75er Frauen Kader benannt

Beim AFVD geht es zur Zeit Schlag auf Schlag, kurz nach den Herren haben jetzt auch die Damen ihren 75 Kader für die Nationalmannschaft benannt.

Nach den beiden letzten Sichtungscamps am vergangenen Wochenende in Oldenburg und Erlangen hat Head Coach Nicole Manthey mit Ihrer Trainercrew die 75 besten Spielerinnen ausgewählt, welche in diesem Jahr für Deutschland spielen werden.

Und diese werden gleich gefordert. Schon am Pfingstsonntag, den 28.05.2023 erwartet die deutsche Frauen Nationalmannschaft in Solingen die Vizeweltmeister aus Großbritannien zum Auftakt der Europameisterschafts-Länderspielserie. Kickoff ist um 14 Uhr, Einlass ab 13 Uhr. Die Solingen Paladins sorgen für das Catering, Cheerleader und live gesungene Nationalhymnen für das passende Rahmenprogramm. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, Tickets für Schüler und Studenten sind ab 7,- Euro und für Erwachsene ab 12,- Euro erhältlich.

Die Damen Europameisterschaft 2023 / 2024 wird in einem Round-Robin System ausgespielt. Deutschland ist in Gruppe A mit Großbritannien, Finnland, Schweden und Spanien. Nach dem Länderspiel in Solingen steht für die Damen am 26. August in Spanien bereits der zweite Spieltermin fest. Im Frühjahr 2024 geht es dann nach Finnland und im Sommer 2024 wird Schweden zu Gast in Deutschland sein. Die Spielerinnen und die Fans der deutschen Nationalmannschaft können sich also auf eine spannende EM – Serie freuen.

Head Coach Nicole Manthey: "Ich bin beeindruckt von der Begeisterung und der sportlichen Qualität der Teilnehmerinnen. Aus dem bestehenden 45er Kader und den frisch nominierten Spielerinnen werden wir ein starkes Team formen, das den Vizeweltmeister Großbritannien vor Probleme stellen wird. An alle Spielerinnen die nicht im 75er Kader sind: Seid dabei! Unterstützt uns in Solingen. Seid unser zwölfter Mann!"

Schlüter - 29.03.2023

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalteam Frauenwww.afvd.defootball-aktuell-Ranking Deutschland
Nationalteam Frauen
Nationalteam U19
Heute vor zwölf Jahren
Jugend
Mythos Notre Dame
Der VorwärtspassNein, Notre Dame hat den Vorwärtspass nicht erfunden. Aber für seinen Durchbruch gesorgt. Inzwischen ist der Pass eine seit vielen Jahrzehnten eingespielte Routine und aus dem Football nicht mehr wegzudenken. Wenn die Passempfänger ihre Routen laufen, die Cornerbacks auf die Lauer gehen und der Quarterback sich rückwärts von der Line of Scrimmage weg bewegt, dann weiß man, dass es in den nächsten Sekunden höchstwahrscheinlich zu einem Pass kommt. Genauer gesagt: zu einem Vorwärtspass. Klar, manchmal wird ein Pass nur angetäuscht, aber der wohl sichtbarste Unterschied zum Rugby liegt beim...alles lesen
5. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: