Lange Sperre für Free Agent

Tashaun Gipson spielte zuletzt für die San Francisco 49ersDie NFL hat eine Sperre von sechs Spielen für Free Agent Safety Tashaun Gipson bekanntgegeben; der knapp 34-jährige Passverteidiger lief zuletzt erfolgreich für die San Francisco 49ers auf.

Die Zeit vor den Training Camps im Juni und Juli fürchten üblicherweise die General Manager der Teams, denn Anrufe von Festnahmen ihrer Spieler oder anderer Probleme sind keine Seltenheit.

Im Fall von Tashaun Gipson gibt es hier erst einmal kein größeres Kopfzerbrechen, da der Safety aktuell noch ohne neuen Arbeitgeber ist. Das dürfte sich womöglich auch so schnell nicht ändern, denn die jetzt ausgesprochene Dopingsperre von sechs Partien ist wohl kaum dazu geeignet, etwaige Vertragsverhandlungen zu beschleunigen.

Gipson wurde nach seiner Zeit am College bei Wyoming im Jahr 2012 nicht gedrafted, aber anschließend als undrafted Free Agent von den Cleveland Browns unter Vertrag genommen.

Dort lief er insgesamt vier Jahre lang auf und kam auf die stolze Zahl von 50 Partien - mit 42 Starts - und eine Pro Bowl Teilnahme 2014. Es folgten Stationen bei den Jacksonville Jaguars, Houston Texans, Chicago Bears und in den letzten beiden Jahren bei den San Francisco 49ers.

Insgesamt kommt er auf 173 Spiele in der NFL, davon 165 Starts, mit 33 Interceptions, einem erzwungenen und drei eroberten Fumbles, drei Touchdowns und 684 Tackles.

Bei den 49ers startete er in den letzten beiden Jahren alle 33 Partien, die er auf dem Feld stand. Aktuell haben die 49ers jedoch mehr als ausreichend Safeties im Kader, so dass eine Rückkehr sowieso unwahrscheinlich erschien.

Die Sperre wegen Verstoß gegen die Dopingrichtlinien der NFL erlaubt es zwar, dass er bei einem Team unterschreibt und auch am Offseason Programm komplett - inklusive möglicher Preseasonspiele - teilnehmen dürfte, aber zu Saisonbeginn würde die sechs Spiele Sperre in Kraft treten.

Dass ihn unter diesen Voraussetzungen jetzt ein Team verpflichten wird, ist eher unwahrscheinlich. Stattdessen wird er wohl den Sommer allein trainieren müssen und erst nach Ablauf seiner Sperre irgendwo als Nachverpflichtung für einen verletzten Spieler eine Chance erhalten.

Mit bislang verdienten knapp 43,5 Millionen Dollar in der NFL sollte er allerdings auch ohne neuen Arbeitgeber gut durch den Sommer kommen können.

Wann und unter welchen Umständen Gipson die Einnahme zumindest einer verbotenen Substanz nachgewiesen werden konnte, wurde nicht veröffentlicht. Auch um welche Substanz es sich handelt, ist nicht bekanntgegeben worden, was aber der Verfahrensweise der letzten Zeit entspricht. Möglich wäre auch, dass Gipson einen Drogentest verpasst hat oder die Dopingermittler der NFL nicht wie vorgeschrieben über seinen Aufenthaltsort aufgeklärt hat.

Eine Stellungnahme von Tashaun Gipson oder seines Managements steht noch aus.

Carsten Keller - 03.07.2024

Tashaun Gipson spielte zuletzt für die San Francisco 49ers

Tashaun Gipson spielte zuletzt für die San Francisco 49ers (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFLwww.nfl.comSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFL
NFL
NFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: