Nürnberg dreht den Spieß um

Die Coaches der Neu-Ulm Spartans mussten die Niederlage im Spitzenspiel analysieren.Es wirkte wie das Drehbuch des Hinspiels in Nürnberg, aber diesmal tauschten die TSV Neu-Ulm Spartans und die Nürnberg Rams in der Meisterschaftsrunde der Regionalliga Süd die Rollen: War es beim ersten Aufeinandertreffen vor drei Wochen den Spartans kurz vor Ende gelungen, mit einem Touchdown aufzuholen und dann mit einer Two-Point-Conversion das Spiel mit 21:20 zu gewinnen, so waren es beim Rückspiel im Dietrich-Lang-Stadion die Nürnberger Widder, die bei noch drei Minuten verbleibender Spielzeit zuerst per Pass-Touchdown auf 9:10 verkürzten und dann mit der Two-Point-Conversion zum 11:10 den Sieg sicherten.

Zuvor sahen die erneut mehr als 600 Zuschauer im Dietrich-Lang-Sportzentrum ein packendes und von den Defense-Reihen geprägtes Spiel, bei dem erstmalig der neue Spartans-Kooperationspartner "Impact Cheer Innovation" vom TSV Pfuhl vor der Tribüne mitwirkte. Die Spartans-Abwehr konnte zwei brenzlige Situationen abwehren, unter anderem durch eine Interception von Elias Mauritius. Aber die Offense, die in der Vorwoche noch wie ein Uhrwerk lief und gegen die München Rangers 42 Punkte aufs Brett gezaubert hatte, tat sich diesmal schwer. Großen Anteil daran hatte der Cheftrainer der Gäste: Der 30-jährige Josh Alaeze hatte sich zum wichtigen Spiel doch noch einmal in Ausrüstung geworfen und drückte dem Spiel seinen Stempel auf.

Kein Wunder, war er doch vier Jahre aktiv in der höchsten US-College-Division 1 und die letzten Jahre einer der besten Import-Spieler bei Erstliga-Teams wie den Ingolstadt Dukes, Kiel Baltic Hurricanes und Wroclaw Panthers (Polen, inzwischen in der ELF). Sogar beim NFL-Team der Baltimore Ravens hatte er schon ein Sichtungstraining und war in der kanadischen Profi-Liga CFL bei den Saskatchewan Roughriders.

Spartans-Head-Coach und Sportdirektor Daniel Koch: "Josh Alaeze ist wohl der beste Spieler, gegen den unsere Jungs bisher gespielt haben. Als Head Coach stellte er sich situativ selbst immer dort auf, wo unsere Offense zu dem Zeitpunkt am gefährlichsten war. Ich bin stolz, dass wir dennoch über weite Strecken den Ball gut bewegt haben. In den entscheidenden Momenten haben wir heute aber durch zu viele Fehler letztlich dieses wichtige Match versemmelt."

Nun ist weiter alles ganz offen und spannend in der Regionalliga Süd. Die Spartans müssen die Tabellenspitze abgeben, bei ebenfalls vier Siegen und einer Niederlage sind die Rams mit dem besseren Punkteverhältnis nun auf Platz eins. Eben dieses Punkteverhältnis könnte nun im weiteren Saisonverlauf eine wichtige Rolle spielen. Nachdem die Spartans und die Rams im direkten Vergleich exakt gleichauf sind (1:1 Siege, 31:31 Punkte), würde die Tabellenspitze am Ende danach entschieden, wer insgesamt das bessere Punkteverhältnis hat - immer vorausgesetzt, beide Spitzenteams siegen im Verlauf der Saison im Gleichschritt.

Es stehen aber ja noch sieben Spiele aus, für diese versprechen die Spartans ihren Fans: Diese Treffen sollen pluspunktereich gestaltet werden.
Der Offensive Coordinator der Spartans, Carter Gusway, sagt dazu: "Mich schmerzen die gerade einmal zehn Punkte heute sehr. Wir werden noch härter arbeiten, um als Offense weiter zu wachsen und unsere Leistung gegen jeden Gegner abzurufen. Das war erst meine zweite Niederlage in Deutschland (die Spartans haben eine Bilanz von 13:2 seit Gusway zum Team stieß), ich werde heute Abend das Spiel abhaken, und ab morgen steht die Vorbereitung auf die München Rangers an."

Zu denen fahren die Spartans zum Auswärtsspiel am nächsten Wochenende (11. Juni). Die Nürnberg Rams treten nächste Woche gegen den immer noch ambitionierten Landsberg X-press an – auch dieser ist mit drei Siegen und zwei Niederlagen noch im Meisterschaftsrennen und konnte bisher von allen Teams mit knapp 30 Punkten pro Partie am fleißigsten punkten.


Auerbach - 04.06.2023

Die Coaches der Neu-Ulm Spartans mussten die Niederlage im Spitzenspiel analysieren.

Die Coaches der Neu-Ulm Spartans mussten die Niederlage im Spitzenspiel analysieren. (© Neu-Ulm Spartans)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Neu-Ulm Spartanswww.neu-ulm-spartans.demehr News Nürnberg Ramswww.nuernberg-rams.comSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Neu-Ulm SpartansOpponents Map Neu-Ulm SpartansSpielplan/Tabellen Nürnberg RamsOpponents Map Nürnberg Ramsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Neu-Ulm Spartans

Spiele Neu-Ulm Spartans

27.04.

Neu-Ulm Spartans - Passau Pirates

48

:

7

04.05.

Franken Knights - Neu-Ulm Spartans

21

:

13

12.05.

Amberg Mad Bulldogs - Neu-Ulm Spartans

7

:

42

08.06.

Landsberg X-press - Neu-Ulm Spartans

6

:

20

15.06.

Neu-Ulm Spartans - Landsberg X-press

24

:

17

23.06.

München Rangers - Neu-Ulm Spartans

16:00 Uhr

07.07.

Nürnberg Rams - Neu-Ulm Spartans

15:00 Uhr

20.07.

Neu-Ulm Spartans - Amberg Mad Bulldogs

16:00 Uhr

03.08.

Neu-Ulm Spartans - Franken Knights

16:00 Uhr

10.08.

Neu-Ulm Spartans - München Rangers

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Neu-Ulm Spartans
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: