011er Kader dabei bleiben. Auch Trainer und Teammanager bleiben uns erhalten und so wird der AFVD zwei noch stärkere Nationalmannschaften haben als im vergangenen Jahr.
football-aktuell.de: 

Wie hoch sieht denn der geplante Eigenateil pro Spieler aus und was wird für die Reise nach Stockholm alles geboten?

S. Schumacher:
Zunächst einmal ist leider festzustellen, dass der Weltverband und der schwedische Verband SAFF für die WM Start-, Melde-, Schiedsrichter- und Übernachtungsgebühren aufruft, die fast das Doppelte der letzten Europameisterschaft in Thonon-les-Bains betragen. Und das, obwohl die WM ebenfalls in Europa stattfindet. Das macht die Arbeit nicht einfacher. Das Budget der WM wird durch einen Mix an Eigenleistung der Spielerinnen und Spieler, Kostenbeteiligung des Gesamtverbandes und einiger privater Förderer aufgebracht. Die genaue Aufteilung ist noch in der Schwebe. Auf jeden Fall werden die Spielerinnen und Spieler einen signifikanten Anteil aufzubringen haben.Wie schon in den vergangenen Jahren praktiziert sind alle Spieler für die Anreise selbst verantwortlich und es wird ein weiterer Eigenanteil fällig. Über die Höhe möchte ich an dieser Stelle nicht sprechen, aber für die 5 Tage dauernde WM lässt sich der Betrag mit den Kosten eines günstigen Kurzurlaubes vergleichen.
Für die WM sind erstmalig vier Spieltage geplant (16.-19.8.) und zudem findet am gleichen Wochenende ein großes Kulturfestival in Göteborg statt. Man darf also gespannt sein, was die Organisatoren so alles geplant haben. Vom 15. bis 20.8. wird die deutsche Delegation in Schweden sein.

football-aktuell.de: 

Wie bereiten sich die beiden Nationalmannschaften auf die WM vor?

S. Schumacher:
Nachdem wir Ende Januar bei der EFAF gemeldet haben und unser Finanzierungsplan steht, können wir uns jetzt ganz beruhigt und so früh wie noch nie an die Organisation der Trainingslager machen. Geplant sind zwei bis drei Wochenenden zwischen Mai und August. Mindestens eines wird im Raum Nürnberg stattfinden, die anderen wieder im Raum Frankfurt. Dank der Unterstützung einiger Vereine kommen hier keine weiteren Kosten auf uns zu. Die Präsentation der Mannschaften folgt Ende Juli. Auch werden in diesem Jahr die Frauen und Männer an den gleichen Wochenenden trainieren, um neben den eigentlichen Trainingseinheiten den hervorragenden Teamspirit vom letzten Jahr zu erhalten.

football-aktuell.de: 

Wieviele Sportlerinnen und Sportler möchten denn gerne aus deutscher Sicht teilnehmen?

S. Schumacher: Wie schon angekündigt, ist die Kaderplanung abgeschlossen. Insgesamt konnte ich aber feststellen, dass sich Jahr für Jahr immer mehr interessierte Flagspielerinnen und -spieler aus dem gesamten Bundesgebiet bei mir melden und ich denke für 2013 werden wir wieder Tryouts anbieten. Ich würde sagen, dass ich seit Beginn meiner Arbeit für die Nationalmannschaften im Jahr 2005 zu rund 90 interessierten Spielerinnen und Spielern Kontakt hatte. Nach den IFAF Regularien dürfen je zwölf Spieler und Spielerinnen für Deutschland spielen dürfen und insgesamt wird die deutsche Delegation 35-40 Personen stark sein.

football-aktuell.de: 

2012 werden wohl auch drei regionale 5vs5 Flag Football Ligen in den Landesverbänden angeboten werden. Können Sie uns hierzu bitte ein Update mitteilen?

S. Schumacher:
In NRW gibt es ja schon seit Jahren eine regionale Flagliga und schon seit 2010 auch in Hessen. Chris Kämpfe aus Bayern, Horst Fernbacher aus NRW und ich für Hessen werden nun in diesem Jahr noch enger zusammenarbeiten und unsere Ligen mit einer viel intensiveren, aktuelleren und bessern Öffentlichkeitsarbeit auf den Verbandsseiten präsentieren. Im Augenblick haben insgesamt mehr als 15 Mannschaften für die Ligen gemeldet. Für die Organisation sind die jeweiligen Landesverbände zuständig und die Spieltage werden in Turnierform ausgespielt. Mein Ziel ist es durch eine noch gezieltere Öffentlichkeitsarbeit Flag Football breiter aufzustellen und besser zu präsentieren. Horsts, Chris und meine Hoffnung ist es, dass in den kommenden Jahren noch mehr Landesverbände einen Senior Flag Football Spielbetrieb anbieten. Unter keinen Umständen möchten wir ein Konkurrenzprodukt zur DFFL anbieten.

football-aktuell.de: 
Wird es ein offizielles deutsches Endspiel für die regionalen Sieger schon 2012 geben?

S. Schumacher:
Die Voraussetzung für ein offizielles deutsches Endspiel ist, dass sich Mannschaften mindestens aus der Hälfte Landesverbände an dem Wettkampfsystem beteiligen. Von diesen sieben Landesverbänden sind wir noch etwas entfernt. Aber vielleicht sind wir 2013 oder 2014 soweit. Letztlich hängt es am Engagement und Willen der Vereine selbst ab. Für Hobby- und Turniermannschaften gibt es die offenen deutschen Meisterschaften "German Flag Open", für die 9er Teams den "DFFL Bowl" und für die Gewinner der 5er Ligen dann neben dem "German Indoor Flagbowl" dann hoffentlich auch bald wieder einen richtigen "German Flagbowl".

football-aktuell.de: 

Der Bestandsschutz für die DFFL wird auch 2012 seine Gültigkeit behalten?

S. Schumacher:
Definitiv ja. Die DFFL wurde für 2012 zum Spielbetrieb ausgeschrieben und die Meldungen zum Ligaspielbetrieb sind auch erfolgt. Solange es Vereine gibt, die diesen Spielbetrieb nachfragen und wünschen, wird es auch eine DFFL geben. 5er Flag ist kein Konkurrenzprodukt.

football-aktuell.de: 

Wurde auf Ihr Angebot, enger mit der DFFL zusammenzuarbeiten, schon positiv reagiert?

S. Schumacher:
Bisher habe ich noch kein Feedback der Vereine bekommen, aber die Saisonvorbereitungen sind ja auch noch nicht abgeschlossen. Mein Wunschtraum ist, sowohl als Flag Footballspieler als auch als Teammanager der Nationalmannschaften, dass wir es in den kommenden Jahren schaffen die Sportart Flag Football, egal ob 5er oder 9er, in Deutschland weiter voranzubringen. Eine Nationalmannschaft hat nur dann Chancen auf Erfolg, wenn es im eigenen Land auch einen aktiven, erfolgreichen und breit aufgestellten Spielbetrieb gibt. Flag Football ist ein Angebot für eine derzeit noch sehr kleine Zielgruppe und somit sind Projekte, egal welcher Art, nur dann zu finanzieren, wenn wir der Öffentlichkeit immer wieder aktuell vor Augen führen: "Hey wir bewegen etwas und leben unseren Sport." Aus Sicht der Verbände haben wir nun alles getan, jetzt liegt es an den Vereinen, den Sportlerinnen und Sportlern, ob sie diese Schritte auch wirklich mitgehen wollen. Teilnahme an Spielbetrieben und Öffentlichkeitsarbeit - dieses ist vor allem Sache der Vereine. Ich bin gerne bereit, an dieser Stelle unterstützend tätig zu werden und in den vergangenen Wochen wurde die Seite www.flagfootball.de soweit aktualisiert, dass jetzt auf die Berichte der Vereine warten.



Schlüter - 12.02.2012

Sebastian Schumacher

Sebastian Schumacher (© Schlüter)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News Junior Flagwww.flagfootball.demehr News Nationalteam Damen Flagwww.afvd.demehr News Nationalteam Senior Flagwww.afvd.demehr News Senior Flagwww.flagfootball.demehr News WM Senior Flag Göteborg 2012www.ifaf.infoSpielplan/Tabellen Junior FlagSpielplan/Tabellen Nationalteam Senior FlagSpielplan/Tabellen Senior FlagSpielplan/Tabellen WM Senior Flag Göteborg 2012football-aktuell-Ranking Deutschland