RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Ein Fake-Punt verhilft Texas zum Sieg

Barrett Matthews erzwang mit diesem Touchdown die Entscheidung zu Gunsten von TexasLubbock ist nicht Köln. Dennoch kann der Paragraph des Kölschen Grundgesetztes, dass alles immer doch wieder gut geht, lässt sich getrost auch auf die Footballer der Texas Longhorns anwenden. Denn das Duell gegen die Texas Tech Red Raiders konnten die Longhorns am Ende mit 24:14 für sich entscheiden. Doch die Entscheidung zugunsten der Longhorns fiel erst im letzten Viertel, als WR Barrett Matthews den letzten Touchdown des Abends erzielt. Zuvor hatten sich die Longhorns vier Ballverluste geleistet und hatten mit den Red Raiders immer wieder ihre liebe Mühe. Doch mit einem durchaus riskanten Manöver sorgte Head Coach Mack Brown dafür, dass seine Longhorns im letzten Quarter den Sieg sichern konnten.

Insgesamt neun Minuten waren die Longhorns in einem Drive im Ballbesitz und schafften es nach 22 Spielzügen durch Matthews den entscheidenden Touchdown zu erzielen. Zuvor hatte Brown in einem vierten Versuch alles auf eine Karte gesetzt und den Punt an der eigenen 29-Yard-Linie nur vorgetäuscht. Ryan Roberson nahm den Snap direkt an und lief über zwei Yards zum neuen First Down. „Niemand mit nur ein wenig Verstand würde innerhalb der eigenen 30-Yard-Line einen Fake-Punt ansagen. Ich dachte, dass es eine Überraschung wäre und wusste, dass Roberson ein guter Ballträger ist“, sagt Brown nach dem gelungenen Vabanquespiel.

Der Spielverlauf zwang Brown aber zu dem riskanten Manöver. Denn QB Garrett Gilbert spielte zwar ruhig und besonnen bei seinem ersten Auswärtsspiel, hatte mit drei Interceptions aber auch seine schwachen Momente. Davon ließ sich Gilbert aber nicht aus der Ruhe bringen, sondern spielte sein Pensum. „Sein Auftreten hat sich während des gesamten Spiels nicht verändert. Nur als wir den letzten Touchdown erzielt haben, wurde er etwas lebhafter, ist seinen Mitspielern hinterher. Das war das erste Mal, dass ich gesehen habe, dass er das macht“, freute sich Brown.

Selbst als DB Jarvis Phillips einen Pass von Gilbert abfing und mit dem Ball über 87 Yards zum Touchdown für die Red Raiders lief, wirkte der Spielmacher äußerlich gefasst, strahlte eine stoische Ruhe aus. Seine drei Interceptions zeigten ihm aber auch, dass es nicht immer so perfekt laufen kann wie in den ersten beiden Spielen, als sich Gilbert keinen einzigen Fehlwurf in die Arme der gegnerischen Verteidiger leistete.

Dass die Hausherren aus den Fehlern der Longhorns nicht besser Kapital schlagen konnten, lag daran, dass man in der Offense die schlechteste Leistung in den vergangenen zehn Jahren zeigte. Denn die Angriffsformation brachte es auf gerade einmal 140 Yards Raumgewinn. „Du musst einfach in der Lage sein, den Ball gut zu bewegen und wir waren dazu heute nicht in der Lage“, erklärte Red Raiders Head Coach Tommy Tuberville nach dem Spiel.

Hundt - 20.09.2010

Barrett Matthews erzwang mit diesem Touchdown die Entscheidung zu Gunsten von Texas

Barrett Matthews erzwang mit diesem Touchdown die Entscheidung zu Gunsten von Texas (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News Texas Longhornswww.texassports.commehr News Texas Tech Red Raiderswww.texastech.comSpielplan/Tabellen Texas LonghornsSpielplan/Tabellen Texas Tech Red Raidersfootball-aktuell-Ranking College
Texas Longhorns

Spiele Texas Longhorns

31.08.

Texas Longhorns - North Texas Mean Green

38

:

7

07.09.

Texas Longhorns - BYU Cougars

7

:

41

14.09.

Texas Longhorns - UCLA Bruins

17

:

20

27.09.

Kansas Jayhawks - Texas Longhorns

0

:

23

04.10.

Texas Longhorns - Baylor Bears

7

:

28

11.10.

Oklahoma Sooners - Texas Longhorns

31

:

26

19.10.

Texas Longhorns - Iowa State Cyclones

48

:

45

25.10.

Kansas State Wildcats - Texas Longhorns

18:00 Uhr

01.11.

Texas Tech Red Raiders - Texas Longhorns

08.11.

Texas Longhorns - W. Virginia M.

15.11.

Oklahoma State Cowboys - Texas Longhorns

28.11.

Texas Longhorns - TCU Horned Frogs

01:30 Uhr

Spielplan/Tabellen Texas Longhorns
Baylor Bears

Washington St. C. - Arizona Wildcats

51.9 % setzen auf die Arizona Wildcats

Illinois F. I. - Minnesota G. G.

49.4 % glauben an den Sieg der Minnesota Golden Gophers

Colorado Buffaloes - UCLA Bruins

66.2 % gehen mit den UCLA Bruins

Nebraska C. - Rutgers Scarlet K.

48.1 % halten's mit den Rutgers Scarlet Knights

West Virginia Mountaineers

NCAA

football-aktuell Ranking

1

Ole Miss Rebels

2

Mississippi St. B.

3

TCU Horned Frogs

4

Georgia Bulldogs

5

Baylor Bears

6

Alabama Crimson Tide

7

Auburn Tigers

8

Oklahoma Sooners

9

Clemson Tigers

10

Florida St. Seminoles

Ole Miss Rebels

Arizona St. Sun Devils

Alabama Crimson Tide

Missouri Tigers

W. Virginia M.

Stanford Cardinal

Texas A&M Aggies

Mississippi St. B.

Oklahoma St. Cowboys

Kentucky Wildcats

zum Ranking vom 22.10.2014
TCU Horned Frogs
Oklahoma State Cowboys
Kansas State Wildcats
Viele weitere Videos : hier