Sensationeller Comebacksieg der Jaguars

Trevor Lawrence führte die Jaguars zum Sieg, nach einer ersten Halbzeit zum vergessen Trevor Lawrence macht es wie Big Ben 2020 gegen die Cleveland Browns. Vier Interceptions (davon zwei in den ersten fünf Minuten) und vier TD Pässe in einem Spiel schaffte in der postseason nur der SB Sieger Ben Roethlisberger, beide gewannen ihr Spiel am Ende. Dazwischen war ganz viel Drama und ein Comeback das nur die kühnsten nach der ersten Halbzeit erwarteten.

Zwei Halbzeiten wie sie unterschiedlich nicht hätten sein können. Trevor Lawrence erster Playoffpass wurde getipped und landete in den Händen eines Chargers, die Gäste standen unmittelbar in der Red Zone. Da ließ sich Austin Ekeler nicht lange bitten und wuselte sich in die Endzone. Dann schlug die Stunde von Asante Samuel jr.. Bis zur Halbzeit gelang es diesem Trevor Lawrence ganze drei mal zu intercepten, damit war er der erfolgreichste Ballempfänger von Lawrence Bällen in der ersten Halbzeit, ganz zum Missfallen der Jaguars Fans. Zwei dieser Balleroberungen konnten die Chargers in Punkte ummünzen, ein Field Goal und ein weiterer Ekeler TD über sechs Yards sorgten für eine 17:0 Führung.

Es kam noch schlimmer. Während die Jaguars ihre Ballbesitze Regelmäßig schnell wieder Abgaben, spielten die Chargers fehlerlos. Ein weiterer Drive endete mit einem 9-Yard-TD-Pass auf Gerald Everett, 24:0. Zu soviel Unvermögen kam kurze Zeit später unglaubliches Pech hinzu. Den Jaguars gelang es die Gäste ohne Punkte vom Feld zu schicken, der anschließende Punt landete auf dem Hinterkopf eine Jaguars Special Team Players. Der gemuffde Punt wurde geistesgegenwärtig von den Chargers gesichert, die damit wieder vor der Endzone standen. Die Jaguars konnten das schlimmste verhindern und kassierten "nur" ein Field Goal. Im letzten Drive vor der Pause fand dann Lawrence in seinen Rhythmus. Mit einem pass auf Evan Engram verhinderte er das "zu 0" zur Pause, Halbzeitstand 27:7 für die Chargers, diese würden aber den Ball als erstes bekommen.

Schritt eins des Comebackplans, ein schneller Stop der Chargers wurde erfüllt. In einem über sieben Minuten Drive gelang es Lawrence an seinen erfolgreichen Drive Ende der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Die Pässe kamen an, das Laufspiel über Travis Etienne funktionierte. Am Ende war es Marvin Jones jr. der den 6-Yard-Pass in der Endzone fing. Die Chargers hingegen gingen in einen Ergebnis Verwaltungsmodus, konnten nach ihrem nächsten Drive aber immerhin ein Field Goal erzielen, 14:30 war das Ergebnis Mitte des Dritten Quarters.

Nun schraubte Lawrence am Tempo. 4 von 4 Pässen im nächsten Drive kamen an, darunter ein 39-Yard-Pass auf Zay Jones, die anschließende conversion fand nicht ihr Ziel, "nur" noch 10 Punkte. Als dann Anfang des vierten Viertels die Chargers ein Field Goal verschossen, nahm das Sensationscomeback formen an. Den Jaguars gelang nun alles. Die Pässe kamen an und wen nicht gab es eine pass interference Strafe. Der Videoschiedsrichter war berechtigter Weise auf ihrer Seite und ein Trevor Lawrence der Christian Kirk für 9-Yards in der Endzone fand. Ausgerechnet Joey Bosa, der Top Defensive Lineman der Chargers, hatte hier einen Aussetzer. Als ein klares Holding gegen ihn nicht geflagt wurde, schmiss er vor Wut seinen Helm auf den Boden, halbe Distanz zur Goaline beim Extrapunkt Versuch. Die Jaguars entschieden sich auf eine two-Point conversion zu gehen. Diesen letzten Yard ließ sich Lawrence nicht nehmen, 28:30.

Als dann die Chargers nach zwei Minuten gestoppt wurden, glich das Stadion einem Tollhaus. Zwei Minuten Zeit um in Field Goal Entfernung zu kommen. Ein jetzt fast perfekt spielender Lawrence unterstützt von RB Travis Etienne und man hatte die Chance mit auslaufender Uhr. Ryan Patterson ließ sich auch vom Icing der Chargers nicht irritieren und verwandelte knapp das Field Goal, eins der unglaublichsten Comebacks der postseason Geschichte war damit Realität.

Mit einer turn over ratio von -4 und einem Lawrence der sich nach der ersten Halbzeit nicht unterkriegen ließ, ziehen die Jaguars erstmals seit 2017 wieder in die Divisional Round ein. Mit dieser Moral und dieser zweiten Halbzeit, sollte sich auch der nächste Gegner auf einiges gefasst machen. Dies muss nicht das Ende der Jaguars Reise sei.

Jan Sawicki - 15.01.2023

Trevor Lawrence führte die Jaguars zum Sieg, nach einer ersten Halbzeit zum vergessen

Trevor Lawrence führte die Jaguars zum Sieg, nach einer ersten Halbzeit zum vergessen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Jacksonville Jaguars - Los Angeles Chargers (Getty Images)mehr News Jacksonville Jaguarswww.jaguars.commehr News Los Angeles Chargerswww.chargers.comSpielplan/Tabellen Jacksonville JaguarsOpponents Map Jacksonville JaguarsSpielplan/Tabellen Los Angeles ChargersOpponents Map Los Angeles Chargers
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: