Georgia bleibt unbezwingbar

QB Carson Beck (Georgia Bulldogs)Erneut hat Georgia gezeigt, dass sie weiterhin gewillt sind, den ersten Platz im CFP Ranking zu erobern und haben gegen Ole Miss ein Offense-Feuerwerk der Extraklasse abgefeuert. Die Rebels wurden klar mit 52:17 besiegt und konnten zu keiner Zeit eine Gegenwehr gegen die ausbalancierte Offense der Bulldogs organisieren. Die Favoriten punkteten während ihrer ersten vier Drives und profitierten auch davon, dass ihr Star Tight End Brock Bowers wieder genesen war.

Gleichzeitig hat Georgia den SEC East Titel errungen, da Tennessee gegen Missouri verlor. Das Restprogramm gegen die Volunteers und Georgia Tech dürfte von den Dawgs relativ leicht zu schultern sein, so dass sich die SEC Fans bereits auf das Conference Championship Game am 2. Dezember im Mercedes-Benz Stadium freuen dürfen, wenn Georgia und Alabama sich gegenüberstehen werden und die Bulldogs als Favoriten gehandelt werden können. So hat Offensive Coordinator Mike Bobo alle Knöpfe richtig gedrückt. QB Carson Beck, mittlerweile zu einem Heisman Trophy Kandidaten herangewachsen, warf für 300 Yards und zwei Touchdowns, während die Ground Attack ebenfalls 300 Yards zurück legte und zeigte kaum Schwächen. Brock Bowers konnte sich wiederum als Turm in der Schlacht als ein Teil dieser Offense Attack kräftig in Szene setzen.

Schlüter - 13.11.2023

QB Carson Beck (Georgia Bulldogs)

QB Carson Beck (Georgia Bulldogs) (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Georgia Bulldogswww.georgiadogs.commehr News Ole Miss Rebelswww.olemisssports.comSpielplan/Tabellen Georgia BulldogsSpielplan/Tabellen Ole Miss Rebels
Booking.com
Georgia Bulldogs
Big 12
Deutschland
Von AFL bis NFL Europe
Kampf um die WestküsteNoch während der Zweite Weltkrieg voll im Gange war, begann Arch Ward seine Planungen für eine zweite landesweite Profi-Liga. Dem Sportredakteur der Chicago Tribune, bekannt auch als Initiator des College All-Star Games, schwebte eine Liga mit Teams verstreut über das gesamte Land vor – und somit auch an der Westküste, die bislang von der NFL stiefmütterlich behandelt worden war. Am 3. Juni 1944 traf sich Ward mit Vertretern aus Buffalo, Chicago, Los Angeles, New York und San Francisco. Aus Cleveland hatte er bereits eine Zusage bekommen. Vervollständigt wurde die Liga durch Teams in Brooklyn...alles lesen
NFL
Heute vor acht Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: