Mammuts holen Auswärtssieg

Am Sonntag kamen die Zuschauer in Esslingen auf ihre Kosten. In einem hart umkämpften, bis zum Schluss offenen Spiel konnte der AFC Kuchen Mammuts die bisher ungeschlagenen Esslingen Racoons mit 34:30 schlagen und sind damit wieder in Schlagdistanz auf die vorderen Plätze der Bezirksliga Baden-Württemberg.

Los ging es pünktlich um 15 Uhr mit dem Kickoff durch Esslingen. Der Angriff der Kuchener kam jedoch durch eine Flagge im dritten Versuch zum Erliegen und die Esslinger waren am Zug. Beginnend von der Kuchener 10-Yard-Line zeigten sie, weshalb sie bisher ungeschlagen waren. Per Luftfracht beförderten sie das Ei mit wenigen Versuchen direkt in die Endzone zur 7:0-Führung. Der Angriff der Rüsseltiere machte sich durch Strafen selbst das Leben schwer und musste dadurch das erste Viertel an Esslingen abgeben.
Im dritten Drive der Offense platzte dann endlich der Knoten. Beginnend von der gegnerischen 40 Yard Line, arbeiteten sich die Kuchener, wiederrum durch Straf-Yards zurückgeworfen, bis drei Yards vor Esslingens Endzone vor. Quarterback Daniel Kovasc erledigte den Rest und legte das Ei zum 6:7 in der Endzone ab. Durch Umstellung der Defense stand die Kuchener Verteidigung nun sicherer und es gelang ihr, die Gastgeber von der Endzone fernzuhalten. Durch ein Field Goal konnte Esslingen die Führung dennoch auf 10:6 ausbauen.

Die Verteidigung der Waschbären war noch nicht recht auf dem Platz, als es auch schon klingelte. Im zweiten Versuch bediente Kovasc per Pass den in der Endzone stehenden Alexander Grünholz. Florian Hüttner krönte anschließend den Angriff mit weiteren zwei Punkten und Kuchen führte das erste Mal mit 14:10. Danach begann allerdings die Zeit der Racoons. Im nächsten Angriff konnten wieder in Führung gehen und standen, durch eine Interception der Kuchener im ersten Versuch gleich nochmals auf dem Platz. 51 Sekunden vor der Halbzeit legte Esslingen nochmals nach und das Scoreboard zeigt 23:14. Doch die Urzeitelefanten gaben sich noch nicht geschlagen.

Mit kurzen Läufen brachten sie sich in Stellung, bevor ein langer Pass auf Alexander Grünholz in die Endzone und ein erneuter Lauf für zwei Punkte durch Florian Hüttner den 23:22 Halbzeitstand markierte. Nach der Halbzeit starteten die Esslinger mit dem Angriff. Die Kuchener Defense baute derart Druck auf, dass bereits im zweiten Versuch das Angriffsrecht an der Esslinger 22-Yard-Line mit einer Interception, provoziert durch Julian Preuss, wechselte. Sebastian Gebauer nutzte die Chance, tankte sich durch die Verteidigungsreihen und brachte damit die Mammuts mit 28:23 in Führung.

Doch auch die Racoons waren noch nicht bereit das Spiel aus der Hand zu geben. Bereits den nächsten Angriff konnten sie nutzen, um mit 30:28 die Führung für sich zu beanspruchen. Nun ging es Schlag auf Schlag. Die Rüsseltiere starteten von der eigenen 26-Yard-Line, machten durch einen Mix aus Läufen und Pässen gut Yards und Sebastian Gebauer schloss abermals mit einem Lauf in die Endzone den Angriff erfolgreich ab. Damit wechselte erneut die Führung.

Im letzten Viertel folgte ein munteres hin und her, wobei die Offense der Kuchener nun versuchte, mit vielen Läufen Zeit von der Uhr zu nehmen. Die Defense stärkte ihr den Rücken, indem sie Esslingen immer wieder festzementierte. Die endgültige Entscheidung brachte dann die Kuchener Verteidigung. Etwa zwei Minuten waren noch zu spielen, als die Gastgeber mit vier neuen Versuchen in der eigenen Hälfte standen. Diese vier Versuche wurde so gut verteidigt, dass der Esslinger Angriff wieder vom Platz gehen musste. Anschließend konnten die Mammuts das Spiel durch Abknieen beenden. Mit dem Ergebnis endet die Siegesserie der Racoons und Kuchen hält den Anschluss zur Tabellenspitze. Abteilungsleiter Markus Wahl attestiert den Esslingern, einen harten Fight geliefert zu haben. Er sieht den Teamzusammenhalt und das Unterordnen eigener Interessen zugunsten des Teams als spielentscheidend. Für beide Teams und auch für die Fans war es ein kurzweiliges, spannendes Spiel bis zum Schluss mit dem besseren Ende für die Mammuts. Es bleiben 14 Tage, um sich auf das nächste Auswärtsspiel gegen die Bruchsal Rebels vorzubereiten. Im Fokus liegt sicher die Minimierung der Strafen und die Konzentration auf den Augenblick. Bruchsal hat, wie Kuchen, erst ein Spiel verloren und wird zu Hause nicht leicht zu schlagen sein.

Gohlke - 17.05.2023

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 6. Ligamehr News Esslingen Raccoonsmehr News Kuchen Mammutswww.mammuts.deSpielplan/Tabellen 6. LigaLeague Map 6. LigaSpielplan/Tabellen Esslingen RaccoonsOpponents Map Esslingen RaccoonsSpielplan/Tabellen Kuchen MammutsOpponents Map Kuchen Mammutsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
6. Liga

Aktuelle Spiele 6. Liga

20.04.

Lüdenscheid Lightnings - Elsen Knights

41

:

0

20.04.

Neckar Hammers - Bruchsal Rebels

0

:

6

20.04.

Celle Stallions - Hannover Grizzlies II

21.04.

Rehburg RRRocket - Wolfenbüttel Bl. W.

26

:

28

21.04.

Husaren Großenhain - Erzgebirge Miners

0

:

29

21.04.

Ravensburg Razorbacks II - Pforzheim Wilddogs II

24

:

0

21.04.

Bretten Black Panthers - Filderstadt Mustangs

21.04.

Cuxhaven Northstars - Delmenhorst Bulldogs

0

:

52

28.04.

Badener Greifs - Bruchsal Rebels

15:00 Uhr

28.04.

Filderstadt Mustangs - Neckar Hammers

15:00 Uhr

28.04.

Ostholstein Vikings - Flensburg Sealords

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen 6. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: