Bestbezahlter IPP-Spieler der Geschichte

Jordan Mailata hat einen kometenhaften Aufstieg hinter sich Die Philadelphia Eagles haben Left Tackle Jordan Mailata endgültig zum bestbezahlten ehemaligen International Pathway Program Player (IPP) gemacht: Der ehemalige australische Rugbyspieler wurde zum zweiten Mal in seiner Karriere mit einem hochdotierten Mehr-Jahres-Vertrag ausgestattet.

Im September 2021 hatte er kurz vor Saisonbeginn erstmals den sprichwörtlichen Jackpot gewonnen und für eine Verlängerung um vier Jahre insgesamt 64 Millionen Dollar offeriert bekommen. Jetzt folgt eine weitere Verlängerung um drei Jahre und (bis zu) 66 Millionen Dollar.

Es ist an sich nichts ungewöhnliches, wenn ein Siebtrundenpick bei den Rookie Minicamps oder OTAs (Organized Team Activities) überfordert ist. Wenn der Rookie dann auch noch buchstäblich in den Footballkinderschuhen steckt, wäre alles andere eine Sensation.

Die Rede war damals – 2018 - vom samoanisch-australischen Offensive Tackle Jordan Mailata, dem 2,05m / 159 Kilo Koloss der Philadelphia Eagles, der in der siebten Runde gedraftet worden war und zuvor fast nur Rugby gespielt hatte.

Der mittlerweile 27-jährige Mailata stand zuvor nie bei einem "richtigen" Footballspiel – sei es College oder Profi – auf dem Feld. Darüber hinaus wusste er nach eigenen Angaben nichts über den Sport. Das sollte ihn eigentlich von vorneherein disqualifizieren.

Allerdings überzeugte er bei seinem Pro Day, nachdem er überhaupt nur einen Monat vor dem Draft mit dem Training begonnen hatte, die anwesenden NFL-Scouts mit seiner Geschwindigkeit. Nach mehreren Teambesuchen – unter anderem bei den Eagles – hatte er Blut geleckt und offensichtlich auch die Eagles, bei denen er ebenfalls zu Gast war.

Natürlich war dann erst einmal heillos überfordert: "Ich kann es nicht auf eine Skala packen. So überwältigend ist das alles. Es gibt keine Skala dafür. Es gibt so viele Sachen, die man beachten muss. Überwältigend ... kannst Du eigentlich in die Tonne treten. Es gibt kein Wort, das es ausdrückt, also sage ich doch überwältigend."

Mailata nutzte jedoch jede freie Minute, um von seinen Teamkollegen zu lernen und das Playbook zu studieren. Im Camp hatte er als Nachbar Matt Pryor, der in Runde 6 gedraftet worden war und nahezu ähnliche Maße besitzt, aber die kompletten Stationen einer Footballerkarriere von der High School übers College bis zum Draft durchlaufen hatte. Für Mailata war es dagegen sogar ungewohnt und störend, einen Helm zu tragen. Pryor ist nach drei Jahren in Philadelphia, zwei in Indianapolis und einem in San Francisco mittlerweile bei den Chicago Bears gelandet.

Mailata war auch nicht der erste Rugby-Spieler, der versucht hat, in der "besten Liga der Welt" Fuß zu fassen, aber jetzt wohl der erfolgreichste: drei Jahre zuvor war es Jarryd Hayne bei den San Francisco 49ers, der am Ende trotz riesigem Offseason Hype scheiterte: In seinem ersten Saisonspiel ließ er einen Punt fallen und nach nur zwei Monaten war das Gastspiel schon fast wieder beendet. Insgesamt kam er auf einen Start bei acht Spielen und 17 Rushes für 52 Yards und diversen Returns – mit erstaunlichen drei Fumbles. Außer einer schönen Geschichte blieb nicht viel übrig vom Hype um den australischen Rugby-Spieler.

Jordan Mailata schaffte es dagegen, die kleine Chance zu nutzen. Nach zwei Lehrjahren spielte er 2020 erstmals für die Eagles – und startete dann gleich 10 seiner 15 Partien. Das machte er so gut, dass ihn die Eagles statt des enttäuschenden Erstrundenpick 2019, Andre Dillard, als Left Tackle der Zukunft installierten.

Sollte er seinen Vertrag komplett erfüllen (dürfen), wird er am Ende auf gut 100 Millionen Dollar in seiner Karriere kommen. Sensationell für jemand, der keine nennenswerte Footballerfahrung vor seiner Verpflichtung im Draft hatte...


Carsten Keller - 04.04.2024

Jordan Mailata hat einen kometenhaften Aufstieg hinter sich

Jordan Mailata hat einen kometenhaften Aufstieg hinter sich (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eagles
Booking.com
Philadelphia Eagles
New York Giants
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: