Däne verstärkt Grazer Defense

Kenneth Larsen (hier im Dress der Copenhagen Towers) wechselt zu den Graz GiantsDie Graz Giants holen sich mit Kenneth Larsen-Ledet einen weiteren Import auf der Position des Defensive Backs in den Kader. Der 26-jährige Däne freut sich auf die Herausforderung bei den Grazern. "Ein Import- Spieler in Europa zu sein bringt hohe Erwartungen mit sich, sowohl auf dem Spielfeld als auch abseits davon. Meine Aufgabe ist es, das beste Vorbild für meine Teamkollegen zu sein und dafür zu sorgen, dass wir als Team die bestmögliche Leistung erbringen. Das bedeutet, dass ich 110 Prozent gebe, sei es beim Training, beim Filmstudium oder bei Spielen", so Larsen- Ledet.

Der Däne begann mit elf Jahren in seiner Heimatstadt bei den Slagelse Wolfpack Football zu spielen. Seit 2011 ist er Teil des dänischen Nationalteams. 2015 sammelte er Football-Erfahrung in den USA in der CFA Academy. Nach seiner Rückkehr nach Dänemark gewann er 2018 mit den Copenhagen Towers die Northern Europe Football League (NEFL) und viermal die dänische Meisterschaft. Kenneth Larsen-Ledet bringt 85 Kilo auf die Waage und ist 183 cm groß.

"Wir brauchten einen zweiten DB-Import, der unsere Defense unterstützt. Kenneth spielt im dänischen Nationalteam und hat auch einige Zeit in den Staaten gespielt hat. Er ist erfahren, da er unser ältester Import ist und wird Wissen und Talent in unsere Defense einbringen", so Head Coach Michael Mattingly über Larsen-Ledet.

Wittig - 26.01.2024

Kenneth Larsen (hier im Dress der Copenhagen Towers) wechselt zu den Graz Giants

Kenneth Larsen (hier im Dress der Copenhagen Towers) wechselt zu den Graz Giants (© GG/Michael Quist)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Graz Giantsgrazgiants.atSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Graz Giants
Graz Giants
Graz Giants
Deutschland
Historie von American Football
Wie viele Punkte für was?Die Einführung des Vorwärtspasses blieb 1906 eine Revolution im Stillen. Deren Auswirkungen zeigten sich erst Jahrzehnte später. Als geplantes, taktisches Mittel erschien der Pass damals noch als zu unbedeutend, um sich näher damit zu beschäftigen. Stattdessen wurde zunächst weiter am Punktsystem gefeilt. Die erste Wertungsskala hatte Walter Camp 1883 entwickelt. Ein Touchdown war bis dahin ein Viertel-Tor wert gewesen. Die tatsächlichen Touchdowns, Tore oder Safetys wurden allerdings separat gezählt, um bei Gleichständen einen Sieger zu bestimmen. Camp suchte nun nach einer Formel, um die Wertigkeiten der verschiedenen...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: