Konzentration auf den Sport kann beginnen

Jordan Addison ist (noch) sehr schmächtig nach NFL-MaßstäbenDer wichtigste Vertrag für die Minnesota Vikings ist unter Dach und Fach: Erstrunden-Wide Receiver Jordan Addison hat unterzeichnet und kann sich jetzt voll auf seinen Auftritt am Feld konzentrieren.

Der 21-jährige Playmaker ist der insgesamt 13. Spieler der 31 in der ersten Runde gedrafteten, der bereits mit seinem standardisierten Arbeitspapier ausgestattet ist. Die relevanten Werte wie Vertragsdauer (vier Jahre plus teamseitige Option nach dem dritten Jahr auf eine fünfte – dann besser dotierte – Spielzeit) und Gehalt (in seinem Fall 13,73 Millionen insgesamt mit einem Signing Bonus von 6,98 Millionen Dollar) sowie Garantien (alle vier Jahre komplett) stehen direkt nach dem Draft fest und sind nicht verhandelbar Lediglich kleinere Details können minimal geändert werden.

Addison zeigte am College sowohl die Beschleunigung als auch die Fähigkeit, präzise Routen zu laufen, um auf allen Receiver Positionen glänzen zu können, was ihn für die Vikings besonders attraktiv machte.

Sein Auftritt auf der Draftbühne und im anschließenden Interview war wohl der bemerkenswerteste eines künftigen Rookies an Tag #1. An den großen Worten wird er sich in jedem Fall messen lassen müssen.

Er war am College bei Pitt die Lieblingsanspielstation des letztjährigen Erstrundenpicks der Pittsburgh Steelers, Kenny Pickett. Nach dessen Abgang in Richtung NFL stieg Addison ins Transferportal ein ud wechselte nach Kalifornien zu USC. Dort kam er auf 59 Catches für 875 Yards und acht Touchdowns in elf Spielen. Mit Pickett waren es zuvor 100 Fänge für 1.593 Yards und 17 Touchdowns gewesen, was ihm den Biletnikoff Award als bester Receiver in der Saison 2021 eingebracht hatte.

Dabei überzeugte er neben seinen starken Routen mit viel Talent, Yards nach dem Fang mit starker Fußarbeit zu erlaufen. Eine Fähigkeit, auf die man auch in Minnesota baut. Hauptkritikpunkt ist seine Statur, die für die NFL eher zu schmächtig ist (78 Kilogramm verteilen sich auf 1,80 Meter). Aber Aufbau von Muskelmasse sollte in Minnesota nicht das größte Problem sein. Als zweite Option für Kirk "Captain Checkdown" Cousins sollte er durchaus gut sein – und eben dann idealerweise noch viele Yards nach einem Catch hinzufügen können.

Er wurde vor dem Draft zum Teil sogar als der Receiver gehandelt, der als erstes vom Board gehen könnte. Letztendlich wurde er am Ende eines Receiver Runs in der ersten Runde nach Jaxon Smith-Njigba (zu den Seattle Seahawks #20), #21 Quentin Johnston (zu den Los Angeles Chargers) und #22 Zay Flowers (zu den Baltimore Ravens) geholt.


Carsten Keller - 17.05.2023

Jordan Addison ist (noch) sehr schmächtig nach NFL-Maßstäben

Jordan Addison ist (noch) sehr schmächtig nach NFL-Maßstäben (© USC)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Minnesota Vikingswww.vikings.comSpielplan/Tabellen Minnesota VikingsOpponents Map Minnesota Vikings
Minnesota Vikings
NFC East
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: