Tony sticht Zeke aus

Tony Pollard Seit Beginn der Footballsaison frage ich meine Instagram Follower, wer ihre "Geile Katze" des NFL Spieltags war. Was mit "Geiler Katze" gemeint ist, ist für jeden frei definierbar. Es kann der beste Spieler, raffinierteste Coach, Held aus der zweiten Reihe oder die Geschichte des Spieltags sein. Ich sammle auf meinem Profil jeden Dienstag alle eingereichten Vorschläge, aus denen ich dann die vier häufigsten Antworten am Mittwoch in meiner Instagram Story zur Abstimmung freigebe. Jeden Donnerstag gibt es dann hier auf Football-Aktuell die Auswertung.

Die vier Nominierten der elften NFL Woche waren Cordarrelle Patterson (RB | Atlanta Falcons), Tony Pollard (RB | Dallas Cowboys), Travis Kelce (TE | Kansas City Chiefs) und Marcus Jones (CB | New England Patriots).

In einem Kopf-an-Kopf-Rennen gewinnt mit 35 Prozent der Stimmen Tony Pollard den Titel "Geile Katze" NFL Week 11 (33 Prozent Travis Kelce, 19 Prozent Cordarrelle Patterson, 12 Prozent Marcus Jones).

Die Dallas Cowboys haben mit Ezekiel Elliot einen der bestbezahltesten Running Backs der Liga in ihren Reihen, jedoch überzeugte diese Woche einmal mehr sein eigentlicher Backup. Pollard, der sich außerhalb der Top-50 befindet, [wenn man die RB-Gehälter betrachtet] unterstreicht diese Saison endgültig, dass er seinem Teamkollegen Elliot in nichts nachsteht.

701 zu 485 Rushing-Yards bei fast selber Anzahl an Versuchen und 243 zu 37 Receiving-Yards zeigen klar, wem eigentlich das Backfield in Dallas gehört.

Am vergangenen Sonntag gegen die Minnesota Vikings (Zum Spielbericht) war Pollard nicht zu bremsen. Besonders im Passspiel zeigte er mit 6 Catches für 109 Yards und zwei Touchdowns seine Qualitäten und absolutes Big-Play-Potenzial. Im zweiten Viertel erzielte er einen 30-Yard-Touchdown, ehe er nach der Pause einen Pass von Dak Prescott für einen 68-Yard-Touchdown veredelte.

Pollard spielt sich durch seine Leistungen eindeutig ins Fenster für einen hochdotierten Vertrag. Ob seine Zukunft jedoch ins Dallas liegt, ist ungewiss. Die Cowboys können es sich eigentlich nicht leisten, einen weiteren großen Vertrag an einen Running Back zu vergeben. Das aktuelle Arbeitspapier des Viertrundenpicks von 2019 läuft nach der Saison aus, weshalb er definitiv auch für andere Teams lukrativ werden wird.

Pollards Performance brachte ihm die Auszeichnung der NFL "NFC Offensive Player oft the Week". Aber viel wichtiger ist natürlich der Titel "Geile Katze" NFL Week 11.

Wenn Sie auch an der Wahl zur nächsten "Geilen Katze" teilnehmen möchten, schauen Sie gern bei Instagram auf @NicJerseyTV vorbei.
---
Bisherige "Geile Katzen":
NFL Week 10: Footballfans in München (NFL Munich Game)
NFL Week 9: Joe Mixon (RB | Cincinnati Bengals)
NFL Week 8: Christian McCaffrey (RB | San Francisco 49ers)
NFL Week 7: Joe Burrow (QB | Cincinnati Bengals)
NFL Week 6: Brian Daboll (Head Coach | New York Giants)
NFL Week 5: Travis Kelce (TE | Kansas City Chiefs)
NFL Week 4: Patrick Mahomes (QB | Kansas City Chiefs)
NFL Week 3: Lamar Jackson (QB | Baltimore Ravens)
NFL Week 2: Amon-Ra St. Brown (WR | Detroit Lions)
NFL Week 1: Justin Jefferson (WR | Minnesota Vikings)

Nicholas Fanselow - 24.11.2022

Tony Pollard

Tony Pollard "Geile Katze" NFL Week 11 (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFLwww.nfl.comSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFLfootball-aktuell-Ranking NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: