Kampf um jeden Yard in der PSD Bank Arena

Panthers und Galaxy kämpften um jeden YardFrankfurt Galaxy lud erstmals 2024 in ihr Heimstadion, der PSD Bank Arena ein und neben Gegner Panthers Wrocław folgten der Einladung der Hessen auch 5297 Fans.

Diese Fans wurden wahrlich nicht enttäuscht, denn das Duell zwischen den Panthers und der Galaxy war spannend. Beide begannen zunächst mit Schwierigkeiten, in ihren Rhythmus zu finden. Die Offensiven kämpften mit einigen Ungenauigkeiten. Die Defensivreihen beider Seiten zeigten aber sofort ihre Klasse.

Nach einigen erfolglosen Angriffsserien fand Galaxy-Quarterback Luke Zahradka schließlich langsam ins Spiel. Er vollendete mehrere Pässe und brachte den Ball schließlich in die Hände von Wide Receiver Nico Strahmann, der eine Corner-Route lief und in der Endzone den ersten Touchdown des Spiels fing. Der PAT im Anschluss war nicht erfolgreich und somit ging die Galaxy nur mit 6:0 in Führung.

Kurz vor der Halbzeit hatten die Panthers die Chance, den Rückstand zu verkürzen, doch Quarterback John Uribe warf stattdessen eine Interception in der Endzone mit dem letzten Spielzug des zweiten Viertels, was die Hoffnungen auf ein Comeback in der ersten Halbzeit zunichte machte.

In der Halbzeitpause schien Panthers Head Coach Dave Christensen die richtigen Worte für sein Team gefunden zu haben, denn die Polen starteten das dritte Viertel mit einem beeindruckenden Drive. Quarterback Uribe vollendete einen schönen Trickspielzug und fand Adrià Botella Moreno in der Endzone für einen Touchdown. Das erfolgreiche Extra Point brachte die Panthers mit 7:6 in Führung.

Wenige Minuten später zeigte auch die Panthers Defense ihre Klasse, als sie einen Pass in der Endzone abfing und die Chance der Galaxy auf Punkte verhinderte. Ein Field Goal der Panthers im nächsten Angriffsdrive der Panthers baute die Führung auf 10:6 aus.

Die Galaxy ließ sich jedoch nicht entmutigen und antwortete sofort mit einem beeindruckenden Drive. Zahradka warf einen tiefen Pass auf Star Receiver Markell Castle, der seinen Gegenspieler überwand und in die Endzone lief. Der erfolgreiche Extra Punkt brachte die Galaxy wieder in Führung, nun mit 13:10.

Die Defensivreihen beider Teams zeigten weiterhin ein starkes Spiel und sorgten für wichtige Stops. Doch die Galaxy-Offensive blieb beharrlich und erzielte auf ihrem nächsten Drive einen weiteren Touchdown. Zahradka fand Wide Receiver Kevin Kaya in der Endzone, der einen spektakulären Touchdown mit den Zehenspitzen in der Endzone fing. Der erfolgreiche Extra Punkte brachte die Galaxy auf eine 20:10.

Die Panthers kämpften zwar weiterhin verbissen, schafften es aber nicht, aufzuholen. Die Galaxy verteidigte die Führung erfolgreich und fuhr ihren ersten Sieg der Saison mit einem Endergebnis von 20:10 ein.

Insgesamt war es ein hart umkämpftes Spiel, bei dem beide Teams alles zeigte. Die Galaxy fand schließlich ihren Rhythmus und konnte wichtige Punkte, dank einer starken Offensivleistung von Luke Zahradka und seinen Receivern erzielen.

Foot Bowl - 17.06.2024

Panthers und Galaxy kämpften um jeden Yard

Panthers und Galaxy kämpften um jeden Yard (© Foot Bowl / Roman Just)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News ELFeuropeanleague.footballmehr News Frankfurt Galaxywww.frankfurt-galaxy.eumehr News Wroclaw Pantherspantherswroclaw.comSpielplan/Tabellen ELFLeague Map ELFSpielplan/Tabellen Frankfurt GalaxyOpponents Map Frankfurt GalaxySpielplan/Tabellen Wroclaw PanthersOpponents Map Wroclaw Panthersfootball-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking Deutschland
Frankfurt Galaxy
Gießen Golden Dragons
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: