Chemnitzer Defense ballhungrig

Die Chemnitz Crusaders blieben beim Nachbarn in Freiberg auf Erfolgskurs.Auch beim Aufsteiger Freiberg Phantoms gingen die Chemnitz Crusaders als Sieger vom Platz. Am Ende stand ein klares 40:6. Ganz so klar war das Geschehen nicht immer während des Spieles. So begann die Partie zunächst hüben wie drüben mit nur kurzen Auftritten der Offense-Reihen. Erst in der zweiten Angriffsserie machten es die Mannen um Quarterback Jan Doant für die Crusaders besser. Zumindest beim Laufspiel. Bereits wieder in einem vierten Versuch angekommen, bekam Running Back Tim Hobus den Ball und lief direkt bis in die Endzone zum Touchdown. Freiberg hatte kaum Zeit dies zu verdauen, denn die Chemnitzer Defense setzte das nächste Ausrufezeichen. Friedrich Förster sicherte einen Fumble der Gastgeber, was eine hervorragende Ausgangsposition für die Offense ermöglichte. Die Chance ließ sich am Ende Gregor Richter nicht entgehen. Mit einem 13:0 zu Gunsten des Favoriten wurden die Seiten erstmals gewechselt.

Während Freiberg sich zwar weiter mühte, aber ohne wirkliche Chance in dieser Phase blieb, nahm die Chemnitzer Offense wieder Fahrt auf. Aber diesmal gab es keine Punkte. Mehr und mehr Fehler schlichen sich ein. Zwar konnte unter anderem ein Punt der Freiberger geblockt werden, aber nicht in Punkte umgemünzt werden. Der Weg zu den nächsten Punkten nahm wieder seinen Anfang in der Defense, als Florian Pfeil einen Fumble der Gastgeber gesichert hatte. Per Pass auf Martin Fröhlich und mit Läufen von Hobus ging es bis knapp vor die Endzone, wo letzterer zu seinem zweiten Touchdown verwandelte. Doch damit nicht genug. Vor der Pause bekamen die Chemnitz Crusaders noch ein weiteres Mal Grund zum jubeln. Quarterback Vincent Kahle fand Wide Receiver Maxim Riewe per Pass zum 26:0-Halbzeitstand.

Die Freiberg Phantoms hatten danach zunächst das Angriffsrecht, bekamen aber postwendend den Ball abgenommen. Marius Kühn hatte den Pass des Freiberger Quarterbacks abgefangen. Zunächst schien es so, als kämen die Gastgeber hier noch einmal mit einem blauen Auge davon, denn die Chemnitzer Offense musste punten. Doch Punter Dominique Ittner erkannte die sich ihm präsentierende Lücke und nutzte diese mit einem beherzten Lauf zu einem neuen ersten Versuch. Diese Chance wurde nun genutzt. Am Ende brachte diesmal ein Pass auf Martin Fröhlich den Erfolg.

Fast konnte man nun meinen, dass dies immer so weiter gehen könnte, insbesondere nachdem Erik Ellßel den nächsten Fumble der Freiberger Offense aufgenommen hatte und erst kurz vor der Endzone noch gestoppt wurde. Doch diese große Chance wurde nicht genutzt. Die nächste Möglichkeit ergab sich nur wenig später, als Max Urbanski mit einer Interception zur Stelle war. Doch der Ball ging gleich wieder mit einer Interception der Freiberger Defense verloren. Das weckte noch einmal Kräfte bei den Freiberg Phantoms, die sie auch zum Touchdown zum 6:33 verwerten konnten. Gleich in der nächsten Angriffsserie der Chemnitz Crusaders gelang den Freiberg Phantoms wieder eine Interception. Diesmal allerdings ohne Folgen für den Spielstand. Nun machte es die Chemnitzer Offense besser. Kraftvolles Laufspiel, und am Ende war Tim Hobus mit seinem dritten Touchdown erfolgreich. Der Endstand von 40:6 für die Gäste war erreicht.

Bei aller Freude über den Erfolg wollte man auf Chemnitzer Seite aber nicht außer acht lassen, dass so einige Fehler sich immer wieder eingeschlichen hatten. Ein anderer Gegner könnte diese möglicherweise härter bestrafen, als das die tapferen Freiberger vermochten. In den kommenden drei Wochen haben die Chemnitz Crusaders nun Zeit, diese Fehler nach Möglichkeit abzustellen, bevor dann die Leipzig Hawks zum Heimspiel erwartet werden.

Auerbach - 15.05.2023

Die Chemnitz Crusaders blieben beim Nachbarn in Freiberg auf Erfolgskurs.

Die Chemnitz Crusaders blieben beim Nachbarn in Freiberg auf Erfolgskurs. (© Steffen Thiele / Chemnitz Crusaders)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Chemnitz Crusaderswww.chemnitz-crusaders.demehr News Freiberg Phantomsfreiberg-phantoms.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Chemnitz CrusadersOpponents Map Chemnitz CrusadersSpielplan/Tabellen Freiberg Phantomsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Chemnitz Crusaders

Spiele Chemnitz Crusaders

04.05.

Erfurt Indigos - Chemnitz Crusaders

26

:

0

12.05.

Chemnitz Crusaders - Leipzig Hawks

40

:

0

25.05.

Chemnitz Crusaders - Salzland Racoons

36

:

0

02.06.

Dresden Monarchs II - Chemnitz Crusaders

18

:

6

23.06.

Leipzig Hawks - Chemnitz Crusaders

15:00 Uhr

11.08.

Radebeul Suburbian Foxes - Chemnitz Crusaders

15:00 Uhr

18.08.

Chemnitz Crusaders - Wernigerode M. T.

15:00 Uhr

07.09.

Chemnitz Crusaders - Jenaer Hanfrieds

15:00 Uhr

15.09.

Wernigerode Mountain Tig. - Chemnitz Crusaders

15:00 Uhr

21.09.

Chemnitz Crusaders - Radeb. Suburbian F.

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Chemnitz Crusaders
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: