Crocodiles wieder ohne Head Coach

David Odenthal ist nicht mehr Head Coach der Crocodiles.Zurzeit ist es nicht leicht Head Coach einer Kölner Mannschaft zu sein. Zwei Tage, nachdem die Cologne Centurions die Trennung von Head Coach Kahlil Carter bekanntgegeben haben, verbreiteten die Cologne Crocodiles über die sozialen Medien und in einer Pressemitteilung, dass sich der Verein mit sofortiger Wirkung von Head Coach David Odenthal trennt. Dabei hatten sich Vorstand und Head Coach erst vor zwei Monaten, nach Vermittlung ihres Hauptsponsors, bereit erklärt, wieder miteinander zu arbeiten.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:
"Bereits Ende 2022 gab es, ausgelöst durch den Head Coach unserer GFL- Mannschaft, David Odenthal, erhebliche Turbulenzen insbesondere hinsichtlich der Höhe und Verwendung des zur Verfügung stehenden Budgets für die Saison 2023. Nach einem intensiven Termin unter Vermittlung unseres Hauptsponsors bestand die Hoffnung, dass wir nun einen für alle Seiten akzeptablen Kompromiss gefunden haben und auf dieser Basis eine erfolgreiche Saison realisiert werden kann.

Diese Hoffnung hat sich trotz intensiver Bemühungen seitens des Vereins und mittlerweile ordentlicher finanzieller Situation leider nicht erfüllt. Sowohl in der konkreten Umsetzung der Absprachen als auch durch das anhaltende vereinsschädigende Verhalten und entsprechender Äußerungen von David Odenthal – intern und vor allem auch extern - haben sich nun unüberbrückbare Differenzen ergeben.

Deshalb hat der Vorstand nach intensiven Beratungen und mit Rückendeckung des Hauptsponsors heute den Entschluss gefasst, dass sich der Verein mit sofortiger Wirkung von David Odenthal in seiner Funktion als Head Coach unserer GFL-Mannschaft trennt. Aufgrund der Zuspitzung der Situation wurden bereits erste, sehr positive Gespräche mit einem sehr erfahrenen und bekannten Top-Head-Coach geführt. Sobald das Ganze in "trockenen Tüchern" ist, werden wir selbstverständlich sofort informieren.

Trotz allem danken wir David für sein Engagement für die GFL-Mannschaft in den vergangenen Jahren und die erfolgreiche Saison 2022." Gezeichnet hat der Vorstand der Crocodiles, Jan Stecker, Timo Kohnert und Kadia Ghadamgahi.

Gegenüber der größten Kölner Tageszeitung erklärte Odenthal, dass er von seiner Entlassung erst durch die Medien erfahren habe. Dort konnte auch die Begründung der Entlassung nachgelesen werden. Hauptgrund soll laut Vorstand der Umgang mit dem Budget durch Odenthal gewesen sein, dazu Kompetenzüberschreitung, in dem er mehr Spieler verpflichtet haben soll als vorgesehen. Dies wird von Coach Odenthal bestritten.

Der Pressemitteilung war zu entnehmen, dass mit einem Nachfolger bereits Gespräche stattfinden würden. Nach Informationen der Zeitung sind sich die Cologne Crocodiles mit Martin Hanselmann einig. Der ehemalige Bundestrainer war letzte Saison bei Stuttgart Surge in der ELF tätig. Damit würde Hanselmann Odenthal ein zweites Mal folgen. 2013 übernahm er die Regie bei den Cologne Falcons, mit denen er 2014 erst im Halbfinale bei den New Yorker Lions scheiterte.

Tillmann - 20.03.2023

David Odenthal ist nicht mehr Head Coach der Crocodiles.

David Odenthal ist nicht mehr Head Coach der Crocodiles. (© Tillmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Cologne Crocodileswww.cologne-crocodiles.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Cologne Crocodiles
Paderborn Dolphins
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: