Dragons ringen Black Panthers nieder

Madre London (hier im Dress der Cologne Centurions) verstärkt jetzt die Danube DragonsDie Danube Dragons haben sich im wohl vorentscheidenden Spiel um eine gute Ausgangsposition in den Playoffs gegen die Prague Black Panthers imit 43:39 durchgesetzt. Mann des Spiels war Dragons-Neuzugang Madre London mit vier Touchdowns.

Die Gäste aus Tschechien hielten wieder lange sehr gut mit, aber zum Schluss fehlte erneut eine Kleinigkeit zum Erfolgserlebnis. Die Prager fuhren damit ihre vierte Niederlage gegen eins der Spitzenteams ein - alle mit nur einem Score Unterschied. Die restlichen Partien gegen die vermeintlich schwächeren Teams gewann man dagegen deutlich. Will man die Playoffs nicht gänzlich verpassen, ist nun im Rückspiel gegen die Tirol Raiders in der nächsten Woche ein Sieg Pflicht.

Auch die Dragons müssen nächste Woche punkten, will man noch eine Chance auf ein Heimspiel im Halbfinale haben. Doch wartet mit den Vienna Vikings ein harter Brocken auf die Dragons, zumal man gegen den ungeschlagenen Tabellenführer auch noch auswärts antreten muss.

In der Partie gegen die Dragons brachte Jakub Brezina die Panthers mit einem Rushing-Touchdown in Führung. Doch die Dragons-Offense fand ebenfalls gut ins Spiel. Quarterback Alexander Thury beendete den ersten Drive, indem er selbst zu einem Touchdown lief. Es folgte ein wahrer Schlagabtausch. Beide Offense-Reihen gaben sich keine Blöße. Nach einer Interception von Thury kurz vor der Pause ging es mit 14:21 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Dragons wie ausgewechselt. Lorenz Laggner konnte gleich nach Wiederbeginn einen Pass von Quarterback Alex Thury in der Endzone verwerten. Doch die Panthers konnten postwendend durch Brezina erneut auf 28:21 stellen.

Bei der nächsten Possession gelang es erneut London in die Endzone zu laufen. Danach setzte Head Coach Fred Armstrong voll auf Sieg. London konnte auch die Two-Point-Conversion erfolgreich verwerten und brachte die Hausherren erstmals in Führung - 29:28.

Der Donaufeld-Dome war am kochen. Die Offense der Panthers musste sich erstmals geschlagen geben. Ein Field Goal war alles, womit sich die Gäste aus dem Drive retten konnten. Den darauf folgenden Kick brachte London an die gegnerische 20-Yard-Linie zurück. Daraus resultierte ein Touchdown von Wide Receiver Lukas Gold. zum 35:31

Die Führung beflügelte auch die Abwehrreihe. Der eingesprungene Defensive Liner & Präsident Uras Aslan trumpfte mit einem QB-Sack auf. Doch Brezina konnte erneut die Endzone erreichen. Auch die Two-Point-Conversion von Panthers-Spielmacher Tyler Jarnagin war gut. Die Tschechen waren wieder mit 39:36 in Führung.

Doch auch die Dragons eine sensationelle Antwort, die die Moral der Gäste endgültig brach. Der Kick ging auf Bernhard Ruscher, der den Ball per Pitch an Paul Schachner weitergab. Das Feld war völlig offen und die Dragons gingen durch den Kickoff-Return-Touchdown fünf Minuten vor dem Ende erneut mit 43:39 in Führung. Der folgende Angriff der Prager endete mit vier erfolglosen Versuchen, die insgesamt nur zwei Yards einbrachten, sodass dies auch sogleich der Endstand war.


Nachtrag vom 26. Juni 2024:

Das AFL-Spiel zwischen den Danube Dragons und den Prag Black Panthers vom 19. Mai 2024 (43:39 für die Danube Dragons in Wien) wird, gemäß den nachstehend angeführten Paragraphen der Wettspielordnung des AFBÖ sowie einem mehrheitlichen Beschluß des AFBÖ-Vorstandes, mit einem Score von 00:35 gegen die Danube Dragons strafverifiziert und dementsprechend in die Wertung genommen.

Begründung für die Strafverifizierung

Die Danube Dragons haben im oben genannten Spiel gegen die Obergrenze beim Einsatz von Importspielern verstoßen (§ 20 Ligen Obergrenze für Spieler-Einsatz).

Angewandte Paragraphen der Wettspielordnung

WSO des AFBÖ Teil 1 // § 1 // Lit.1 und Lit. 5
WSO des AFBÖ Teil 1 // § 13 // Lit. 1 und Lit.6
WSO des AFBÖ Teil 1 // § 20 // Lit. 1, Lit. 2 – Tabelle Zeile 1, Lit. 5, Lit. 6
WSO des AFBÖ Teil 1 // § 26 // Lit. 1

Wittig - 20.05.2024

Madre London (hier im Dress der Cologne Centurions) verstärkt jetzt die Danube Dragons

Madre London (hier im Dress der Cologne Centurions) verstärkt jetzt die Danube Dragons (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Danube Dragonswww.vienna-dragons.commehr News Prague Black Pantherswww.pragueblackpanthers.czSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Danube DragonsSpielplan/Tabellen Prague Black PanthersOpponents Map Prague Black Panthersfootball-aktuell-Ranking Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: