Breitschwerdt übernimmt

Jürgen Breitschwerdt coacht künftig Halls zweite Mannschaft U2.Die U2 der Schwäbisch Hall Unicorns bekommt für die Saison 2024 einen neuen Chef: Jürgen Breitschwerdt, der bereits vor 20 Jahren bei den Unicorns zum Football-Sport gefunden hatte, übernimmt das Cheftraineramt der zweiten Herrenmannschaft von Simon Gockner.

An der Spitze des Coaching Staffs des Oberliga-Teams der Unicorns gibt es einen Wechsel. Neuer Head Coach der U2 ist Jürgen Breitschwerdt. Er folgt Simon Gockner nach, der das Amt aus gesundheitlichen Gründen abgibt, nachdem er das Team 2023 erfolgreich durch die Saison geführt hatte. Jürgen Breitschwerdt bringt Football-Erfahrung und langjährigen Unicorns-Background mit. Vor 20 Jahren begann er seine Football-Karriere in der Unicorns-Jugend als Receiver und Quarterback. Als Spielmacher führte er sein Team auch 1997 bei der ersten Haller Junior-Bowl-Teilnahme an. Bei den Herren spielte Breitschwerdt von 1998 bis 2006 als Receiver und beendete dann seine Spielerkarriere aus beruflichen Gründen. An der Seitenlinie sammelte er als Flaggies-Coach und als Game-Defense-Statistiker Erfahrungen, und 2023 gehörte er dem U2-Coaching-Staff als Receiver-Coach an.

Auerbach - 21.11.2023

Jürgen Breitschwerdt coacht künftig Halls zweite Mannschaft U2.

Jürgen Breitschwerdt coacht künftig Halls zweite Mannschaft U2. (© Sven Löffler / Schwäbisch Hall Unicorns)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News 4. Liga Baden-Württembergmehr News Schwäbisch Hall Unicornswww.unicorns.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen 4. Liga Baden-WürttembergLeague Map 4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
Karlsruhe Engineers
Weinheim Longhorns
Heute vor zehn Jahren
Mannheim Bandits
Die Divisionseinteilung der NFL
NFC-Divisionen per LosentscheidWas auch immer Al Davis ritt und warum er nun nach bereits 36 Stunden Poker unbedingt sofort, unverzüglich wissen musste, wie die NFC sortiert werden sollte, er hatte ja recht: Für die AFC lag eine geografische Gruppeneinteilung klar auf der Hand. Houston und Cincinnati gingen mit Cleveland und Pittsburgh in die AFC Central. AFC East und AFC West ergaben sich aus regionalen Kriterien wie bisher. Baltimore gehörte geografisch in den Osten und sollte wegen der Spielstärke sowieso nicht mit Cleveland in dieselbe Division. In der NFL und damit der neuen NFC war die Geografie in...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: