Rams zurück auf Playoffplatz

Kyren Williams konnte am Ende trotz zwei Fumbles feiernDie Los Angeles Rams (7-7) haben ihr Heimspiel gegen die Washington Commanders (4-10) mit 28:20 gewonnen und sind damit endgültig zurück im Playoffrennen der NFC; bei den Commanders wurde es offensiv erst besser, als Backup Jacoby Brissett für Sam Howell übernommen hatte, aber am Ende kam der Comebackversuch zu spät.

Die ohne Running Back Brian Robinson (Oberschenkel) angetretenen Gäste schafften in der ersten Hälfte überhaupt keine Punkte und brachten sich so früh auf die Verliererstraße. Mit Ausnahme eines Drives im ersten Viertel mussten die Commanders bis zur Pause immer schnell wieder vom Feld; der erfolgversprechendste Drive endete mit einem ausgespielten vierten Versuch an der 12 Yard Linie der Rams, als Sam Howells Pass aber nicht den Weg in die Hände von Tight End Logan Thomas fand.

Die Rams sahen im Angriff wesentlich besser aus, ließen aber trotz bester Ausgangspositionen noch Punkte liegen: Running Back Kyren Williams fumbelte gleich zweimal in der ersten Hälfte, wobei der freie Ball einmal tief in der Red Zone Washingtons von Safety Kyle Fuller gesichert werden konnte. Am Ende hatte Williams trotzdem 155 Yards und einen Touchdown zum Sieg der Rams beisteuern können.

Dank zweier kurzer Field Goals von Kicker Havrisik und dem angesprochenen Touchdown von Williams, der erst in seinem zweiten Jahr zum Starter befördert worden ist, stand es zur Halbzeit 13:0 für die Hausherrn.

Als dann direkt nach der Pause Matthew Stafford seinen Podcastmitstreiter Cooper Kupp ("Nine & Dime") komplett frei im Rücken der Passverteidigung für einen 62 Yard Touchdown-Pass fand, schien die Partie entschieden.

Den ersten Touchdown der Gäste, ein Pass von Howell zu Wide Receiver Curtis Samuel aus 19 Yards, sorgte nur solange für Stirnrunzeln bei den offiziell 72.035 Zuschauern, bis Stafford zu Beginn des Schlussviertels den alten Abstand von drei Touchdowns mit einem Pass zu Wide Receiver Demarcus Robinson wieder hergestellt hatte.

Direkt im Anschluss endete der Arbeitstag von Washingtons Quarterback Sam Howell mit einer Interception, als Safety John Johnson einen Pass in Richtung Terry McLaurin abfing, der irgendwie am Ende 141 Yards (Karrierebestwert) und einen Touchdown erzielt hatte.

Kapital in Form von Punkten konnten die Rams jedoch nicht daraus schlagen, denn ein Field Goal Versuch von Kicker Havrisik segelte aus 43 Yards rechts am Gestänge vorbei. Dass es auch dadurch noch einmal eng werden könnte, glaubte zu diesem Zeitpunkt wohl kaum jemand.

Es folgte der Auftritt von Jacoby Brissett, der im Vorjahr noch elf Starts für die Cleveland Browns absolviert hatte (aber nur vier davon gewinnen konnte): Mit zwei Touchdown-Pässen zu Terry McLaurin und dann Curtis Samuel – im vierten Versuch aus drei Yards – brachten die Gäste bis auf acht Punkte an die Rams. Der Extrapunktversuch von Kicker Joey Slye wurde jedoch geblockt.

Nachdem der anschließend obligatorische Onside Kick Versuch von Slye im Aus landete, mussten die Rams nur noch die letzten knapp zwei Minuten bis zum Spielende herunterlaufen, was dank fünf Versuchen von Kyren Williams in Folge auch relativ leicht gelang.

Insgesamt ein verdienter Sieg der Rams, auch wenn es am Ende aus ihrer Sicht noch unnötig knapp wurde.

Kommende Woche empfangen die Los Angeles Rams nach kurzer Pause die New Orleans Saints (7-7) zum Donnerstagnachtspiel (Kickoff in der Nacht auf Freitag um 02:15 Uhr deutscher Zeit) für ein kritisches Spiel um eine mögliche Playoffqualifikation; die Commanders treten am Sonntag um 19 Uhr bei den New York Jets (5-8) an. Ein Spiel, das fast nur noch statistischen Wert hat.

Carsten Keller - 18.12.2023

Kyren Williams konnte am Ende trotz zwei Fumbles feiern

Kyren Williams konnte am Ende trotz zwei Fumbles feiern (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Los Angeles Rams - Washington Commanders (Getty Images)mehr News Los Angeles Ramswww.therams.commehr News Washington Commanderswww.commanders.comSpielplan/Tabellen Los Angeles RamsOpponents Map Los Angeles RamsSpielplan/Tabellen Washington CommandersOpponents Map Washington Commanders
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: