Trotz Sieg Playoffs knapp verpasst

Derek Carr spielte wohl eine seiner besten Partien überhaupt als Saint und kann die Saison so zu einem sehr guten Ausklang bringen.Mit 48:17 besiegten die New Orleans Saints die Atlanta Falcons im Caesars Superdome. Mit 9:8 schließen sie somit die Saison ab und nach Tampa Bays Sieg über Carolina nehmen sie den zweiten Platz in der NFC-South ein.

In der ersten Hälfte scorten die Falcons ihre beiden Touchdowns über Big Plays, beide über 50 Yards, wohingegen die Saints es eher langsam angingen und die Uhr kontrollierten. Die Falcons scorten zuerst bei einem 15-Yard-Pass von Quarterback Desmond Ridder zu Tight End Jonnu Smith. Die Antwort der Saints folgte mit einem Pass von Quarterback Derek Carr zu Wide Receiver A. T. Perry. Ein 71-Yard-Pass an Atlantas Rookie Running Back Bijan Robinson folgte kurz darauf und durch Kendre Millers 3-Yard-Lauf glich New Orleans wieder aus. Mit je einem Field Goal durch die Kicker Blake und Younghoe Koo ging man mit 17:17 in die Halbzeit.

Mit einer Interception für Cornerback Alontae Taylor starteten die Saints in die zweite Hälfte. New Orleans punktete schnell, als Quarterback Derek Carr Receiver Chris Olave in der Endzone fand, wobei Olave einen spektakulären Fang für den 26-Yard-Pass und eine 24:17-Führung machte. Direkt beim nächsten Ballbesitz konnte Receiver Rashid Shaheed mit einem 39-Yard-Pass einen weiteren Touchdown für New Orleans erzielen.

Mit weniger als zehn Minuten zu spielen erzielte Blake Grupe ein 29-Yard-Field-Goal zum 34:17. Nachdem Defensive End Payton Turner einen Fumble eroberte, gelang Derek Carr ein Pass zu A. T. Perry in die Endzone, der zweite Touchdown für den Receiver an diesem Tag. Safety Tyrann Mathieu hatte beinahe einen Pick Six, wurde allerdings nach einem 74-Yard-Return an der 1-Yard-Linie zu Boden gebracht.

Als sie den Sieg bereits sicher hatten, begaben sich die Saints an der 1-Yard-Linie in die Siegesformation um ehrenhaft abzuknien. Doch stattdessen übergab Backup Quarterback Jameis Winston den Ball an Running Back Jamaal Williams, welcher den Vorsprung eine Minute vor Schluss auf 48:17 ausbaute.

Auf der Pressekonferenz entschuldigte sich Dennis Allen bei jetzt Ex Head Coach der Falcons Arthur Smith, der nach dem Spiel wütend vom Feld stürmte, nachdem er seinem Frust Raum gemacht hatte. "Sie (die Offensive) haben mich gefragt, ob Jamaal noch einen Touchdown laufen könnte. Ich sagte ihnen sie sollten abknien. Wir hatten bereits gewonnen aber dennoch wollten die Jungs, dass er noch einen Touchdown bekommt, sie haben das von sich aus gemacht. Das ist inakzeptabel."

Obwohl die Saints die Playoffs knapp verpassten, hat die Saison dennoch einen positiven Ausklang gefunden. Sie gewannen vier der fünf letzten Partien und Derek Carr scheint sich endlich eingespielt zu haben. Die Falcons hingegen verpassten die Playoffs bereits zum sechsten Mal in Folge mit einer Bilanz von 7:10.

Ida Janke - 08.01.2024

Derek Carr spielte wohl eine seiner besten Partien überhaupt als Saint und kann die Saison so zu einem sehr guten Ausklang bringen.

Derek Carr spielte wohl eine seiner besten Partien überhaupt als Saint und kann die Saison so zu einem sehr guten Ausklang bringen. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Atlanta Falconswww.atlantafalcons.commehr News New Orleans Saintswww.neworleanssaints.comSpielplan/Tabellen Atlanta FalconsSpielplan/Tabellen New Orleans Saints
Booking.com
Atlanta Falcons
New Orleans Saints
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: