Tigers gewinnen Thriller in St. Pölten

Die Vienna Red Tigers rangen die St. Pölten Invaders knapp nieder.Auch im zweiten Spiel nach ihrem Aufstieg in die Division 1 blieben die Red Tigers erfolgreich. Nachdem man in der vorwoche die Vienna Knights klar mit 25:7 dominiert hatte, setzte man sich nun in einem spanennden Spiel auch bei den starken und etablierten St. Pölten Invaders knapp mit 14:13 durch.

Bei herrlichen Footballwetter starteten die Red Tigers so wie sie gegen die Vienna Knights aufgehört hatten - mit einem Feuerwerk von Offense und Defense. Schon im ersten Drive gelang WR Maximilian Moser ein Touchdown. Spielstand nach wenigen Minuten 7:0. Der darauffolgende Drive der Invaders wurde schnell gestoppt und im Gegenzug erhöhte erneut WR Maximilian Moser mit einem weiteren Touchdown auf 14:0 für die Red Tigers. Mit diesem Stand ging dann auch das erste Quarter zu Ende.

Durch einige Fehler der Red Tigers kamen die Invaders aber im zweiten Quarter besser ins Spiel. Der Drive der Invaders war schon gestoppt als ein Personal Foul den Invaders ein unerwartetes First Down bescherte. Diese Unerfahrenheit in der Defense der Red Tigers nutzten die Invaders mit einem Touchdown. Der PAT war nicht gut und es stand nur noch 14:6 für die Gäste aus Wien.

Beide Mannschaften hatten sich jetzt gut auf den Gegner eingestellt und es wurde ein durch die Defenses geprägtes Spiel. Und wieder war es ein Fehler in der Defense der Red Tigers, der die Invaders ins Spiel brachte - ein Punt der Invaders sprang einem Red Tigers Spieler auf die Ferse. Die Invaders sagten "Dankeschön", recoverten den Ball an der gegnerischen 10 und scorten mit einem Touchdown und erfolgreichen PAT zum 14:13. So ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuseher ein interessantes Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten, auch wenn keinen Punkte mehr fallen sollten. Ein leichtes Übergewicht lag bei den Red Tigers, aber im aufkommenden Regen wurden die tiefen Pässe von QB Marcel Mayerhofer #13 immer schwerer zu fangen. Die Running Backs der Red Tigers erliefen Yard um Yard. Die Defense der Invaders hatte ihr Visier aber scharf gestellt und konnte weitere Punkte verhindern. RB Mathias Moser war erneut in der Endzone der Invaders, aber ein Holding verhinderte einen weiteren Punktegewinn durch den Aufsteiger. Die Invaders versuchten im Finish noch einmal mit aller Kraft das Spiel zu drehen aber die starke und konzentriert spielende Defense der Red Tigers konnte das verhindern und die Red Tigers knieten das Spiel ab.

"Der zweiter Sieg im zweiten Game in der Division 1 ist eine beeindruckende Leistung des gesamten Teams. Wir wissen, dass wir eine starke Mannschaft haben, die guten Football spielt. Und wir haben ein hervorragendes Coaching Team unter der Leitung von Headcoch Florian Keringer. Wir bereiten uns jetzt konzentriert auf unser nächstes Heimspiel, am 30.4.23 auf der Ravelin, gegen die Enthroners vor", so Gerhard Uhrovcsik, Präsident der Red Tigers.

Wittig - 04.04.2023

Die Vienna Red Tigers rangen die St. Pölten Invaders knapp nieder.

Die Vienna Red Tigers rangen die St. Pölten Invaders knapp nieder. (© Red Tigers Media)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 1football.atmehr News St. Pölten Invaderswww.invaders.atmehr News Vienna Red Tigersredtigers.atSpielplan/Tabellen Division 1League Map Division 1Spielplan/Tabellen St. Pölten InvadersOpponents Map St. Pölten InvadersSpielplan/Tabellen Vienna Red TigersOpponents Map Vienna Red Tigersfootball-aktuell-Ranking Europa
St. Pölten Invaders
Vienna Vikings
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: