Dudelanges Heimpremiere gelingt

Die Dudelange Steelers feierten einen  erfolgreichen Einstieg in die Saison 2024Die Dudelange Steelers aus Luxemburg nahmen in den letzten Jahren meist in Frankreich am Spielbetrieb teil. Letztes Jahr spielte man erstmals in Deutschland und gewann die Verbandsliga Mitte A mit deutlichem Vorsprung. Auch im Finale gegen die Hanau Ravens ließ man beim 51:0-Erfolg nichts anbrennen.

Nach dem Aufstieg ist man nun erstmals in der Landesliga Mitte West aktiv. Dort trifft man in der Saison 2024 auf die Bad Kreuznach Warriors, South West Wolves (in St. Wendel ansässig) und die Trier Stampers. Damit halten sich die Fahrtwege für das Team aus Düdelingen wie im Vorjahr im vertretbaren Rahmen, die längste Anreise hat man mit rund 200 km nach Bad Kreuznach.

Zum Einstand in die Saison 2024 konnten die Steelers zu Hause antreten - und dies gleich erfolgreich. Mit einem weitestgehend überzeugenden Sieg bei frühsommerlichen Temperaturen konnte man sich mit 32:6 gegen die Stampers durchsetzen. Mann des Tages war dabei Davide Zohoun, der zum Sieg der Stahlstädter ganze vier Touchdowns beitragen konnte.

Während die starke Defense der Steelers den ersten Drive der Moselstädter bereits früh im Keim erstickte, ließ es sich die Offense der Luxemburger um Quarterback Zion Littlejohn nicht nehmen, gleich ein Ausrufezeichen zu setzen. Einen durch Runs dominierten Drive veredelte der Quarterback selber mit einem 10-Yard Lauf zur 6-Punkte-Führung.

In der Folge entwickelte sich ein Spiel, das sich auch weiterhin stark auf dem Boden abspielte, wenn auch in der Folge zwei Big Plays hüben wie drüben für Punkte sorgen sollten. Zunächst konnte Dudelange die Führung nach einem 45-Yard-Pass durch Littlejohn auf Zohoun auf 12:0 ausbauen, doch die Stampers kamen ihrerseits durch ein herrliches Big Play von Receiver Adrian Davis zu sechs Punkten. Mit einem Spielstand von 18:6 ging es nach einem weiteren Touchdown der Steelers schließlich in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann dann mit einem Paukenschlag und Zohoun gelang es, den Kickoff direkt in die Endzone der Gäste zu retournieren und auf 24:6 zu erhöhen. Trier musste nun antworten und blieb dabei seiner laufintensiven Offense weiterhin treu. Immer wieder gelangen dabei zwar einzelne Nadelstiche, doch spätestens in der Red Zone schlug die alles in allem gut aufgelegte Dudelanger Defense dann die Tür zu. So blieb es Trier verwehrt weitere Punkte zu erzielen, während die Steelers per Run noch zwei Touchdowns aufs Bord brachten.

Dudelanges Verantwortliche um Präsident Patrick Klein ziehen ein positives Fazit aus dem 32:6-Auftaktsieg und betonen, dass weiterhin noch viel Arbeit vor dem Team liegt, unter anderem durch den relativ kurzfristigen Quarterbackwechsel: "Aber das Team findet langsam zusammen und dieser Sieg tut deshalb besonders gut."

Wittig - 14.05.2024

Die Dudelange Steelers feierten einen  erfolgreichen Einstieg in die Saison 2024

Die Dudelange Steelers feierten einen erfolgreichen Einstieg in die Saison 2024 (© Dudelange Steelers)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News Dudelange Steelerswww.steelers.lumehr News Trier Stamperswww.trier-football.deSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen Dudelange SteelersOpponents Map Dudelange SteelersSpielplan/Tabellen Trier StampersOpponents Map Trier Stampersfootball-aktuell-Ranking Deutschlandfootball-aktuell-Ranking Europa
Trier Stampers
Schleswig-Holstein
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: