Rhein Fire dominiert Centurions

Rhein Fire bleibt der ELF-Ligafavorit Nummer 1. Im ersten Spiel in der Schauinsland-Reisen-Arena seit dem gewonnenen ELF- Championship Game, schlägt Rhein Fire die Cologne Centurions vor 13.097 Fans souverän mit 62:9.

Der amtierende ELF-Champion eröffnete die Partie schnell mit zwei Touchdowns und nahm auch danach den Fuß nicht vom Gaspedal. Wieder einmal überragte das starke Laufspiel. Glen Toonga dominierten hinter einer unaufhaltsamen Offensive Line. Offensive Tackle Sven Breidenbach konnte darüber hinaus mit einem Receiving Touchdown glänzen. Auch Kelvin McKnight Jr. konnte mit über 100 Yards und einem Touchdown überzeugen.

Doch nicht nur die Starter konnten auf sich aufmerksam machen. Backup Quarterback Rohat Dagdelen fand Wide Receiver Leon Höltker gleich zwei Mal für sechs Punkte. Für Dagdelen waren das die ersten Passing Touchdowns und für Höltker die ersten Receiving Touchdowns seiner Karriere.

Am Ende setzt sich der amtierende ELF-Champion verdient gegen den Rhein Rivalen durch und fährt nächste Woche zum vorerst letzten Auswärtsspiel der Saison nach Hamburg, wo es im Volksparkstadion zum Aufeinandertreffen mit den Hamburg Sea Devils kommen wird.

Schlüter - 08.07.2024

Rhein Fire bleibt der ELF-Ligafavorit Nummer 1.

Rhein Fire bleibt der ELF-Ligafavorit Nummer 1. (© Thomas Mummert - communicay.photo)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Rhein Fire - Cologne Centurions (Thomas Mummert - communicay.photo)Fotoshow ELF: Cologne Centurions at Rhein Fire (Oliver Jungnitsch)mehr News ELFeuropeanleague.footballmehr News Cologne Centurionsmehr News Rhein Firewww.rheinfire.euSpielplan/Tabellen ELFLeague Map ELFSpielplan/Tabellen Cologne CenturionsOpponents Map Cologne CenturionsSpielplan/Tabellen Rhein FireOpponents Map Rhein Firefootball-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking Deutschland
Cologne Centurions
Rhein Fire
Hamburg
Heute vor 15 Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: