Keine Chance für Tigers

Handshake nach dem Spiel Calanda Broncos (rot) gegen Thun TigersAm Sonntag fand in Chur der NLA-Spitzenkampf zwischen den Calanda Broncos und Thun Tigers statt. Beide Teams waren bisher ungeschlagen, die Ausgangslage versprach ein spannendes Spiel. Die Tigers waren der Herausforderung aber nicht gewachsen und müssen mit 52:31 ganz klar dem Favoriten die alleinige Tabellenführung überlassen.

Vor der gut gefüllten Tribüne in Chur starteten die Tigers die Partie mit dem Kickoff. Die Broncos vor heimischem Publikum legten los wie die Feuerwehr, nach einem starken Return von Max Gray gingen sie bereits nach wenigen Plays durch einen Run von Noah Bachofen 7:0 in Führung. Die Thuner konterten durch einen Run von Noah Gygax zum 7:7 und gingen durch ein Field Goal zwischenzeitlich sogar noch 7:10 in Führung. Danach meldeten sich aber sowohl die Offense als auch die Defense der Tigers grösstenteils vom Spiel ab und das grosse Schaulaufen der Broncos begann.

Die Viertel 2 und 3 gehörten ganz den Calanda Broncos. Das starke US-Duo, bestehend aus Quarterback John Uribe und Wide Receiver Max Gray, führte die Tigers förmlich vor. Die Defense fand keine Lösung gegen den Angriff der Broncos und ließ insgesamt 6 Touchdown Pässe zu, 5 davon auf Max Gray. Die Offense wurde von der Bündner Verteidigung sehr gut in Schach gehalten und erschwerte sich das Leben zusätzlich mit Fehlern und Strafen. So wurde aus dem als engen Spitzenkampf angepriesenen Spiel schnell ein aus dem Ruder laufender 52:10-Rückstand für Thun.

Erst im letzten Viertel, als auf beiden Seiten bereits diversen Ersatzspielern Einsatzzeit geschenkt wurde, konnten die Tigers noch ein wenig Resultatkosmetik betreiben und durch Touchdowns von Noah Gygax und Simon Purtscheller auf 52:31 verkürzen. Die Broncos können somit mehr als verdient die alleinige Tabellenführung bejubeln, während die Tigers sich die Wunden lecken müssen. Nach einer bisher herausragenden Saison ist so eine Partie natürlich enttäuschend für Thun. Insbesondere die Offense von Chur bewegte sich aber konstant über dem Niveau der Tigers und hat knallhart die Schwächen der Berner Oberländer aufgezeigt.

Ein Thuner Sieg gegen Chur wäre eine Sensation gewesen, zu verlieren gab es als Underdog eigentlich nichts. Dennoch wird kaum ein Spieler der Tigers zufrieden mit der gezeigten Leistung sein. Im bisher wichtigsten Spiel der Saison blieb man weit entfernt von den bislang gezeigten Leistungen. Bereits in zwei Wochen haben die Tigers die Chance, eine Reaktion auf die mehr als enttäuschende Darbietung in Chur zu zeigen. Zum Rückspiel reisen die Broncos am 04. Juni nach Thun. Das lässt den Berner Oberländern zwei Wochen Zeit, um ihre Hausaufgaben zu machen und sich besser auf die Bündner einzustellen.

Wittig - 23.05.2023

Handshake nach dem Spiel Calanda Broncos (rot) gegen Thun Tigers

Handshake nach dem Spiel Calanda Broncos (rot) gegen Thun Tigers (© TT/Lars Kauz)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Calanda Broncoswww.calandabroncos.chmehr News Thun Tigerswww.thun-tigers.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ALeague Map Nationalliga ASpielplan/Tabellen Calanda BroncosSpielplan/Tabellen Thun TigersOpponents Map Thun Tigersfootball-aktuell-Ranking Europa
Nationalliga A

Aktuelle Spiele und Tabelle Nationalliga A

Calanda Broncos

1.000

10

10

0

0

321

:

154

Basel Gladiators

.900

10

9

1

0

411

:

229

Zürich Renegades

.600

10

6

4

0

350

:

297

St. Gallen Bears

.500

10

5

5

0

251

:

255

Geneva Seahawks

.500

10

5

5

0

207

:

179

Thun Tigers

.200

10

2

8

0

208

:

339

Winterthur Warriors

.200

10

2

8

0

156

:

281

Bern Grizzlies

.100

10

1

9

0

148

:

318

Spielplan/Tabellen Nationalliga A
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: