Spartans beenden Vikings-Siegesserie

Am Sonntag, den 02.06.2024 war niemand geringerer als die Vienna Vikings II zu Gast bei den Weinviertel Spartans. Rund 450 Besucher sind dem Ruf der Spartans gefolgt um bei diesem Spiel mitzufiebern. Was sie an diesem Tag allerdings zu sehen bekommen, hätten wohl die wenigsten von ihnen gedacht.

Die Vienna Vikings, welche seit diesem Jahr ihre Mannschaften zur Kampfmannschaft zusammengelegt hatten, reisten an diesem Tag zwar ersatzgeschwächt nach Mistelbach, galten aber dennoch als klarer Favorit in dieser Partie, denn immerhin waren die Vikings II nun seit mehr als zwei Jahren ungeschlagen.

Doch diesmal sollte die Serie reißen. Bisher hatten alle Vikings-Mannschaften alle Spiele (ELF 2-0, AFL 8-0 und Team II bis dahin 5-0) in dieser Saison gewonnen. Doch die Spartans beendeten diese Serie. Mit 22:14 konnte man die Wiener niederringen.

Spartans Stefan Kopriva fing einen Ball ab, aber die Vikings konnten mit ihrer Defense ebenso die erste Interception in die Bücher notieren. An der eigenen 1-Yard-Linie ging es für die Vikings los. Eine gefährliche Ausgangslage, die Defensive Lineman Philipp Oswald nutzte, er schoss durch die Offensive Line der Vikings und brachte den Ballträger in deren eigenen Endzone zu Fall - Safety. Die ersten Punkte des Tages gingen an das Heimteam. (2:0)

Im nächsten Offense Drive, der bereits an der 49-Yard-Linie der Vikings startete, legte Florian Krammer, der einen überragenden Tag als Running Back haben sollte, einen 28-Yard-Lauf an die 20 hin. Von dort fand Matthias Potmesil dann Paul Biswanger durch die Luft für die nächsten Punkte der Spartans. 9:0 - PAT good)

Im zweiten Viertel entscheiden sich die Coaches des Heimteams mutig den vierten Versuch auszuspielen. Gute Entscheidung wie sich herausstellen sollte. Potmesil fand erneut einen Abnehmer mit Georg Gangl, der nach etwas Ballakrobatik und großartiger Ballkontrolle den Ball sicherte und in die Endzone trug. Touchdown Spartans! 15:0 - PAT no good.
Später setzte Melvin Brabec einen 35-Yard-Field-Goal-Versuch knapp neben die Pfosten. so blieb es beim 15:0 zur Halbzeit.

Und auch nach der Pause war von den Vikings II nicht viel zu sehen. Florian Krammer brachte mit einem 30-Yard-Lauf die Spartans Offense voran. Daraufhin ein großartiger Catch von Marcus Stummerer an der 10-Yard-Linie und zum Abschluss ein weiterer Lauf durch Florian Krammer in die Endzone zum Touchdown zum fast unglaublichen Zwischenstand von 22:0 - PAT good.

Die Defense der Spartans machte es den Vikings weiterhin schwer, konnte dann aber den Touchdown durch die Gäste gegen Ende des dritten Viertels nicht verhindern. 22:7 (PAT good). Auch im vierten Quarter waren es die Vikings, die in ihrem nächsten Offense Drive den Ball auch meist über Laufspiel gut vorwärtsbewegen konnten und im Anschluss mittels Pass den Touchdown erzielten. 22:14 (PAT good)

Mehr sollte den Gästen aber nicht mehr gelingen und die Spartans konnten einen überraschenden Sieg feiern. Lediglich die Verletzung von Florian Krammer im letzten Quarter drückte die ansonsten überragende Stimmung ein wenig.

Wittig - 04.06.2024

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 2football.atmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.commehr News Vienna Vikings IIwww.viennavikings.commehr News Weinviertel Spartanswww.weinviertel-spartans.atSpielplan/Tabellen Division 2League Map Division 2Spielplan/Tabellen Vienna Vikings IIOpponents Map Vienna Vikings IISpielplan/Tabellen Weinviertel SpartansOpponents Map Weinviertel Spartansfootball-aktuell-Ranking Europa
Vienna Vikings
Amstetten Thunder
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: