Herausragender Receiver wechselt

Markell Castle trägt künftig das Trikot der GalaxyMarkell Castle war in der ersten Saison einer der großen Stars – nicht nur der Munich Ravens, sondern der kompletten European League Of Football. Jetzt verlässt der Wide Receiver Bayern und heuerte bei Frankfurt Galaxy an.

Mit 1.580 Yards schaffte Castle in seinen zwölf Spielen gut 50 Prozent an Yards mehr als der zweitplatzierte Anthony Mahoungou von Rhein Fire (984 Yards). Seine 17 erfangenen Touchdowns waren ebenfalls Ligaspitze. Die Chemie mit Quarterback Chad Jeffries passte von Beginn an und immer, wenn die Ravens in kritischen Situationen Raumgewinn benötigten, war Castle zur Stelle. Dabei spielte es kaum eine Rolle, ob das halbe Stadion wusste, dass der Ball in seine Richtung gehen würde - meist klappte es trotzdem.

Mit einem "Pfiati!" und "Thank you for flying with us" verabschiedeten die Ravens am Sonntag ihren Superstar in den sozialen Medien. Dessen Unterschrift in Frankfurt wurde quasi direkt im Anschluss andernorts verkündet.

Der Wide Receiver gehörte auch zuvor schon zu den größten Playmakern im europäischen Football der vergangenen Jahre; so erzielte er insgesamt 42 Touchdowns in drei Spielzeiten, wovon er auch bei zwei GFL-Teams unter Vertrag stand.

Castle kam von den Milano Seamen zur Münchener Franchise. Für den Liga- und Conference-Rivalen der Münchener erzielte er in der italienischen Liga 17 Touchdowns und 1.073 Yards bei 45 gefangenen Bällen und war damit bester Receiver der ILF der Saison 2022.

Vermutlich hat bei seiner Verpflichtung auch der neue Quarterback der Galaxy, Luke Zahradka, hier eine Rolle gespielt: Der lief bei seiner vorherigen Station in Mailand mit Castle auf und sorgte mit ihm gemeinsam für Furore. Auf eine Neuauflage dieser herausragenden Verbindung zählen sicher auch die Hessen.

Der 1,79m große, explosive Wide Receiver und Return-Spezialist konnte zuvor aber auch bereits in Deutschland bei den Cologne Crocodiles und den Kiel Baltic Hurricanes für Furore sorgen. In Kiel gelangen dem aus South Carolina stammenden US-Amerikaner 2019 bei 47 Catches 686 Yards und 9 Touchdowns. Zudem erzielte er 292 Yards bei 10 Punt und 14 Kickoff Returns.

Der Durchbruch gelang Castle nach dem Corona-bedingten Ausfall der Saison 2020 in der 2021er Spielzeit bei den Crocodiles mit 77 Catches für 1.287 Yards und 16 Touchdowns in elf Spielen. Hinzu kamen 287 Return Yards bei 9 Punt und 12 Kickoff Returns. Mit dieser Leistung wurde er auch ins GFL-All-Star-Team gewählt.

Vor seinem Wechsel nach Europa glänzte Castle vier Jahre lang am Newberry College (Division 2). Als Receiver und Returner kam er auf 2.484 Yards und 24 Touchdowns. Außerdem warf er einen Touchdown-Pass und hält bis heute den Schulrekord der meisten 100-Yard Spiele (12). Diese Leistungen brachten ihm drei Nominierungen fürs 1st Team All Conference.

Wenn Castle verletzungsfrei bleiben sollte, dürfte er sicher wieder um die Spitze der Liga mitspielen.


Carsten Keller - 10.12.2023

Markell Castle trägt künftig das Trikot der Galaxy

Markell Castle trägt künftig das Trikot der Galaxy (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News ELFeuropeanleague.footballmehr News Munich Ravensmunichravens.comSpielplan/Tabellen ELFLeague Map ELFSpielplan/Tabellen Munich RavensOpponents Map Munich Ravens
Munich Ravens
Kirchdorf Wildcats
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: