Chiefs siegen im eisigen Spiel deutlich

Rashee Rice machten die Minus 20 Grad nichts aus - er fing gegen die Dolphins Pässe für 130 Yards. Hier bejubelt er seinen Touchdown zur 7:0-Führung.Im Wild Card-Playoff-Spiel besiegten die Kansas City Chiefs die Miami Dolphins deutlich mit 26:7. Bei eisigen Temperaturen um minus 20 Grad und dem damit viertkältesten Spiel in der Geschichte der NFL gewannen die Chiefs souverän gegen schwach spielende Gäste aus Florida.

Der amtierenden Super Bowl Champion konnte zum großen Teil auf alle namhaften Spieler zurückgreifen, musste neben den seit Mitte Dezember verletzten Jerick McKinnon und Skyy Moore, nur auf Kadarius Toney verzichten. Die Miami Dolphins hingegen mussten neben den langzeitverletzten Jaelan Phillips und Bradley Chubb unter anderem auch auf Jevon Holland, Jerome Baker und Andrew Van Ginkel verzichten. Es mussten sogar kurzfristig die Veteranen Bruce Irvin und Justin Houston vom Free-Agent-Markt verpflichtet werden, um in der Verteidigung für das Spiel wettbewerbsfähig zu bleiben.

Als erstes schickte Andy Reid seine Offensive um Star-Quarterback Patrick Mahomes aufs Feld. Hier fand Mahomes seinen Tight End Travis Kelce und nach zwei aggressiven Läufen von Running Back Isiah Pacheco und einem weiteren Pass auf...

Rashee Rice machten die Minus 20 Grad nichts aus - er fing gegen die Dolphins Pässe für 130 Yards. Hier bejubelt er seinen Touchdown zur 7:0-Führung.

Rashee Rice machten die Minus 20 Grad nichts aus - er fing gegen die Dolphins Pässe für 130 Yards. Hier bejubelt er seinen Touchdown zur 7:0-Führung. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Booking.com
Miami Dolphins
AFC
NFC
Von AFL bis NFL Europe
Kampf um die WestküsteNoch während der Zweite Weltkrieg voll im Gange war, begann Arch Ward seine Planungen für eine zweite landesweite Profi-Liga. Dem Sportredakteur der Chicago Tribune, bekannt auch als Initiator des College All-Star Games, schwebte eine Liga mit Teams verstreut über das gesamte Land vor – und somit auch an der Westküste, die bislang von der NFL stiefmütterlich behandelt worden war. Am 3. Juni 1944 traf sich Ward mit Vertretern aus Buffalo, Chicago, Los Angeles, New York und San Francisco. Aus Cleveland hatte er bereits eine Zusage bekommen. Vervollständigt wurde die Liga durch Teams in Brooklyn...alles lesen
Deutschland
Heute vor 13 Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: