Joe Burrow in Super-Bowl-Form

Chris Evans bei seinem Touchdown zum 27:24-Endergebnis.Die Cincinnati Bengals sind das "Kryptonit" für "Superman" QB Patrick Mahomes. Dieses Mal wollten es die Kansas City Chiefs besser machen und erfolgreich für die Niederlage im letzten AFC Championship Game Revanche nehmen. Das ging schief, auch wegen eines glänzend aufgelegten Bengals-QB Joe Burrow. Am Ende verloren die Chiefs mit 24:27, exakt dem gleichen Ergebnis, mit dem sie schon im Championship Game den kürzeren gezogen hatten. Am Ende waren es in einem ausgeglichenen Spiel zwei Aktionen, die die Bengals auf die Siegerstraße brachten.

Etwa eine Minute war im letzten Viertel beim Stand von 24:20 für die Chiefs gespielt, als deren TE Travis Kelce einen seiner wenigen Fänge hatte. Beim Versuch noch den einen oder anderen Yards zu erkämpfen, schlug ihm LB Germaine Pratt den Ball aus der Armen und sicherte auch gleich selbst den Ballbesitz für die Bengals, dies an der 47-Yard-Linie der Bengals.

4:58 Minuten später hatten die Bengals die Führung zurück erobert. Burrow fand RB Chris Evans mit einem Pass über acht Yards zum 27:24. Die Chiefs konterten ihrerseits mit einem Drive über 38 Yards. Der Versuch mit einem Field Goal die Partie auszugleichen, schlug jedoch fehl. Chiefs-K Harrison Butker setzte seinen Schuss aus 55 Yards rechts neben die Torstangen.

Mit noch 3:19 Minuten verbleibender Spielzeit war klar, dass die Bengals es sich nicht erlauben konnten, Mahomes noch einmal in Ballbesitz kommen zu lassen. Doch genau danach sah es exakt 1:59 Minuten vor dem Spielende aus. Burrow hatte durch einen Sack sieben Yards verloren und sah sich mit seiner Offense einem dritten Versuch bei noch fehlenden 11 Yards gegenüber. Eine schwierige Entscheidung für Bengals-Head-Coach Zac Taylor.

Während der "Two-Minute-Warnung" habe er seine Entscheidung bezüglich dieses Spielzuges mindestens drei Mal geändert, gab Taylor nach der Partie zu. Am Ende habe er sich für einen sehr einfachen Spielzug entschieden, in der Hoffnung, dass seine Receiver sich im Duell Eins gegen Eins durchsetzen mögen.

Die Chiefs ihrerseits nahmen Bengals-WR Ja'Marr Chase zur Sicherheit in Doppeldeckung. Dies führte dazu, dass Rookie-CB Joshua Williams in einer Manndeckung WR Tee Higgens gegenüber stand. Higgens lief einen "Slant" direkt in die Mitte des Feldes, wo Burrow ihn mit einem Pass über 14 Yards zum First Down fand.

"Da waren eine Menge Leute in der Mitte des Feldes. Aber ich habe ein kleines Fenster für meinen Pass zu Tee Higgens gefunden", gab Burrow nach der Partie zu Protokoll. Dabei sauste sein Pass nur um Haaresbreite an der Hand von DE George Karlaftis vorbei. S Justin Reid: "Unsere Verteidigung war gut gewählt. Es war am Ende sehr knapp. Im Football geht es halt nur um wenige Inches."

Jedenfalls hatten die Bengals damit ihren First Down und das Spiel unter Kontrolle. Patrick Mahomes konnte nur noch von der Seitenlinie zusehen, wie die letzten Sekunden vergingen und die Bengals den dritten Sieg in Folge über die Chiefs sicherten.

Das Spiel selbst enttäuschte die hohen Erwartungen nicht. Die Bengals hatten früh eine 14:3-Führung erarbeitet, ehe die Chiefs mit drei Touchdowns in Folge das Spiel scheinbar drehten. Die Bengals hielten in dieser Phase mit zwei Field Goals dagegen und hielten die Partie somit in ihrer Reichweite. Das Fumble von TE Kelce läutete dann die erfolgreiche Schlussphase der Bengals ein.

"Das war ein großartiges Sieg. Wie haben Mitte des Spiels etwas geschwächelt und versäumt mehr Punkte zu machen. Aber am Ende haben wir einen Weg gefunden, die Punkte zu machen und das Spiel für uns zu entscheiden. Wir wissen wie man Spiele im Dezember gewinnt, das haben wir letzte Saison gezeigt. Es geht jetzt in die entscheidende Phase und wir können uns noch steigern. Wir wissen was wir können. Im Dezember und Januar trennt sich die Spreu vom Weizen", zeigte sich Burrow zuversichtlich für die restliche Saison.

Korber - 05.12.2022

Chris Evans bei seinem Touchdown zum 27:24-Endergebnis.

Chris Evans bei seinem Touchdown zum 27:24-Endergebnis. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Cincinnati Bengals - Kansas City Chiefs (Getty Images)mehr News Cincinnati Bengalswww.bengals.commehr News Kansas City Chiefswww.kcchiefs.comSpielplan/Tabellen Cincinnati BengalsOpponents Map Cincinnati BengalsSpielplan/Tabellen Kansas City ChiefsOpponents Map Kansas City Chiefsfootball-aktuell-Ranking NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: