Fernández verlässt Rhein Fire

Alejandro FernándezDer aktuell Champion Rhein Fire will erst Mitte Dezember mit der Verkündung der Verlängerungen und Neuverpflichtungen beginnen. Abgänge hingegen häufen sich schon jetzt.

Der spanische Defensive Superstar Alejandro Fernández verlässt das Düsseldorfer Franchise Rhein Fire. Diese Nachricht verkündete der 22-jährige Spieler über Social Media und bedankte sich bei den Fans, Trainern und vor allem seinen Teamkollegen für eine großartige Saison. Fernández war seit der ersten Saison in der ELF dabei. Seit 2023 war er Teil von Rhein Fire und zuvor spielte er für die Barcelona Dragons.

In seinen zwei Jahren bei den Katalanen konnte Fernández beeindruckende Statistiken vorweisen, darunter 20,5 Sacks, 31 TFL (Tackles for Loss) und eine Interception. Besonders seine Leistungen in der ELF ermöglichten es ihm, in das IPP-Programm der NFL aufgenommen zu werden. Obwohl er es nicht in die NFL schaffte, konnte er bei Rhein Fire in zwölf Spielen elf Sacks und eine Interception verzeichnen.

Experten spekulieren nun darüber, dass Fernández möglicherweise zu seinem Heimatland zurückkehren wird,...

Alejandro Fernández

Alejandro Fernández (© Foot Bowl / Werner Thorenz)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Rhein Fire

Spiele Rhein Fire

26.05.

Cologne Centurions - Rhein Fire

02.06.

Frankfurt Galaxy - Rhein Fire

08.06.

Rhein Fire - Madrid Bravos

15.06.

Paris Musketeers - Rhein Fire

23.06.

Berlin Thunder - Rhein Fire

29.06.

Madrid Bravos - Rhein Fire

07.07.

Rhein Fire - Cologne Centurions

14.07.

Hamburg Sea Devils - Rhein Fire

21.07.

Rhein Fire - Frankfurt Galaxy

28.07.

Rhein Fire - Paris Musketeers

11.08.

Rhein Fire - Hamburg Sea Devils

18.08.

Rhein Fire - Berlin Thunder

Spielplan/Tabellen Rhein Fire
Wroclaw Panthers
Stuttgart Surge
Erfolgreiche Offense
Zeit ist kostbarEin weiterer bedeutender Faktor ist die verbleibende Spielzeit. Dies bemerkt man ganz speziell zu Ende des zweiten oder vierten Viertels, also bevor es in die Pause geht oder das Spielende fast erreicht ist. Nun kommt wahlweise die "2-Minute-" oder "4-Minute-Offense" zum Einsatz. Welche dies ist, hängt davon ab, ob man führt oder zurückliegt. Die zurückliegende Mannschaft versucht nun alles, um in der verbleibenden Zeit noch schnell ein paar Punkte zu erzielen, man setzt die "2-Minute-Offense" ein. Dies bedeutet, dass sämtliche Aktionen der Offense besonders...alles lesen
ELF
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: