"Brock-Purdy-Regel" problemlos angenommen

Josh Johnson bei einem der Snaps vor seiner schnellen VerletzungEs ist sowas wie ein Mini-Event im NFL-Kalender, der in der Offseason nur wenige Highlights (abgesehen vom Draft Ende April) zu bieten hat: Das aktuell stattfindende Treffen der Eigentümer vom 22. – 24. Mai in Minneapolis bringt doch die ein oder andere Neuigkeit; neben Regelabstimmungen ist unter anderem der Verkauf der Washington Commanders an die Gruppe um Josh Harris genauso Thema wie die Vergabe von Super Bowl LX (60) im Jahr 2026.

Eine Regeländerung wurde dabei bereits am Montag beschlossen, die es ohne ein Playoffspiel am 29. Januar sicher nicht gegeben hätte: Vorschlag 1A der Bylaws wurde geändert und erlaubt künftig einen Notfall-Quarterback, der gebracht werden kann, wenn sich Starter und Backup zuvor verletzt haben und nicht mehr eingesetzt werden können. Er muss Teil des 53er Kaders sein und darf nur eingewechselt werden, wenn die ersten beiden verletzt sind (schlechte Leistungen allein genügen nicht). Sollte ein Arzt anschließend bei einem der beiden wieder grünes Licht geben, kann zurückgewechselt werden.

Die Regel ist Ausfluss aus dem Conference Championship...

Josh Johnson bei einem der Snaps vor seiner schnellen Verletzung

Josh Johnson bei einem der Snaps vor seiner schnellen Verletzung (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Booking.com
NFL
AFC
NFC
PODCArSTen 117 - Kickerexperte Ole Sindt

Viele weitere Audios : hier
Deutschland
Von AFL bis NFL Europe
Kampf um die WestküsteNoch während der Zweite Weltkrieg voll im Gange war, begann Arch Ward seine Planungen für eine zweite landesweite Profi-Liga. Dem Sportredakteur der Chicago Tribune, bekannt auch als Initiator des College All-Star Games, schwebte eine Liga mit Teams verstreut über das gesamte Land vor – und somit auch an der Westküste, die bislang von der NFL stiefmütterlich behandelt worden war. Am 3. Juni 1944 traf sich Ward mit Vertretern aus Buffalo, Chicago, Los Angeles, New York und San Francisco. Aus Cleveland hatte er bereits eine Zusage bekommen. Vervollständigt wurde die Liga durch Teams in Brooklyn...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: