Ein ungewöhnlicher Wechsel

Josh Sweat wechselt von der #94 auf die #19Die Zeit zwischen den Camps ist in der NFL eine sehr ruhige, was Nachrichten aus den einzelnen Franchises angeht, wenn man von vereinzelten Festnahmen und Verfehlungsvorwürfen einmal absieht.

Da fällt dann auch einmal auf, wenn so Kleinigkeiten wie ein ungewöhnlicher Nummernwechsel passieren, wie es jetzt bei Josh Sweat der Fall ist. Normalerweise behält ein Spieler, wenn er denn bei einem Team bleibt, auch zeit seiner Karriere nur eine Nummer.

Josh Sweat wechselt jetzt bereits zum zweiten Mal: Dass er die Nummer 9, die er am College getragen hatte, in der NFL nicht erhalten würde, war schon vor seinem Draft klar. Stattdessen erhielt er damals die 75 als Rookie, wahrscheinlich, weil die einfach frei war und die Auswahl limitiert.

Für seine zweite Saison wechselte er jedoch auf die #94, die er dann fünf Jahre lang für die Eagles aufs Feld führte. Jetzt lässt sich trefflich spekulieren, warum er sich noch einmal für ein weiteres Nummernpaket entschied: Unzufriedenheit mit seiner Leistung als #94? Näher an der College #9?

Man weiß es nicht. Künftig wird er jedenfalls mit der #19 auflaufen. Zumindest muss er dafür wohl nicht bezahlen: 2021 hatte man eine Regelung geändert, dass Spieler ihre Nummer für die Folgesaison ändern können, dann jedoch die bereits von Nike produzierten Leibchen zum Endkundenpreis abnehmen müssen. Running Back Dalvin Cook nahm angesichts 1.5 Millionen Dollar Kosten schnell davon Abstand. Für eine Änderung das Jahr darauf musste man nichts bezahlen.

Hintergrund war eine Öffnung der Nummernvergabe, so dass auch andere Spieler außer Quarterbacks, Punter und Kicker eine einstellige Ziffer wählen konnten. Einige Spieler nutzten daraufhin diese Möglichkeit.

Bei Josh Sweat kann man davon ausgehen, dass er nichts bezahlen muss, was die Entscheidung einer neuerlichen Änderung zumindest etwas verstehbarer macht.

Der mittlerweile 27-jährige Defensive End wurde nach seiner Zeit am College bei den Florida State Seminoles 2018 in der vierten Runde (mit Pick #130) von den Eagles gedraftet; der Pick war Teil des Trades von Sam Bradford zu den Minnesota Vikings im Jahr zuvor.

Sweat hatte gegen Ende seines Rookievertrags vor drei Jahren eine Verlängerung unterschrieben, die ihm insgesamt 40 Millionen Dollar, davon fast 27 Millionen garantiert, einbringen sollte. Mitte März unterschrieb er eine Umstrukturierung, die sein Gehalt auf 10 Millionen Dollar festlegt. Sein aktueller Vertrag läuft noch bis einschließlich der Saison 2028.

In bislang 88 Spielen (mit 49 Starts) über sechs Spielzeiten als Defensive End hat Sweat bislang 35 Sacks und 82 Quarterback Hits gesammelt; dazu kommen 196 Tackles und eine Interception, die er gleichzeitig zu seinem einzigen Touchdown nutzte.

Vielleicht klappt auch das mit einer neuen Nummer dann öfter.



Carsten Keller - 28.05.2024

Josh Sweat wechselt von der #94 auf die #19

Josh Sweat wechselt von der #94 auf die #19 (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eagles
Philadelphia Eagles
NFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: