Salzburg am Schluss stärker

Nach einem intensiven Spiel gingen am Ende die Salzburg Ducks als knapper Sieger vom Platz.Die Telfs Patriots mussten sich in einem hart umkämpften Match am Schluss doch noch bei den Salzburg Ducks mit 44:52 geschlagen geben. Dabei sah es lange nach einem Sieg der Gäste aus. Über 14:8 und sogar 27:15 gingen diese mit einer 30:22-Führung in die Halbzeitpause. Doch danach drehten die Salzburger auf und glichen erst aus und gingen dann mit 37:30 in Führung. Diese gaben sie dann bis zum Schluss nicht mehr ab.

Bei bestem Wetter führte Quarterback Aaron Ellis eine durch Verletzungen bereits dezimierte Mannschaft Telfser Mannschaft auf den Rasen des gut besuchten Max Aicher Stadions in Salzburg. Zahlreiche mitgereiste Fans der Tiroler Oberländer feuerten ihr Team lautstark an und konnten auch schnell die Führung für die Goldhelme bejubeln. In einem wahren Schlagabtausch kämpften die beiden Teams um jeden Yard. Die Telfs Patriots behielten allerdings die Oberhand und konnten mit 8:14 das erste Quarter für sich entscheiden.

Die Führung mussten sie jedoch im zweiten Quarter kurzfristig wieder abgeben. Einen vergebenen Extrapunkt steckten die Goldhelme mental schnell weg und konnten dank guter Defensivleistungen und einer sehenswerten Interception von Maximilian Fischer und Touchdowns durch Ravon Johnson und Fabrizio Nanni wieder in Führung gehen. Mit 22:30 konnten die Telfs Patriots dann auch die Führung mit in die Pause nehmen.

Trotz des guten Halbzeitergebnisses war die Stimmung getrübt. Das Verletzungspech, das die Mannschaft bereits die ganze Saison verfolgte, schlug wieder zu. Fabian Raffelsberger musste verletzt vom Platz, er sollte nicht der Einzige bleiben. Später musst auch Emirkan Bugurcu den Platz kurzfristig verlassen, konnte das Spiel aber nach kurzer Behandlung durch das anwesende Rote Kreuz doch noch beenden. Mit einer brennenden Ansprache konnte Quarterback Aaron Ellis die Mannschaft aber weiter motivieren

Im dritten Quarter musste sich die Verteidigung der Patriots wieder geschlagen geben und die Heimmannschaft konnte schnell auf 30:30 ausgleichen. Von diesem Zeitpunkt aus, lief es bei den Mozartstädtern besser und sie konnten schnell in Führung gehen und diese auch weiter ausbauen. Zwar konnten die Telfs Patriots ihre Offensivqualitäten mit weiteren Touchdowns von Fabrizio Nanni und Mateusz Patalas ausspielen, die Führung gaben die Hausherren allerdings nicht mehr aus der Hand. Die Telfs Patriots mussten sich schlussendlich mit 52:44 geschlagen geben.

Im Anschluss an das Spiel der AFL standen sich die U13 der Telfs Patriots und eine Auswahl der U12/U14 der Salzburg Ducks im Zuge eines Freundschaftsspiels gegenüber. In ihrem ersten Spiel überhaupt musste sich der Telfer Nachwuchs unter Leitung von Head Coach Julian Schletterer ebenfalls geschlagen geben. Die Mannschaft, die von der Sideline aus auch durch Kampfmannschaftsspieler Ravon Johnson und Victor Giron unterstützt wurde, konnte aus dem Spiel wertvolle Spielpraxis mitnehmen.

Wittig - 12.06.2023

Nach einem intensiven Spiel gingen am Ende die Salzburg Ducks als knapper Sieger vom Platz.

Nach einem intensiven Spiel gingen am Ende die Salzburg Ducks als knapper Sieger vom Platz. (© TP/Simon David)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Salzburg Duckssalzburgducks.commehr News Telfs Patriotswww.patriots.atSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Salzburg DucksOpponents Map Salzburg DucksSpielplan/Tabellen Telfs PatriotsOpponents Map Telfs Patriotsfootball-aktuell-Ranking Europa
Telfs Patriots
Vienna Vikings
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: