Sea Devils im Aufwind

Max PaatzIm ersten Jahr einer Unternehmung ist es immer schwer, ein positives Ergebnis zu erwirtschaften. Notwendige Anschaffungen und stockende Einnahmen prägen oft das Bild der Jungunternehmen und nicht jeder überlebt das erste Geschäftsjahr. Das mag beim ELF-Franchise Hamburg Sea Devils und dessen SEH Football Betreiber GmbH anders sein. Die jüngst im Bundesanzeiger veröffentlichte Bilanz 2021 zeigt einen Teil des steinigen Weges, den die Sea Devils bereits gegangen sind. Der Fehlbetrag mag zunächst hoch erscheinen, doch wurde er wohl 2021, wie auch 2022 durch den Gesellschafter getragen, ansonsten würde es die Sea Devils 2023 nicht mehr gegeben haben.

"Wir sind in unserem ersten Jahr bei Null angefangen und mussten uns komplett neu einrichten. Das galt für die Spielerausrüstung genauso, wie für andere Dinge auch. Wir konnten uns aber 2022 erheblich verbessern und 2023 wird es wohl keinen Fehlbetrag mehr geben. Unsere Umsätze sind gestiegen und vor allem haben sich unsere Einnahmen aus Sponsoring, Ticketing und Merchandising signifikant erhöht", teilt Geschäftsführer Max...

Max Paatz

Max Paatz (© Hamburg Sea Devils)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Hamburg Sea Devils
Baden-Württemberg
Saarland

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Potsdam Royals

2

Dresden Monarchs

3

Hildesheim Invaders

4

Braunschweig NY Lions

5

Schwäbisch Hall Unicorns

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Berlin Adler

8

Paderborn Dolphins

9

Straubing Spiders

10

Allgäu Comets

Braunschweig NY Lions

Pforzheim Wilddogs

Allgäu Comets

Straubing Spiders II

Landsberg X-press

Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Rebels

Kirchdorf Wildcats

Munich Cowboys

Mainz Golden Eagles

zum Ranking vom 21.07.2024
Sachsen
Heute vor zehn Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: