Ein Deutscher in der nächsten IPP-Runde

Die von der NFL verteilte Übersicht über die 11 IPP-SpielerDie NFL hat die Spieler, die den nächsten Cut für das International Player Pathway Program (IPP) überstanden haben, bekanntgegeben. Im Vergleich zu den Vorjahren aus deutscher Sicht fast etwas enttäuschend: Lediglich ein deutscher Spieler, Unicorns Offensive Liner Marlon Werthman, hat es unter die letzten elf Akteure geschafft.

Er hatte zusammen mit 37 anderen Spielern aus 13 Ländern am Probetraining im Tottenham Hotspur Stadium in London teilgenommen. Das IPP-Programm wurde 2017 ins Leben gerufen, um internationalen Spitzensportlern die Möglichkeit zu geben, sich auf NFL-Ebene zu messen, ihre Fähigkeiten zu verbessern und sich schließlich einen Platz in einem NFL-Kader zu verdienen. Natürlich ist es auch ein hervorragendes Marketing-Werkzeug, denn so stellt man sicher, dass die internationalen Medien auch gerne von den Bemühungen "ihrer" Akteure berichten.

Seit seiner Einführung wurden 26 internationale Spieler in NFL-Kader aufgenommen, wobei es nur wenige zu einem sicheren Stammplatz im aktiven Kader brachten. Derzeit stehen 16 IPP-Athleten in den NFL-Kadern, drei von ihnen im aktiven Kader ihres Teams:

Jordan Mailata (Australien) - Philadelphia Eagles,
Efe Obada (UK) - Washington Commanders und natürlich
Jakob Johnson (Deutschland) - Las Vegas Raiders.

Die Spieler beginnen im Januar mit einem 10-wöchigen Training in den Vereinigten Staaten und werden im März die Gelegenheit haben, ihr Talent den Scouts der NFL-Teams zu präsentieren. Ziel ist es, dass die Athleten nach dem NFL-Draft 2023 über das IPP-Programm für einen NFL Practice Squad ausgewählt werden oder als Free Agent für die nächste Saison unterschreiben.

Die internationalen Spieler, die sich als Teilnehmer für die Saison 2023 qualifiziert haben, werden in mindestens eine der acht NFL-Divisionen (zufällig ausgewählt) zugeteilt – sofern diese Spieler nicht vorab als sog. Free Agents unter Vertrag genommen werden. Nach Abschluss des Trainingslagers ist jeder dieser Spieler dazu berechtigt, einen zusätzlichen Kaderplatz für
internationale Spieler im Practice Squad seines zugewiesenen Teams einzunehmen.

Dadurch erhält das jeweilige NFL-Team einen zusätzlichen 17. Kaderplatz in der sonst nur 16 Spieler umfassenden Practice Squad. Unter bestimmten Voraussetzungen können die Spieler dann auch während der Saison in den regulären Spielerkader berufen werden. Bei David Bada steht diese Beförderung womöglich unmittelbar bevor: Sein International Practice Squad Player Vertrag wurde aufgelöst und er bekam einen "regulären" Platz in der Practice Squad der Commanders. Damit ist eine Berufung in den aktiven Kader noch in dieser Saison möglich.

"Das International Player Pathway Programm ist ein wichtiger Teil unserer Bemühungen, das Spiel weltweit zu fördern und internationalen Sportlern den Weg in die NFL zu ebnen", sagte Alexander Steinforth, General Manager NFL Deutschland.

"Wir freuen uns, dass Marlon Deutschland im International Player Pathway für 2023 vertritt, und wir freuen uns darauf, ihn um einen zukünftigen Platz in einem NFL-Kader kämpfen zu sehen."

Über Marlon Werthmann:
Marlon Werthmann wuchs in Mannheim auf. Im Alter von 12 Jahren begann er mit American Football in einem Verein in Süddeutschland. Er war bei den Gridiron Imports in Wien und hatte Angebote von Maine, Buffalo und UConn erhalten, bis Covid-19 diese Möglichkeiten ausschloss.

Seitdem ist er in Deutschland geblieben und spielte in der GFL und CEFL. Zuletzt lief er für Schwäbisch Hall auf und feierte Anfang Oktober mit den Unicorns den Titelgewinn im German Bowl Xliii.


alle berücksichtigten Akteure:

Talitiga Lachlan Amosa / Australia / DL
Patrick Murtagh / Australia / TE
Marlon Werthmann / Germany / OL
Hector Zepeda / Mexico / OL
Etuale Junior Vinny Lui / New Zealand / DL
Basil Chijioke Okoye / Nigeria / DL/OL
Chukwuebuka Jason Godrick / Nigeria / OL
Kenneth Odumegwu / Nigeria / DL
David Ebuka Agoha / Nigeria / DL
Kehinde Hassan Oginni / Nigeria / DL
Haggai Chisom Ndubuisi / Nigeria / OL/DL


Carsten Keller - 29.11.2022

Die von der NFL verteilte Übersicht über die 11 IPP-Spieler

Die von der NFL verteilte Übersicht über die 11 IPP-Spieler (© NFL )

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFLwww.nfl.commehr News GFLwww.gfl.infomehr News Schwäbisch Hall Unicornswww.unicorns.deSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFLSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Schwäbisch Hall Unicornsfootball-aktuell-Ranking NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: