Geyer: Schwierig an die Spitze zu kommen

Louis GeyerLouis Geyer zählt in der European League of Football als junges Ausnahmetalent. Der 22 - jährige Homegrown Spieler spielt seit einigen Jahren American Football und überzeugt seitdem mit seinen kontinuierlichen Leistungen.

Im vergangen Spiel gegen Milano Seamen dominierte Stuttgart Surge mit einem 55:9 Spielstand. Insgesamt setzte das Team 510 Total Yards um und Milano Seamen kam lediglich auf 233 Total Yards. Stuttgart Surge kann insgesamt auf eine starke Wide Receiver Gruppe zurückgreifen, die an diesem Sonntag insgesamt 421 Passing Yards umgesetzt haben. Dabei erzielte Wide Receiver Louis Geyer drei Touchdowns und hatte insgesamt 9 Catches für 134 Yards. Eine sehr "ordentliche" Leistung, mit der er eine potenzielle Chance hat, die "Receiving Leader Auswertung" der Woche in der ELF anzuführen. Head Coach Jordan Neuman hatte nach dem Spiel nur lobende Worte parat: "Er hat einen klasse Job gemacht. Das Größte für uns war die "Third Down Efficiency" mit 63 Prozent. Sie haben jede Situationen gemeistert und wirklich gute Arbeit gemacht. Louis war ein Teil davon, es waren schwierige Drucksituationen dabei, die sie gut gelöst haben."

Nach dem Spiel im Stadion an der Kreuzeiche in Reutlingen, hat Louis Geyer einige Fragen beantwortet.

Wie zufrieden bist du mit dem Spiel heute?

Louis Geyer: Ich bin mega zufrieden, wir haben richtig viel Punkte gemacht und jeder hat seinen Teil dazu beigetragen. Spieler die sonst nicht so viel Spielzeit bekommen, sind auf das Feld gekommen und haben abgeliefert. Daran sieht man auch die Tiefe unseres Kaders.

Du hast dich heute persönlich mit deiner Leistung übertroffen. Woran lag es, dass du heute so gut abliefern konntest?

Louis Geyer: Das Team spielt einfach zusammen und wenn jeder seinen Job macht, können Spieler einfach ihre Plays machen. Das war heute einfach ich und das nächste Mal ist es ein anderer Spieler. Zuletzt hat Yannick Mayr über 200 Yards gemacht. Ich mache einfach meinen Job und wenn ich die Möglichkeit dazu bekomme die Plays für mein Team zu machen, dann mache ich das.

Glaubst du, du hast Chancen mit deinen Leistungen Receiving Leader der Woche zu werden?

Louis Geyer: Mal schauen, was die anderen Spieler so vorgelegt haben. Ich weiß aktuell nicht, wie deren Zahlen sind. Ich versuche natürlich immer meine höchstmögliche Zahl zu machen. Im Endeffekt ist aber der Sieg das wichtigste. Ich bin froh, wenn ich dazu gut beitragen kann.

Was macht die gute Chemie zwischen dir und dem Quarterback Reilly Hennessey aus?

Louis Geyer: Für einen Wide Receiver ist die Chemie mit einem Quarterback alles. Ich treffe mich mit Reilly regelmäßig, wir gehen zusammen essen und wir sind auch außerhalb des Feldes gute Freunde. Das ist so wichtig, da man dieses Vertrauen von außerhalb des Feldes auch mit auf das Feld nimmt. Ich weiß, er vertraut mir und ich ihm. Das ist einfach eine gute Bindung.

Du bist mit Marcel Dabo befreundet, trainiert ihr aktuell auch zusammen? Gibt es Drills, die ihr austauscht?

Louis Geyer: Wir reden oft über Drills und was wir machen können. Die letzten Wochen haben wir noch nicht die Möglichkeit bekommen zusammen zu trainieren. Wir haben ja auch unser eigenes Teamtraining und müssen auf unseren Körper achten. Ich bin gut mit Marcel befreundet und wir reden viel.

Hast Du eine Lieblingsroute?

Louis Geyer: Die Route, die mir einen Touchdown bringt, ist meine Lieblingsroute.

Was hat heute die Dominanz bei Stuttgart Surge ausgemacht?

Louis Geyer: Das Team wusste einfach, um was es geht. Das fing bereits mit der Vorbereitung an und im Spiel konnten wir einfach abliefern. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen und am Ende kommt so ein Spielstand heraus.

Hast du persönlich noch eigene Wünsche oder Ziele?

Louis Geyer: Persönlich habe ich meine Wünsche, die ich erreichen will, aber das sind einfach sekundäre Ziele. Wir müssen jedes Spiel von Neuem anfangen und wir müssen uns jedes Spiel den Sieg holen. Wir müssen uns Spiel für Spiel durchsetzen. Nächste Woche wird es gegen die Munich Ravens schwieriger, darauf müssen wir uns gut vorbereiten und den Fokus darauf legen.

Es sind nur noch wenige Teams die ungeschlagen sind. Was braucht es, um ungeschlagen zu bleiben?

Louis Geyer: Es ist schwierig an die Spitze zu kommen und es ist noch schwieriger, an der Spitze zu bleiben. Wir sind die Gejagten, wiir wissen, dass wir jedes Spiel unser "Bestes" geben müssen. Wir werden uns kontinuierlich gut vorbereiten und wir werden unseren Record vergessen. Wir wollen jede Woche 1-0 gehen und es ist unser Ziel.


Nadia Quast - 17.06.2024

Louis Geyer

Louis Geyer (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News ELFeuropeanleague.footballmehr News Stuttgart Surgewww.stuttgartsurge.comSpielplan/Tabellen ELFLeague Map ELFSpielplan/Tabellen Stuttgart SurgeOpponents Map Stuttgart Surgefootball-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: