Keine Überraschung beim MVP

Ex-Siebtrundenpick Alex McGough trug einst das Trikot der Seahawks - in der PreseasonAls letzte Auszeichnung hat die USFL ihren wertvollsten Spieler der Saison 2023 bekanntgegeben: Alex McGough, Quarterback der Birmingham Stallions, wurde – kein bisschen überraschend – als der wichtigste Akteur der Spielzeit ausgezeichnet.

"In einer der erfolgreichsten Saisons in der Geschichte des professionellen Spring Footballs, in der er einen modernen USFL-Rekord von 25 Touchdowns in nur 10 Spielen erzielte, sind wir stolz, bekannt geben zu können, dass Alex McGough, Quarterback der Birmingham Stallions, der wertvollste Spieler der USFL 2023 ist" , erklärte Daryl "Moose" Johnston, President of Football Operations der USFL.

McGoughs herausragendes Spiel in der zweiten Saisonhälfte machte die USFL-MVP-Auszeichnung mehr oder weniger zu einem Ein-Mann-Rennen.

Vom Auftaktspiel der Stallions bis zur Qualifikation seines Teams für das USFL Championship Game war McGoughs Rekordsaison 2023 die beste in der modernen USFL-Geschichte. Bei 10 regulären Saisonspielen führte McGough den Titelverteidiger erneut zu einer ligabesten 8:2-Bilanz und der besten Offensive insgesamt mit 3.326 Yards und 287 Punkten.

McGough, der Top-Draft-Pick 2022 von Stallions-Cheftrainer Skip Holtz, begann letzte Saison als Starter, verletzte sich jedoch im Eröffnungsspiel. Im Grunde sah er das Feld erstmals wirklich beim Championship Game in Canton, als sich der nachgerückte Starter J’Mar Smith verletzt hatte. McGough kam von der Bank, führte die Stallions zum Sieg und holte sich den USFL-Titel. Im Jahr 2023 tauschten sie die Rollen: Smith war der Starter, aber nachdem er sich im ersten Spiel verletzt hatte, wurde McGough eingewechselt und kam nie wieder vom Feld.

Der ehemalige FIU-Star brachte 67,4 Prozent seiner Pässe für 2.105 Yards an und stellte mit 20 Touchdown-Würfen und einem QB-Rating von 108,3 neue USFL 2.0 Rekorde auf. McGoughs Passspiel, gepaart mit seiner Fähigkeit, selbst zu laufen (70 Läufe für 403 Yards und fünf Touchdowns), erwies fast immer als zu viel für die gegnerischen Verteidigungsreihen. McGough war für gut Dreiviertel (25 von 32) der offensiven Touchdowns Birminghams verantwortlich.

Während Auszeichnungen in der USFL nur für die reguläre Saison gelten, nahm McGough den Schwung mit in die Playoffs. Im Halbfinale erzielte er fünf Touchdowns gegen die New Orleans Breakers und führte die Stallions zu 47 Punkten, den meisten in einem Spiel in der USFL 2.0-Geschichte.

McGough ist der erste Stallion, der die Auszeichnung als "USFL Most Valuable Player" erhält, und der erste Quarterback, der seit 1984 geehrt wird, als damals Jim Kelly von den Houston Gamblers die Auszeichnung gewann:


USFL MOST Valuable Players:

1983: RB Kelvin Bryant, Philadelphia Stars

1984: QB Jim Kelly, Houston Gamblers

1985: RB Herschel Walker, New Jersey Generals

2022: WR KaVontae Turpin, New Jersey Generals

2023: QB Alex McGough, Birmingham Stallions


Turpin, ein weiterer dynamischer USFL-Spielmacher, der sowohl Wide Receiver als auch Special-Teams-Returner ist, unterschrieb nach seiner herausragenden Saison bei den NFL Dallas Cowboys und wurde dort vorwiegend als Returner eingesetzt.

Am Samstag (in der Nacht auf Sonntag, 02 Uhr) kehrt das USFL Championship Game ins Tom Benson Hall of Fame Stadium in Canton zurück, wenn McGoughs Stallions gegen die Pittsburgh Maulers und die beste Verteidigung der Liga antreten.

"Alex McGough und [Sportsman des Jahres] Ethan Westbrooks repräsentieren die Besten der Besten in der USFL", sagte Johnston. "Sie verkörpern unsere Anforderungen an unsere Spieler, in allem, was sie tun, auf und neben dem Spielfeld ein Profi zu sein. Sie sind großartige Beispiele für die Widerstandsfähigkeit, ihre eigenen Footballstory zu verändern und zu verbessern und gleichzeitig die Mission der USFL zu erfüllen, dieses großartige Spiel durch Siege auf dem Spielfeld und in den Communities, in denen wir leben, zu ehren."



Carsten Keller - 01.07.2023

Ex-Siebtrundenpick Alex McGough trug einst das Trikot der Seahawks - in der Preseason

Ex-Siebtrundenpick Alex McGough trug einst das Trikot der Seahawks - in der Preseason (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News USFL bis 2023www.theusfl.comSpielplan/Tabellen USFL bis 2023
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: