Texans schocken Bengals

Matt Ammendola wurde zum Held des Tages für die Texans.Die Siegesserie der Cincinnati Bengals ist beendet. Nach vier Siegen in Folge verloren die Bengals mit 27:30 durch ein Field Goal der Texans über 38 Yards mit dem Schlusspfiff. Erfolgreicher Kicker war Matt Ammendola, den die Texans erst am Dienstag unter Vertrag genommen hatten. Die Vorarbeit leistete Rookie-QB C.J. Stroud mit einem Drive über 55 Yards in gut einer Minute, der den Ball bis an die 20-Yard-Linie der Bengals brachte. Durch diesen Kick von Ammendola bleiben die Bengals damit erst einmal auf dem letzten Platz in der AFC North.

Texans-Head-Coach DeMeco Ryans lobte seinen Quarterback danach überschwänglich: "C.J. bleibt auch im größten Chaos immer ruhig. Er schwankt nicht. Er ist immer zuversichtlich dass er das nächste Play macht." Zur Wahrheit gehört aber auch dass es Stroud war, der dafür sorgte dass der komfortable Vorsprung der Texans plötzlich weg war und deren Fans wieder zittern mussten.

Dabei hatte er selbst, exakt 12:47 Minuten vor dem Spielende, für die deutliche Führung gesorgt. Mit einem Lauf über acht Yards stand es plötzlich 27:17 für die Texans und die heimischen Bengals-Fans wurden ganz still. Und als QB Joe Burrow die nächsten beiden Drives der Bengals mit zwei Interceptions beendete, die zweite etwas knapp vier Minuten vor dem Ende, gingen die ersten bereits Richtung Ausgang. Nur noch 3:33 Minuten zu spielen und 10 Punkte Vorsprung; was sollte da aus Sicht der Texans noch schiefgehen? Es ging eine ganze Menge schief.

Zuerst war es an Stroud, eine Interception zu werfen. CB Cam Taylor-Britt trug diese anschließend an die 4-Yard-Linie der Texans zurück. RB Joe Mixon verkürzte nur 15 Sekunden später zum 24:27 aus Sicht der Bengals. Drei Spielzüge und einen Punt der Texans später waren die Bengals schon wieder in Ballbesitz. Dieses Mal dauerte es 33 Sekunden, bis Bengals-Kicker Evan McPherson aus 31 Yards das Spiel scheinbar in die Verlängerung geschickt hatte.

Nun zeigte sich die erwähnte Nervenstärke von Stroud. Ihm unterliefen keine Fehler mehr. Zwei Pässe und zwei Läufe später standen die Texans auf einmal wieder an der 20-Yard-Linie der Bengals, ehe Ammendola seine Texans mit dem abschließenden Kick zum überraschenden Sieger kürte.

Korber - 13.11.2023

Matt Ammendola wurde zum Held des Tages für die Texans.

Matt Ammendola wurde zum Held des Tages für die Texans. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Cincinnati Bengals - Houston Texans (Getty Images)mehr News Cincinnati Bengalswww.bengals.commehr News Houston Texanswww.houstontexans.comSpielplan/Tabellen Cincinnati BengalsOpponents Map Cincinnati BengalsSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston Texansfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Cincinnati Bengals

Spiele Cincinnati Bengals

17.09.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

24

:

27

26.09.

Cincinnati Bengals - Los Angeles Rams

19

:

16

01.10.

Tennessee Titans - Cincinnati Bengals

27

:

3

08.10.

Arizona Cardinals - Cincinnati Bengals

20

:

34

15.10.

Cincinnati Bengals - Seattle Seahawks

17

:

13

29.10.

San Francisco 49ers - Cincinnati Bengals

17

:

31

06.11.

Cincinnati Bengals - Buffalo Bills

24

:

18

12.11.

Cincinnati Bengals - Houston Texans

27

:

30

17.11.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

34

:

20

26.11.

Cincinnati Bengals - Pittsburgh Steelers

10

:

16

05.12.

Jacksonville Jaguars - Cincinnati Bengals

31

:

34

10.12.

Cincinnati Bengals - Indianapolis Colts

34

:

14

16.12.

Cincinnati Bengals - Minnesota Vikings

27

:

24

23.12.

Pittsburgh Steelers - Cincinnati Bengals

34

:

11

31.12.

Kansas City Chiefs - Cincinnati Bengals

25

:

17

07.01.

Cincinnati Bengals - Cleveland Browns

31

:

14

Spielplan/Tabellen Cincinnati Bengals
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: