Die Blamage verhindert

Greg Zuerlein sorgte mit seinem 54-Yard-Field-Goal fünf Sekunden vor dem Ende doch noch für den Jets-SiegQuasi in letzter Sekunde siegten die New York Jets doch noch zu Hause gegen die Washington Commanders. Während es zur Pause mit 27:7 für die New Yorker nach einer klaren Sache aussah, brauchte es ein 54-Yard-Field-Goal von Greg Zuerlein fünf Sekunden vor dem Ende, um das Stadion doch noch mit einem 30:28 Sieg zu verlassen.

Viel war geschrieben worden über dieses Spiel im Vorfeld, denn dies sollte eigentlich das Spiel sein, in dem QB Aaron Rodgers nach seiner Achillessehnenverletzung auf das Feld zurückkehrt. Doch als die Partie angepfiffen wurde lief nicht Rodgers auf oder der bisherige Starter QB Zach Wilson, sondern QB Trevor Siemian. "Ich bin nicht bei 100 Prozent", gab Rodgers zu Protokoll und führte aus, warum er doch noch nicht auf das Feld zurückkehrt. Da die Jets keine Chance mehr auf die Playoffs haben, will Rodgers sich auf seine Genesung konzentrieren und Aktivierung von der Verletztenliste lieber nichts riskieren.

Siemian lief auf, zeigte eine durchschnittliche Leistung, schaffte es aber zumindest in der ersten Hälfte sein Team zu Punkten zu führen. Dabei war der Erfolg der Jets letztendlich RB Breece Hall zuzuschreiben, der sowohl als bester Ballträger 95 Yards (2 Touchdowns), als auch als bester Passempfänger (12 Pässe für 96 Yards) glänzen konnte. "Es machte Spaß, dann machte es keinen Spaß mehr, am Ende machte es wieder Spaß", bilanzierte Siemian das Spiel. Er fans im ersten Viertel WR Jason Brownlee mit seinem einzigen Touchdown-Pass, ehe Hall und K Greg Zuerlein Verantwortung übernahmen und die Jets Führung auf 27:7 ausbauten.

Die Jets schafften es zumindest Commanders QB Sam Howell (6 von 22 Pässen angebracht) in Schach zu halten, was zu seiner Auswechslung führte. Doch QB Jacobi Brissett gelang fast noch die Aufholjagdt mit 10 von 13 vollständigen Pässen, 100 Yards und einem Touchdown. Dabei war RB Chris Rodriguez wohl der wichtigste Mann, dem zwei Tochdowns gelangen, ehe RB Antonio Gibson die Aufholjagd der Commanders fünf Minuten vor dem Ende mit dem Touchdown zum 28:27 beendete. Nichts brachte die Folgende Angriffsserie für die Jets ein, doch auch Washington gelang es nicht den Sack zuzumachen. Glück für die Jets, dass sie den Ball 1:41 Minuten vor dem Ende noch einmal erhielten und es ihnen gelang eine peinliche Niederlage zu verhindern und dank Zuerlein den Sieg davonzutragen.

Schüler - 25.12.2023

Greg Zuerlein sorgte mit seinem 54-Yard-Field-Goal fünf Sekunden vor dem Ende doch noch für den Jets-Sieg

Greg Zuerlein sorgte mit seinem 54-Yard-Field-Goal fünf Sekunden vor dem Ende doch noch für den Jets-Sieg (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow New York Jets - Washington Commanders (Getty Images)mehr News New York Jetswww.newyorkjets.commehr News Washington Commanderswww.commanders.comSpielplan/Tabellen New York JetsSpielplan/Tabellen Washington Commanders
Booking.com
New York Jets
AFC North
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: