Physisches Spiel in Bielefeld

Rostocks Maurice Wright Jr. absolvierte eine sehr gute Partie in Bielefeld.Die Rostock Griffins gewinnen auch ihr Auswärtsspiel in Bielefeld und schlagen die Bulldogs mit 33:14. Es war das erwartet schwere Spiel. Nach einer langen Busfahrt dauerte es ein wenig, bis die Greifen auf Betriebstemperatur waren. Schon im ersten Drive der Hausherren bewahrheitete sich die Voraussage der Rostocker Vereinsführung, dass die Bulldogs, die ja mit einer 0:3 Bilanz in die Saison gestartet waren, alles in die Waagschale werfen würden. Der gut aufgelegte Nationalmannschafts-QB Niklas Gorny und der US-RB Jalen Starks sorgten immer wieder für Raumgewinn. Folgerichtig gingen die Bulldoggen auch mit 7:0 in Führung. Auch die Offense performte nicht wie gewohnt, ein Punt war das Ergebnis des ersten Drives.

Danach griff die Rostocker Defense besser zu und auch die Bielefelder mussten zum Punt. Damit ging es in das zweite Viertel. Die Greifen kamen voran, ein ausgespielter vierter Versuch führte zwar nicht zum Erfolg und auch die Ostwestfalen mussten sich nach drei Versuchen vom Ball wieder trennen. Gute Pässe auf Beumer und Saint-Jean gepaart mit gutem Laufspiel folgten prompt. Letztlich war es dann ein Pass auf TE Jonas Beumer, der die ersten sechs Punkte für die Gäste generierte. Es folgte ein langer Drive der Bulldogs. 13 Spielzüge später wuchtete sich RB Starks über die letzten Inches und baute die Führung für Bielefeld aus. Es folgte eine direkte Antwort der Griffins. Ein Return von RB Calum Davidson, zwei Pässe auf WR Gabe Love und WR Ruben Saint-Jean, der auch den 12:14 Anschlusstouchdown aus Sicht der Rostocker fing.

Von da an drückte der Favorit aus dem Norden dem Spiel seinen Stempel auf. Das dritte Quarter begann mit einem kurzen Kick der Hausherren, den Jonas Beumer bis in die gegnerische Hälfte returnierte. Er war es auch, der kurze Zeit später einen Pass von QB Conor Regan in der Endzone fing. Und noch mehr, denn Beumer passte für zwei weitere Punkte auf RB Calum Davidson zur ersten Führung des Tages zum 20:14 für Rostock. Die Defense schickte die Bulldogs auch prompt wieder vom Platz, allerdings stotterte die Angriffsmaschinerie der Gäste kurz, die Griffins Verteidigungsreihen vergnügte sich andererseits mit mehreren Quarterback Sacks. Ein Punkt durch Beumer brachte den Ball direkt an die zwei Yard Line der Bielefelder.

Im vierten Viertel wurde der Deckel auf den Topf des Auswärtserfolges gesetzt. Ein perfekter Pass von Regan auf Saint-Jean und die 27:14 Führung der Rostocker sorgte für die Vorentscheidung. Die Defense der Rostocker packte erneut zu und ließ auch im ausgespielten vierten Versuch kurz vor der eigenen Endzone keine weiteren Punkte mehr zu. An der eigenen 20 Yard Line folgte ein Pass von Regan auf Beumer, der die restlichen 70 Yards unaufhaltsam zum 33:14 Endstand überbrückte.

Rostocks Head Coach Grahn kommentierte den Auswärtserfolg wie folgt: "Es war das erwartet schwere Kampfspiel, das bisher sicher physischste und man hat gesehen, dass die Bielefelder alles auf dem Platz gelassen haben. Für uns war es enorm wichtig, nach dem Highlight im Ostseestadion, die Konzentration hoch zu halten. Es ist auf jeden Fall gut, dass wir jetzt zwei Wochen Pause haben, bevor wir zum ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer nach Langenfeld reisen müssen. Dort muss es uns aber gelingen, einmal in jedem Quarter richtig guten Football zu zeigen, um dort siegreich zu sein."

Schlüter - 16.06.2024

Rostocks Maurice Wright Jr. absolvierte eine sehr gute Partie in Bielefeld.

Rostocks Maurice Wright Jr. absolvierte eine sehr gute Partie in Bielefeld. (© Annemarie Ulbricht)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Bielefeld Bulldogswww.bielefeld-bulldogs.demehr News Rostock Griffinswww.football-rostock.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Bielefeld BulldogsOpponents Map Bielefeld BulldogsSpielplan/Tabellen Rostock GriffinsOpponents Map Rostock Griffinsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Rostock Griffins
Baden-Württemberg
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: