Royals unaufhaltsam

Finn Krause scorte zweimal gegen seinen alten VereinViertes Spiel, vierter Fifty Burger der Royals, um genau zu sein es war ein fifty Burger mit Käse bei 74 Punkten gegen völlig überforderte Berlin Rebels. Gleich im ersten Viertel drückten die Hausherren aufs Gas. Zweimal Brandon Beaulieu und einmal der ehemalige Rebels Tight Finn Krause mit einem kurzen Lauf, sorgten für ein zügiges 22:0, während die Rebellen aus Berlin schnell wieder vom Feld geschickt wurden. Im zweiten Viertel legten die Royals sogar nochmal einen drauf und es konnte eine Angst und Bange werden um den Gegner.

Beaulieu mit seinem 11 Saison TD im erst vierten Spiel dazu zweimal Thomas Jenkins und A.J. Mealing mit seinem ersten nennenswerten Catch in dieser Saison sorgten schon zur Pause für die 50 Punkte. Das es nicht so trostlos aussah auf der anderen Seite des Scoreboards hatten die Rebels dem schönsten Spielzug in der ersten Hälfte zu verdanken. Nach einem Flea flicker (der RB, der den Ball schon erhalten hatte, pitchte diesen zurück zum Quarterback) fand der Quarterback mit einem 70-Yard-Pass über die Mitten den durchgestarteten Lewis Kirby der den Anschluss Touchdown besorgte. Aber auch ein schöner TD zählt nur 6 Punkte und so ging es mit einem 52:6 in die Pause.

In der zweiten Hälfte nahmen die Royals spürbar das Tempo aus der Partie und ließen auch die Rebels jetzt häufiger gewähren. Daniel Pedro, Finn Krause mit seinem zweiten TD und der neu verpflichtete Ex-Monarchs Spieler Thomas Wilson sollten aber noch in der zweiten Halbzeit scoren. Besonders sehenswert der Shuffle Pass auf Finn Krause der sich für die restlichen Yards in die Endzone rammte. Aber auch den Rebels gelangen noch einmal zwei TDs. Eigengewächs Lorenz Schäfer fing seinen ersten Saison TD und auch Lewis Kirby erzielte dann den Schlusspunkt mit seinem zweiten TD des Tages zum 20:74. Kurz vor Kirbys TD geschah das unglaubliche, die Royals mussten Punten, erst der dritte Punkt der Royals in dieser Saison.

Der amtierende Meister zieht einsam seine Kreise und scheint an der Spitze der GFL kaum aufzuhalten zu sein. Die nächsten Gegner heißen nun Dresden und Schwäbisch Hall, sollte ihnen auch gegen diese beiden Mannschaften 50 Punkte gelingen, könnte es schon einen Fingerzeig für die Playoffs beziehungsweise den Erima GFL Bowl sein.

Jan Sawicki - 16.06.2024

Finn Krause scorte zweimal gegen seinen alten Verein

Finn Krause scorte zweimal gegen seinen alten Verein (© Thomas Sobotzki)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtVideo zum SpielFotoshow GFL24 Potsdam Royals vs Berlin Rebels (Thomas Sobotzki)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.demehr News Potsdam Royalswww.potsdamroyals.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Berlin RebelsOpponents Map Berlin RebelsSpielplan/Tabellen Potsdam RoyalsOpponents Map Potsdam Royalsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
GFL

Aktuelle Spiele GFL

20.07.

Braunschweig NY Lions - Kiel Baltic Hurricanes

29

:

15

20.07.

Berlin Rebels - Potsdam Royals

0

:

63

20.07.

Kirchdorf Wildcats - Hildesheim Invaders

7

:

56

20.07.

Saarland Hurricanes - Schwäbisch H. Unic.

20

:

23

27.07.

Hildesheim Invaders - Berlin Adler

16:00 Uhr

27.07.

Allgäu Comets - Potsdam Royals

16:00 Uhr

27.07.

Kiel Baltic Hurricanes - Dresden Monarchs

16:00 Uhr

27.07.

Schwäbisch Hall Unicorns - Kirchdorf Wildcats

17:00 Uhr

27.07.

Ravensburg Razorbacks - Straubing Spiders

18:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: