Zu hoch gepokert?

Könnten Bill Belichick und Pete Carroll zusammen in einem Team co-existieren?Überraschend wurden nun gleich drei Head Coach Positionen innerhalb kürzester Zeit besetzt. Raheem Morris soll der neue Head Coach der Atlanta Falcons werden, Jim Harbaugh wurde von den Los Angeles Chargers verpflichtet und Dave Canales von den Carolina Panthers. Als Kandidat auf den Job galt in allen drei Fällen Ex-New England Patriots Head Coach Bill Belichick, der nun weiter auf seine Chance warten muss.

Während Spötter behaupten, dass Belichick aufgrund einer Jahresgehaltsforderung von 28.3 Millionen Dollar den Job in Atlanta nicht bekommen habe, ist es dennoch überraschend, dass der sechsfache Super Bowl Champion bei den Falcons nicht zum Zug kam. Für Teambesitzer Arthur Blank war Belichick bei der Suche nach einem neuen Head Coach der Top-Kandidat und wurde sogar als erster Trainer zum zweiten Interview eingeladen - in der Regel ein Zeichen, dass eine Verpflichtung kurz bevorstehen könnte.

Doch weit gefehlt. Während zahlreiche Experten von einer Entscheidung zwischen Belichick und NCAA-National Champion Coach Jim Harbaugh ausgingen, heißt der neue Head Coach der Atlanta Falcons nun Raheem Morris. Der Defensive Coordinator der Los Angeles Rams bekam den Job kurz nachdem sich Harbaugh für ein Engagement bei den Los Angeles Chargers entschied. 14 Kandidaten sollen sich die Falcons angesehen haben, dabei wurde Morris allerdings nie als Favorit charakterisiert.

Zu hoch gepokert könnte dabei Bill Belichick haben. Nach seinem zweiten Interview hieß es von beiden Seiten, dass sie eine Entscheidung "in Ruhe" treffen würden - für Teams und Trainer oft ein Zeichen, dass man von der möglichen Zusammenarbeit noch nicht ganz überzeugt ist. Da die Chargers vom Kader her besser aufgestellt sind als die Falcons, war spektuliert worden, dass sich Belichick eher für den Umzug an die Westküste entscheiden würde und eine Entscheidung dort abwarten wollen.

Jetzt hat er keinen der beiden Jobs bekommen, wobei aus Reihen der Falcons zu hören ist, dass vor allem CEO Rich McKay Belichick aufgrund dessen Alter eher als Übergangscoach gesehen habe und er Teambesitzer Arthur Blank überzeugte lieber einen Trainer auszuwählen mit dem man langfristig zusammenarbeiten könne. Bei Belichick gab es zudem Bedenken, was die Struktur des Teams und die vom Trainer geforderten Verantwortungen betraf. So warnte McKay davor zu viel Entscheidungsgewalt in Kader- und Personalfragen auf den Head Coach zu vereinen. Dass dies in New England in den vergangenen Jahren eher suboptimal funktioniert hatte, unterstrich das Argument des CEO.

Somit scheint es immer wahrscheinlicher zu werden, dass 2024 das erste Jahr werden wird ohn Bill Belichick an der Seitenlinie in der NFL seit er 1975 als Special Assistant Coach seine Trainerkarriere bei den Baltimore Colts (für 25 Dollar pro Woche) begann. Nur noch die Washington Commanders und Seattle Seahawks suchen einen neuen Head Coach und bei beiden Teams ist der Name Belichick noch nicht oft gefallen hinsichtlich ihrer Trainersuche. Dabei wäre ein Engagement von Belichick in Seattle als Nachfolger von Pete Carroll, der als Berater ins Management der Seahawks wechselte, eine Überraschung. Galten beide doch nicht zuletzt durch ihre Vergangenheit als Rivalen. Bei den Patriots war Belichick (als Assistent von Bill Parcells) Vorgänger von Carroll (1997-1999), anschließend sein Nachfolger als Head Coach (ab 2000). Anfang der 2010er zählten Carrolls Seahawks zur Elite der NFL, 2013 gewannen sie den Super Bowl. Ein Jahr später trafen sie im Super Bowl auf Belichick und die Patriots, die dank CB Malcolm Butler (bzw. dem Playcall von Carroll) in Arizona siegten. Eine Zusammenarbeit der beiden Trainer im gleichen Team wäre eine Überraschung, auch weil Belichick gerne die Kontrolle über den Kader haben möchte und somit keinen "Vice President of Football Operations & Advisor" (Carroll) benötigen würde.

Ob für Belichick noch eine Überraschungsoption hinzukommt (zB Chicago, wo Matt Eberfluss nicht unumstritten ist), Washington doch zur ernsthaften Option wird oder er 2024 ein Jahr pausiert, das wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Zumindest haben sich die Optionen für den sechsmaligen Champion in dieser Woche stark vermindert.

Schüler - 26.01.2024

Könnten Bill Belichick und Pete Carroll zusammen in einem Team co-existieren?

Könnten Bill Belichick und Pete Carroll zusammen in einem Team co-existieren? (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Atlanta Falconswww.atlantafalcons.commehr News New England Patriotswww.patriots.commehr News Seattle Seahawkswww.seahawks.commehr News Washington Commanderswww.commanders.comSpielplan/Tabellen Atlanta FalconsOpponents Map Atlanta FalconsSpielplan/Tabellen New England PatriotsOpponents Map New England PatriotsSpielplan/Tabellen Seattle SeahawksOpponents Map Seattle SeahawksSpielplan/Tabellen Washington CommandersOpponents Map Washington Commanders
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: