Vikings brauchen ein wenig Anlauf

Die starke Defensive Line der Vienna Vikings, hier #90 DL Manuel Radfux, holte auch gegen die Mödling Rangers den Hammer raus.Als klare Favoriten waren die Vienna Vikings in die Partie gegen die Mödling Rangers gegangen. Doch am Anfang lief es nicht rund. Erst ab dem zweiten Quarter übernahmen die Gäste das Kommando und siegten letztlich deutlich mit 6:49.

Rangers Mödling Head Coach Josiah Cravalho: "Wir hatten einen starken Beginn, haben die ersten eineinhalb Quarter sehr gut gespielt. Aber aufgrund unseres relativ kleinen Kaders und wegen Ausfällen von Schlüsselspielern wie Bo Dieuseul konnten wir mit den Vikings letztlich nicht mithalten."

AFC Vienna Vikings Head Coach Ivan Zivko: "Wir konnten unseren Gameplan aufgrund der Tiefe unseres Kaders besser umsetzen. Dazu kam Verletzungspech bei den Rangers. Aber mir gefällt, dass die Rangers bis zum Schluss kämpfen. Wir hatten sehr gute Unterstützung durch die neuen Spieler wie beispielsweise Safety Eliah Reed."

Nach einem ersten Viertel ohne Punkte drehte Quarterback Nico Hrouda mit den Vikings auf. Bis zur Halbzeit stand es dann schon sehr deutlich 0:21 für die Wiener. Den ersten Touchdown fing Fabian Eder, den zweiten erlief der neu-alte Rückkehrer und Offensive MVP 2022, Devontae Jordan und das sogar mit über 81 Yards selbst. "Er macht diese Offense einfach deutlich besser als sie davor war. Und genau das brauchen wir", freute sich Head Coach Ivan Zivko. Maurice Wappl, der das Spiel zuvor krankheitsbedingt verpasst hatte, erzielt mit seinem Comeback Touchdown den Halbzeitstand. Für Kevin Voznyak hieß es bei allen Extrapunkten diese Saison: PAT is good!.

Nach der Halbzeit macht Nico Hrouda da weiter, wo er aufgehört hat: Zuerst auf Feodor Chepyzhov und dann zum zweiten Mal auf Maurice Wappl. Auch die Vikings Defense spielte dominant und hielt den Gegner bei insgesamt nur 132 Yards Raumgewinn und brachte gleich vier Mal den Quarterback der Rangers zu Boden, auch dank des neuen Imports Elijah Reed. Besonders in Kombination mit dem am längsten spielenden US-Import Marcus Lawrence bildete dieser ein starkes Duo. Reed betonte nach dem Spiel, dass seine Defensive Line erneut den gegnerischen Quarterback stehts unter Druck gehalten habe und es kaum bessere Defensive Linemen in Österreich gäbe. Kurz nach dem letzten Seitenwechsel erzielte auch Chepyzhov seinen zweiten Touchdown an diesem Tag.

0:42 steht es, als auch die Rangers das erste Mal scoren. Benjamin Bräuer findet zu Christoph Weber zum 6:42. Das sollten aber auch die einzigen Punkte der Hausherren bleiben. Kurz vor Spielende war es Alexander Ernst, der mit einem 1-Yard-Lauf den Endstand von 6:49 erzielte.

Wittig - 16.05.2023

Die starke Defensive Line der Vienna Vikings, hier #90 DL Manuel Radfux, holte auch gegen die Mödling Rangers den Hammer raus.

Die starke Defensive Line der Vienna Vikings, hier #90 DL Manuel Radfux, holte auch gegen die Mödling Rangers den Hammer raus. (© VV/Andreas Bischof)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Mödling Rangerswww.rangers.at mehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Mödling RangersOpponents Map Mödling RangersSpielplan/Tabellen Vienna VikingsOpponents Map Vienna Vikingsfootball-aktuell-Ranking Europa
Mödling Rangers
Vienna Vikings
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: