Fall "sign stealing" aufgeklärt

Im Big House kann man sich bald wieder dem Wesentlichen beschäftigen. Der Fall des Ausspähens gegnerischer Teams, um deren geheimen Signale zu identifizieren und zu dechiffrieren, ist so gut wie gelöst. Im vorläufigen NCAA Bericht ist die Rede von einem Unterstützer, der dem ehemaligen Michigan Mitarbeiter Connor Stalions mit dem notwendigen Kapital ausgestattet hat, um Tickets für mehr als 30 FBS Spiele für extra angeheuerte Coaches, zu kaufen. Der Booster wird als "Mr Uncle T" bezeichnet.

Stalions wurde kurz nachdem die Affäre publik wurde suspendiert und mittlerweile entlassen, nachdem er sich weigerte, mit der NCAA zu kooperieren. Am Freitag wurde wiederum Michigans Linebacker Coach Chris Partridge gefeuert, nachdem bewiesen wurde, dass er EDV Daten von Stalions gelöscht hat, die mit dem Fall zusammen hängen.

Michigans Head Coach Jim Harbaugh unterschrieb wiederum am letzten Donnerstag, dass er die Big Ten Suspension von drei Spielen akzeptiert und dass er von den Vorfällen nichts gewusst habe. Die BigTen wiederum erklärte, dass gegen die "Sportsmanship Policy" der BigTen verstoßen wurde und die Strafe nicht gegen Harbaugh persönlich, sondern gegen die Universität ausgesprochen wurde.

Schlüter - 19.11.2023

Im Big House kann man sich bald wieder dem Wesentlichen beschäftigen.

Im Big House kann man sich bald wieder dem Wesentlichen beschäftigen. (© Michigan University)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Michigan Wolverineswww.mgoblue.comSpielplan/Tabellen Michigan Wolverines
Booking.com
Michigan Wolverines
NFL
Deutschland
Die Geschichte der NFL
Friedliche KoexistenzDie NFL-Saison 1966 begann mit einem Schock für die Cleveland Browns. Ihr Star-Running-Back Jim Brown erschien nicht zum Trainingscamp und erklärte dafür schlicht seinen Rücktritt vom aktiven Football. Dies war eine Sensation, denn Brown war schließlich erst 30 Jahre alt. Während seiner neun Jahre in der Liga war er acht Mal der erfolgreichste Running Back der NFL, hatte 126 Touchdowns erzielt und 12.312 Yards Raumgewinn erlaufen, 4.000 Yards mehr als der zu diesem Zeitpunkt Zweitplatzierte in dieser Statistik. Ein Rekord, der ewig Bestand haben würde, so glaubten damals jedenfalls alle....alles lesen
Europa
Heute vor fünf Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: